Sonntag, 19. August 2018

Jahrmarktswochenende in Bildern 18. + 19.8.2018


Dieses Wochenende war bei uns in der Stadt Jahrmarkt, doch wir konnten nicht wie üblich am Samstag Mittag hin.

Samstag




Louisa im neuen Shirt. Hat sie sich extra für ein Casting gekauft und ist auch extra früh aufgestanden. Auch der Papa hat Probeaufnahmen, wenn es klappt erfahrt ihr mehr.


Jolina hatte endlich ihr erstes Tanztraining bei der neu gegründeten Tanzgruppe im Karnevalsverein. Danach sind wir noch zum einkaufen und sie hat eine Laugenstange, die ihre Brezelliebe abgelöst hat.


Gegen 15:00 ist der Papa zurück und Louisa ist zum ersten Mal alleine mit ihren Freundinnen auf dem Jahrmarkt.
Einatmen - Ausatmen - Loslassen


Bevor Louisa abgeholt wird machen wir uns noch einen gemütlichen Abend.


Sonntag



Premiere, wir haben den Rausfallschutz seit wenigen Tagen weg bei Jolina.
Ich träume gerade einen verrückten Traum von Louisas YT-Kanal mit plötzlich 150.000 Followern, hahaha, da werde ich geweckt von "Oh -Oh!"
Jolina ist zum ersten Mal alleine aufgestanden und war erstaunt, dass ich schlafe.
Jetzt erst nen Kaffee.


Jolinas übliches Frühstück. 4 Brote mit Frischkäse.


Wir wollen auf dem Jahrmarkt zu Mittag essen, hätten aber nie damit gerechnet, dass es sooo voll ist. Wir sind ja sonst am menschenleeren Samstag dort unterwegs.


Wir landen wie so oft im Weingarten vom Anheuser. Wenn ihr jetzt an Anheuser-Bush in den USA denkt, die Brauerei von Budweiser dann liegt ihr richtig. Der ist von dieser Familie und ist ausgewandert und hat sich von Wein auf Bier umorientiert.




Louisa dreht eine Runde mit Papa im Musicexpress.


Auf dem Rückweg zum Auto sehen wir, dass die Nahe voller Riesenforellen ist, oder sind das andere Fische?



Zu Hause spielen Louisa und Jolina Affenalarm.


Für mich noch nen selbst gemachten Frappuccino nach diesem Rezept.

Mehr WIB gibt es hier.

Samstag, 18. August 2018

Buchtipp: Unzertrennlich



Unzertrennlich: 

Das unglaubliche Schicksal der Zwillinge Joyce und Judith. 

Eine wahre Geschichte über Liebe und Kunst*

von Joyce Scott

Dieses Buch war praktisch an mir vorbei gegangen, obwohl es schon ein Jahr auf dem Markt ist.
Nur durch eine Suchfunktion wurde es mir angezeigt und ich dachte: "Hey, cool, muss ich lesen"

Was das Buch für mich so lesenswert macht ist, dass Judith, die Schwester der Autorin das Down Syndrom hatte.
Immer wenn es um das Thema geht trifft es mich irgendwie persönlich und beim Lesen hatte ich ganz viel Wut und Trauer und...
Ich greife schon wieder vor.

Donnerstag, 16. August 2018

Traumstrand an der Ostsee


Wenn ich mir meine Ostseegeschichten so anschaue, könnte man ja wirklich denken wir hätten nur Museen besucht, oder im Haus gesessen und Spiele gespielt.

Nein, wir waren zusätzlich fast jeden Tag am Strand, oft auch einfach Abends noch, wir hatten ja nur ein paar Meter.

Mittwoch, 15. August 2018

Valeries Geschichte: Wie es bei uns weiter ging

Die 4 vorherigen Kapitel von Valeries Geschichte findet ihr hier:


  1. Familiengründung mit Hindernissen
  2. Diagnose Down Syndrom
  3. Das Ringen um eine Entscheidung
  4. Sein letzter Lebenstag


5.       Wie es bei uns weiterging


Der Schwangerschaftsabbruch war ein paar Tage vor Heilig Abend gewesen. Wir haben von jenem Weihnachten kein einziges Foto.

Kurz danach flogen wir für ein paar Tage in den Urlaub. Wir dachten, ein wenig Tapetenwechsel würde uns dreien gut tun. Das nasse und stürmische Wetter in der Türkei passte wenigstens genau zu unserer Stimmung. Auf der Rückreise wurde es uns aber fast zum Verhängnis. Denn unser Flugzeug hatte beim Start einen Unfall: Bedingt durch den Sturm knallte beim Abflug das Heck auf. Panik an Bord, schreiende Passagiere, das Flugzeug taumelte. Eine gefühlte Ewigkeit lang torkelten wir dicht über dem Mittelmeer. Das ist die Strafe dafür, dass wir unser behindertes Baby getötet haben. Jetzt müssen wir alle sterben. Auch unser zweijähriger Sohn, und er ist doch noch so klein und völlig unschuldig.Glas, Gebrochen, Shattered, Glasscherben


Dienstag, 14. August 2018

Ostseeausflug nach Eckernförde


Ich habe noch viel zu wenige Ostseegeschichten erzählt.
Heute nehme ich Euch mit nach Eckernförde. Eine schnuckelige Stadt in der Eckernförder Bucht.
Diese lange tiefe Bucht sorgt für extra viel Strand rund um die Ostsee und so hat die Stadt nicht nur einen schönen Hafen, sondern auch gleich direkt Strand an der Stadt, 4 km lang habe ich gelesen.

Da wir aber selbst genug Strand bei unserem Ferienhaus in Damp hatten schauten wir uns Hafen und Stadt an.

Diese roten Häuser erinnerten mich an Kanada oder Norwegen, oder Alaska, natürlich nur aus Filmen, selbst war ich noch nie da. (Zu kalt)

Sonntag, 12. August 2018

12 von 12 im August 2018 trifft auf WIB


Heute ist also der 12. Demnach Zeit für 12 von 12
12 Bilder vom 12.
Aber es ist auch Wochenende und Zeit für das Wochenende in Bildern, ach was ein Stress, hahaha.
Quatsch, ich bin ja kreativ und kombiniere es einfach.
Doch erst einmal feiern wir Jubiläum.
Am 12.8.2012 habe ich zum aller ersten Mal bei 12 von 12 mitgemacht und es war Sonntag und es war Weinfest, ganz genau wie heute und deshalb mogelt sich ein 13. Bild bei 12 von 12 mit rein und zwar das erste von 12 von vor 6 Jahren.

Samstag, 11. August 2018

Buchtipp: Außergewöhnlich - Väterglück


Beim "aufräumen" im Blog ist mir aufgefallen, dass ich Euch ein Buch noch gar nicht vorgestellt habe, dabei ist es für mich ein ganz wichtiges Buch, doch das erzähle ich Euch gleich.
Es geht um

Außergewöhnlich: Väterglück*

von Conny Wenk

Dieses Buch, also nicht das was Jolina jetzt in Händen hält, sondern das des Diakonie Krankenhauses in Bad Kreuznach hielt ich als erstes Buch rein zum Thema Down Syndrom in der Hand, einen Tag nach Jolinas Geburt.

Man drückte es meinem Mann in die Hand und entschuldigte sich, dass das "andere Buch", also "Außergewöhnlich" bereits ausgeliehen sei, da noch ein Kind mit Down Syndrom hier auf der Station liegen würde.
Wir haben nie wirklich Kontakt mit diesen anderen Eltern bekommen, zu unterschiedlich war unsere Weltansicht, aber die wundervollen Bücher von Conny Wenk, die teilten wir uns.

Freitag, 10. August 2018

Klimperklein T-Shirt mit gesticktem Flamingo

Beitrag enthält Verlinkungen zu Schnitt/Stoff/Stickdatei - das Gericht behauptet sowas sei Werbung


Folgt ihr mir auf Instagram? Wenn ja, dann kennt ihr meinen Flamingo-Tick.
Ich habe übrigens keinen "Die Streifen müssen sich küssen-Fimmel" deshalb bin ich extrem stolz, dass sie es trotzdem tun, ganz ohne abstecken und so, nur ein bisschen rumzoppeln, fertig.

Ich war sowieso gerade am zuschneiden eines T-Shirts für mich, egal ob Streifen noch breiter machen, ich fand den Stoff toll und dann kam Dagmar vom Nadelflüsterer gestern um die Ecke mit dieser Flamingodatei. - Aaaahhh. Sie kennt mich, die anderen hat sie gefragt, ich hatte die Datei schon im Postfach als ich ihr schreiben wollte wie cool die ist.

Donnerstag, 9. August 2018

Mit Kindern in der Fasanerie Wiesbaden


Ich bin mir noch nicht sicher ob ich Euch diesen Blogbeitrag jetzt als Ausflugstipp, oder ein lustiges Treffen unter Freunden vorstellen soll.
Ein bisschen von beidem ist es mit Sicherheit.

Früher waren wir öfter in der Fasanerie Wiesbaden, denn zum einen ist es ein privater Förderverein, und so etwas unterstütze ich gerne (mit Wildfutter kaufen, oder Vorstellung im Netz), zum anderen kostet es keinen Eintritt und der Spielplatz ist toll.

Jetzt hat hier in der Fasanerie aber ein Sturm gewütet, das erfuhren wir bei einem Besuch im Hunsrück Wildpark, wo Spenden für die Fasanerie gesammelt wurden.
Wir waren seit dem nicht mehr hier und ich war gespannt.

Mittwoch, 8. August 2018

Valeries Geschichte: Sein letzter Lebenstag

Valeries Geschichte geht weiter

Die ersten Teile findet ihr unter:


4.       Sein letzter Lebenstag


Sieben endlose Tage und Nächte lang haben wir um den am wenigsten falschen Weg gerungen. Trotz aller Trauer und Schuldgefühle war es schließlich eine eindeutige Entscheidung. Nein, wir können niemandem vorwerfen, uns zum Schwangerschaftsabbruch gedrängt oder überredet zu haben. Die Last dieser Verantwortung müssen wir als Eltern ganz alleine tragen. Vor dem Gesetz sogar eigentlich nur ich als Mutter. Die Unterschrift, die mein Mann in der Klinik neben die meine setzte, war ein rein symbolischer Akt. Ich habe ihn darum gebeten. Die Einsamkeit der Entscheidung blieb dennoch unendlich groß.

Wüste, Trocken, Natur, Abend, Landschaft


Montag, 6. August 2018

Rezept für Buttermilch Zitronen Eis



Es ist immer noch Hochsommer und wenn es richtig heiß ist, dann haben wir doch alle Lust auf Eis.
Am besten selbst gemacht, ganz ohne Zusatzstoffe und Aromen, dafür Bio und mit gutem Gewissen.

Heute zeige ich Eich also wie man Buttermilch Zitronen Eis macht.
Ein ganz einfaches Zitroneneis-Rezept habe ich hier für Euch.



Sonntag, 5. August 2018

Letztes Ferienwochenende in Bildern - WIB 04.+05.08.2018


Fast wäre dies ein Wochenende in Bildern ohne Bilder geworden.
Es ist so heiß, ich bin total antriebslos.
Doch ein klein wenig hab ich für euch

Samstag, 4. August 2018

BOOKii, der digitale Hörstift

Werbung (unbezahlt)

Wir haben BOOKii den neuen Hörstift von TESSLOFF getestet und, ich nehme es schon mal vorweg, sind absolut begeistert.

BOOKii ist in diesem Sommer ganz neu auf den Markt gekommen und hat viele Funktionen, die ich als sehr sinnvoll und als Grund sehe genau diesen Stift zu kaufen und nicht einen anderen.

Freitag, 3. August 2018

Rezept für Zitronen Eis


Ich liebe erfrischendes Zitroneneis. Genau das Richtige, wenn es so heiß ist wie diesen Sommer.
Wie heiß es war sieht man auf dem Foto, das Eis schmolz mir schon beim fotografieren einfach weg.

Mein Rezept ist ohne Sahne und ich habe hier auch fettarme Milch genutzt, so hat man recht wenig Fett, dafür viel Geschmack. Fast schon ein bisschen wie Sorbet.

Donnerstag, 2. August 2018

Ausflug nach Kappeln an der Schlei

Hafen Kappel

Weiter geht unsere Ostseereise.
Bei wunderschönem Wetter besuchen wir Kappeln an der Schlei.
Von unserem Ferienhaus aus ist Kappeln auch die nächste größere Einkaufsmöglichkeit mit verschiedenen Discountern vor der Stadt. Auch in dem kleine Städtchen kann man Einkaufen und so verbanden wir Shoppen mit Sightseeing.

Mittwoch, 1. August 2018

Valeries Geschichte: Das Ringen um eine Entscheidung


Valeries Geschichte geht weiter

Die ersten beiden Teile findet ihr unter:

3.       Das Ringen um eine Entscheidung

Im Laufe der Tage durchliefen wir diverse Beratungsgespräche – beim Humangenetiker, beim Pränataldiagnostiker sowie bei einer Klinikseelsorgerin, die schon viele andere Eltern durch schwierige Schwangerschaften begleitet hatte. Die Beratungen fielen sehr unterschiedlich aus. Während die beiden Mediziner das Down-Syndrom völlig undifferenziert verharmlosten („das sind ja Sonnenscheinkinder“, „fast normale Intelligenz“, „leben als Erwachsene so gut wie selbständig“), war die evangelische Pastorin die einzige, die beide Seiten zu kennen schien: Die heute im Vergleich zu früher viel besseren Entwicklungsperspektiven der Kinder mit Trisomie 21. Aber auch all das Belastende, das die Betroffenen und ihre Familien durchmachen.

Ob Zufall oder nicht – allein schon im Dorf meiner Kindheit lebten gleich mehrere Menschen mit Down-Syndrom. Vor allem durch meine therapeutische Tätigkeit begegnete ich noch etlichen mehr. Es gibt Betroffene, die in der Tat schwer behindert sind, zum Beispiel auch als Erwachsene kaum ein Wort sprechen. Oder diejenigen mit einer Fehlbildung an lebenswichtigen Organen wie Herz, Nieren oder Magen-Darm-Trakt. Oder solche, die eine ausgeprägte Sinnesbeeinträchtigung haben, also stark hörgeschädigt beziehungsweise sehbehindert sind, manchmal auch beides auf einmal. Oder diejenigen, die obendrein autistische Verhaltensweisen zeigen, wie ungefähr jede siebte Person mit Trisomie 21. Und auch diejenigen, die mit epileptischen Anfällen oder andauernden Lungenentzündungen immer wieder in der Klinik landen, schon als winzige Babys, die nicht verstehen, warum sie nicht einfach zuhause bei Mama und Papa sein dürfen. Und warum ihnen von seltsamen Gestalten in Weiß immer wieder Schmerzen zugefügt werden.

Spritze, Schuss, Medizin, Flasche, Medizinische, Nadel