Sonntag, 16. Dezember 2018

Der erste Schnee beim Wochenende in Bildern - WIB 15.-16.12.2018


Schaut mal, meine Collage ist ab heute rosa, ich stehe einfach dazu, ich liebe pink und lila.
Und noch neu ist, dass das WIB jetzt bei dem Blog "Große Köpfe" gesammelt wird, den ich super gerne mag.

Dieses Wochenende hatten die Wetterfrösche im TV tatsächlich Recht, es hat geschneit, aber erst mal alles der Reihe nach.

Samstag, 15. Dezember 2018

Deutschland du tust mir weh

Bildquelle: Pressearchiv Aktion Mensch
...oder

Hände hoch wer Hater und Neidhammel doof findet



Ich bin der Aktion Mensch sehr verbunden, war ich irgendwie schon immer, auch als ich noch kein Kind mit Down Syndrom hatte, deshalb like ich deren Posts und Anzeigen bei facebook sehr oft und daher erscheinen die auch immer weit oben in meiner timeline.

Schon öfter habe ich bemerkt, dass "besorgte Bürger" sich in den Kommentaren austoben.
Jetzt ist es endlich soweit, nachdem es nicht mehr befriedigt gegen Flüchtlinge, Andersgläubige und Homosexuelle zu hetzen hat man ein neues Opfer gefunden, Behinderte und die "Gutmenschen" die ihnen helfen.
Dabei ist die Aktion Mensch ja auch, oder vor allem eine Lotterie, das will man aber wohl gar nicht sehen, nur, dass jemand Geld bekommt und man selbst nicht.
Nun, ihr könnt euch ja gerne ein Bein abhacken, ähnlich den bösen Stiefschwestern bei Aschenputtel, dann seid ihr endlich auch behindert und es stehen euch Gelder zu, die andere "absahnen".
Anstatt sich zu freuen nicht behindert zu sein, denn sozial behindert und mangelndes Mitgefühl kann man nicht im Behindertenausweis eintragen lassen, die Buchstabenkürzel für  "alles find-ich doof" sind eben noch nicht anerkannt.

Trotzdem finde ich es sehr bedenklich, dass wir Menschen haben, die es mit ihrer Meinungsfreiheit etwas übertreiben.
Was ich mir für solche Leute wünsche? Ein Smartphone, das bei jedem eingetippten Hate Stromschläge übers Display verteilt.

Was ich aus allen Kommentaren lesen kann ist Neid und eine geistige Entwicklung die zum Teil im Kindergartenalter stecken geblieben ist, so bekommt der andere immer mehr Nutella aufs Brot, sitzt auf dem besseren Platz und sowieso ist alles doof. Man sieht immer nur, was der andere bekommt und man selbst nicht.
Kenne ich aus eigener Erfahrung. Früher fuhren wir mind. 2 mal im Jahr richtig geil in Urlaub, das sahen die Leute und man lies uns den Neid richtig spüren, dass wir dafür aber auf Dinge verzichteten, wie ständig Essen gehen, oder Pizza bestellen usw, das sahen die Neider nie.

Das Problem der sozialen Medien ist, dass sich da nicht nur solche Leute wie ich tummeln (ja ein bisschen Eigenlob und Hybris muss an der Stelle erlaubt sein), dort schreiben auch Leute die früher den Stift höchstens zum Lottozettel ausfüllen in die Hand genommen hätten und um bei der Bank die Auszahlung zu unterschreiben.
Die eingebauten Rechtschreibhilfen, die mir eher im Weg sind, weil sie aus meinen Tippfehlern immer sehr unpassende Wörter bauen, helfen selbst dem blödesten Schreiberling Dinge zur Tastatur zu bringen, die andere dann einigermaßen verstehen, erkennen kann man sie oft an einer recht hölzernen Grammatik, Rudelbildung von Ausrufezeichen und dem ständigen Verwechseln von seit und seid.
Leider stimmt dieses Klischee nicht mehr ganz und das macht besonders Angst, wenn plötzlich nämlich auch Menschen mit ein bisschen mehr Bildung in diese Richtung abtriften.

Jetzt möchte ich euch einige Dinge mal zitieren die ich heute Morgen um halb 6 weil mein Rücken schmerzte lesen musste, weil ich nicht mehr aufhören konnte, weil sich ein schmerzender Krampf um mein Herz legte, der den Schmerz im Rücken fast unwichtig werden ließ.

Die Aktion Mensch gab es schon so lange ich denken kann und das sind immerhin 50 Jahre, selbst die Altnazis, die noch zu Massen in meiner Kindheit in den Dörfern der Westpfalz lebten, wie wohl in ganz Deutschland, hatten nichts gegen die Aktion Sorgenkind, wie diese Lotterie, die gleichzeitig Gutes tut damals noch hieß.

Die Menschen damals hatten jetzt nicht unbedingt die Schulbildung wie man sie heute haben könnte, trotzdem konnten sie sehr wohl unterscheiden, dass dies einfach eine Organisation war, bei der man gewinnen konnte und gleichzeitig Gutes tat.

Das hatte weder mit Steuern, noch mit anderen Hilfsorganisationen zu tun, die keine Lotterie waren.
Man setzte sich am Samstagabend vor eine Spielshow in der gleichzeitig diese Lose und die guten Taten vorgestellt wurden und man hatte auch keine negativen Gedanken, dass man diese Leute früher ja nicht gezeigt hätte.
Den Spruch "Beim A. hätte es das nicht gegeben" hörte ich als Kind noch oft und natürlich, dass er die Autobahnen gebaut hat.
Na super, alle kaputt, Brücken im Arsch, danke auch dafür.

Heute sollte man denken die Menschen sind aufgeklärter. NEIN!
Sie sind irgendwo auf einer Entwicklungsstufe zurück gesprungen, Mitgefühl ist etwas das man nie entwickelt hat, vielleicht weil vor lauter Eigenliebe und Neid kein Platz dafür war.

Auf jeden Fall hätte man früher, selbst wenn man so gedacht hätte wie diese Schreiberlinge, niemals auch nur andeutungsweise etwas geäußert, dass dem gleich kommt was ich lesen musste, denn man hätte sich für die eigenen Worte in Grund und Boden geschämt und man wäre von Umstehenden dafür böse angeschaut worden, anstatt noch Applaus von anderen der gleichen Art zu bekommen.

Ich möchte euch jetzt den ganzen Quark nicht ersparen.

Ich zitiere hier, aber ohne Namensnennung, das ist den Beteiligten, die öffentlich ihre kranken Gedanken kund tun vielleicht recht, doch nachlesen, von wem die kommen kann man sehr gerne bei facebook unter einer Werbeanzeige der Aktion Mensch für Lose als Weihnachtsgeschenk,  mit einem Bild auf dem Kindern Geschenke auspacken, die sind behindert und dunkelhäutig, ein Dorn in den Augen vieler die Toleranz für etwas "linksversifftes" halten.

Zitat Andrea K. (sieht laut Profil ganz nett aus, postet oft Tierfotos, und teilt Petitionen zum Tier und Umweltschutz, mag "Nachtcafé" und "Maischberger", scheint eigentlich ganz nett zu sein):
"Vor Weihnachten betteln alle..ich habe auch zu kämpfen mit meiner kranken Hündin, da hilft auch keiner, kostet viel,was sie mir wert ist! und ich bettle nicht..ich kämpfe!"

Andrea findet Leute die auch von ihrem Hundeschicksal erzählen *Augenroll* aber auch Gegenwind, natürlich sind alle Fragen "Schwachsinnig" und werden nicht beantwortet, wichtig war es ihr wohl hier mal ein Statement zu setzen, dass ihr nur Tiere wichtig sind, nun ja, Tiere sind ja in der Beziehung auch besser als viele Menschen, sie urteilen nicht über Dinge, Andrea sollte sich einfach mal ein Beispiel nehmen.

Alexa O. (postet tatsächlich Videos über Babykatzen, es gibt sie wirklich, findet unsere ganzen Politiker Sch.. und tut das offen kund, hat aber auch was gegen Leute die rassistisch sind und mag sogar "extra3" und "Erich Honecker"):
"Hat bisher nichts gebracht. Inzwischen spende ich weitaus genug mit meinen horrenden Steuerabgaben."

Alexa hat also noch nie gewonnen? Oder denkt sie die Aktion Mensch tut nichts Gutes. Ich kenne unzählige Beispiele, da hat die Aktion Mensch einiges bewirkt. Zusätzlich verwechselt Alexa Steuern und Spenden. Steuergelder gehen in alle möglichen Töpfe,nur sicher nicht in die, die die Aktion Mensch füllt, sonst bräuchten wir die gar nicht.
Klar, dass so "super informierte" Bürger die Politik in Europa blöd finden, wenn sie so einfache Dinge wie Steuern, Spenden und Lotterie nicht unterscheiden können.



Charly R. (steht offen zu der AfD und teilt gerne deren Posts, zusätzlich hetzt er mit Begeisterung gegen Asylbewerber und liebt wohl sein altes Auto sehr. Zusätzlich lieb er es AfD Seiten zu liken und mag Joe Cocker):
"Ich will nichts gewinnen.
Geb es lieber dem Tierschutz."
Er lässt gleich mehrere Kommentare los, mehr hilft mehr, denkt er.
"Spendet lieber mal für den Tierschutz"
Charlie findet auch Verbündete, die gleich wissen was die Aktion Mensch so tut, nicht:
zB die Barbara P. (liebt Snapchatfilter und postet gerne so Influencer angehauchte Bilder von sich, zusätzlich natürlich Katzenbilder und ist gegen den Migrationspakt, was sie fleißig weiter teilt. Zusätzlich hat sie Gelnägel aus dem Nagelstudio)
"Charly....ich auch, wenn .... wo sind denn die Milliarden Entwicklungshilfe hin?"
Charly: "Waffen und in die Hosentaschen von den Volksvertretern"

Wie gut, dass sich ein weiterer einmischt, der auch weiß dass Entwicklungshilfe und ein Los bei der Aktion Mensch kaufen das gleiche ist, nicht.
Robin S. (trägt gerne graublaue Shirts und Sonnenbrille und versucht coole Selfies als Profilbild von sich einzustellen, löscht aber keinen Versuch davon. Hält sich selbst für ziemlich cool, teilt gerne etwas über Lügenpresse und Gutmenschen und mag keine Ausländer findet aber Tim K. und die AfD ganz toll, frage mich warum er so Frauen Bastel und Gartenseiten geliked hat, verbreitet er dort heimlich böse Ideen?)
"...davon wurde ne Schule gebaut und ein Brunnen gebohrt. Und dann noch den Genderwahn finanziert"
Okay, das war zu vermuten, ich hätte oben noch ergänzen müssen, er ist gegen den "Genderwahn" warum hat er eigentlich Alice Weidel geliked?



Natürlich gibt es auch Leute die schlagen der Aktion Mensch neue Wirkungsbereiche vor, oder wollten einfach auch mal was sagen.
Dominik K. (mag wohl Zitate aus der Bibel hat bei der Bank geputzt und kann Plätzchen backen, zusätzlich teilt er facebook jeden Film mit, den er mal geschaut hat)
"Kümmert euch lieber um die Obdachlosen"
Also hier gibt es eine Wohnungslosenhilfe, vielleicht sollte er sich mal schlau machen ob er in seiner Näher bei einer ähnlichen Organisation anpacken kann, die Aktion Mensch kann sich ja nicht um alles kümmern.....




Da stört sich wohl eine wirklich an dem Kind mit der dunklen Hautfarbe auf dem Bild, anders kann ich mir ihren etwas hirnlosen Kommentar nicht erklären, oder gehören Behinderte nicht zum deutschen Volk? Nun ja, hat man ja schon mal gedacht
Liane F. (mag Pferde und ganz doll sich selbst, oder einfach nur Selfies von sich. Hat 2018 Urlaub auf Korfu gemacht, schade kein Geld für den deutschen Tourismus. Macht sowieso viel und gerne Urlaub, war auch schon mal blond, mag die AfD und Helene Fischer, ach du Sch... was ist jetzt schlimmer?)

"Habe nach 25 Jahren das los gekündigt. Gewonnen außer 10 Euro nie was. Und würde das Geld der deutschen Bevölkerung zukommen hätte ich es weiter gemacht. Aber so Spende ich lieber dem Tierschutz was." Ich verstehe, Tierschutz = deutsche Bevölkerung


Jetzt wird es heftig. Ich fühle mich persönlich ein bisschen beleidigt und würde ihr die Tierliebe gerne.....
Monika L. (hat schon so ein negatives Gesicht mit heruntergezogenen Mundwinkeln, da kann sie auch versuchen sich hinter ihrer Katze zu verstecken fürs Bild. Teilt ganz viele AfD Bildchen und ist dafür Straßenhunde aus dem Ostblock zu retten und nach Deutschland zu holen, aha, Hunde Asylanten sind also erlaubt? Hat wohl eher aus Versehen einen Spendenaufruf für den Jemen geteilt. Liked ganz viele Tierschutzseiten, AfD Leute und Jens Spahn. Warum den?)
"Wieso muss überhaupt noch gespendet werden. Es werden Milliarden seit Jahrzehnten in die Entwicklungsländer geschickt. Unverantwortlich sind für mich Eltern die unter bestimmten Voraussetzungen auch noch Kinder in die Welt setzen. Ich investiere lieber in den Tierschutz."

Ja, wie kann ich auch ein behindertes Kind in die Welt setzen? Wäre ich mal lieber bei den Katzen geblieben, die zahlen später auch meine und Monikas Rente.


Barbara P. haben wir ja oben schon kennengelernt, die Snapchat-Tussi mit den Gelnägeln, die hat wohl was gegen behinderte, oder doch gegen Dunkelhäutige, oder wahrscheinlich gegen beide."Zu dem Bild sag ich jetzt mal nichts ...."
Immer die Leute, die ja gar nichts sagen wollen und dann doch.....
Als ihr jemand sagt, dass es auch besser so ist, dass sie nix sagt kommt
:"...denke auch, sonst müsste ich noch mit Ihnen herumdiskutieren und mir den rot-grünen Erguss anhören."
Es fällt mir immer wieder auf, dass diese, wie sage ich es jetzt, Leute halt, in sozialen Netzen immer siezen, das hat aber nichts mit Höflichkeit zu tun, sondern mit der absoluten Unkenntnis der Umgangsformen im Netz und sich generell anzupassen.

Jetzt kann die Aktion Mensch auch nicht mehr nur freundlich antworten:
"Liebe alle, auf dem Bild sind zwei Kinder mit und ohne Behinderung zu sehen, die miteinander spielen. Inklusion heißt für uns, dass alle dabei sein dürfen und nicht aufgrund ausgeschlossen werden. Rassistische oder fremdenfeindliche Kommentare haben auf unserer Seite aber nichts zu suchen, genauso sind unsere Kommentarspalten kein Ort für politische Diskussionen ;) Bitte achtet beim Kommentieren darauf!"



Viele kapieren nicht wie Lotterien in Deutschland funktionieren, übrigens alle, aber egal, jammern ist das neue schwarz und ist immer und überall total chic
Edith B. (Laut Bild auch nicht mehr so jung und wohl eher durch den Besitz einen Smartphones in facebook geraten. War sehr Firmentreu, von 1970-2013 bei einem Arbeitgeber, mag Trachten und Käse, also den zum essen, anderen wohl auch, jedenfalls erzählt sie den)
"Wenn alle Großverdiener, Fußballspieler in der Bundesliga, und andere reiche Menschen spenden. Dann müssen nicht die wenig Verdiener und Rentner ran"
Ich habe es mal über den Google Translator gejagt und raus kam: "mimimimi"
Natürlich hat sie irgendwie recht, doch eigentlich sind es besonders Rentner und Normalverdiener, die waaaaahnsinnig gerne Lotto spielen, dass sie damit auch spenden, uuups, aber trotzdem, mimimimi


Vielleicht sollte facebook zusätzlich einen mimimi-Button einführen.

Besonders lustig, die etwas unüberlegten "Leute" nutzen eine Plattform die ihnen hintenrum mehr Geld aus der Tasche zieht und mehr Daten über sie sammelt als es der deutsche, so verhasste Staat je tun würde.
Wenn ich mich ein bisschen mehr mit ihnen beschäftigen würde, könnte ich euch hier noch viel mehr von Charly, Edith und Barbara erzählen, doch wer will sich schon mit solchen negativen Personen beschäftigen?


Das war jetzt ein kleiner Ausschnitt und unter jedem Post der Aktion Mensch geht es gerade so ab.
Was ist mit den Menschen nur los?


Hier ist eingebetet der Werbepost der Aktion Mensch. Ist wie bei dem Werbespot von Rügenwalder, mir ist da erst aufgefallen, dass einer am Tisch dunklere Haut hat, als sich so ein "Mensch" darüber aufgeregt hat.

Ich sehe das Bild und sehe Kinder.
Was siehst Du?



Donnerstag, 13. Dezember 2018

Der lange Weg zu neuen Orthesen


Juhu, was hat Jolina sich gefreut.

Endlich neue Orthesen



Das ist jetzt nicht ironisch, Jolina hat sich wirklich gefreut, denn so wie sie inzwischen ihre Brille gar nicht mehr absetzen will, weil sie damit besser sehen kann, so liebt sie auch ihre Orthesen, denn dadurch steht ihr Fuß und damit das ganze Bein richtig.

Am 20.11.2018 hielten wir also endlich wieder passende Orthesen in Händen, fast genau 8 Jahre, nachdem Jolina ihre ersten Orthesen bekommen hat, nämlich am 29.11.2010

Niemals hätte ich gedacht, dass es dieses Mal so lange dauert bis unsere Krankenkasse das okay dazu gibt, es sind ja nicht ihre ersten Orthesen und dass sie sie braucht steht auch außer Frage.

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Filou - Wuschelkopf mit Herz (ein Buchtipp mit Herz)

Werbung

Ich bin ja ein großer Fan von regionalen Produkten und auch von unserem schönen Naheland, zusätzlich liebe ich Bücher und "anders sein" ist bei uns Programm.

Jetzt gibt es tatsächlich ein funkelnagelneues Werk, das meine 4 Lieben vereint.

Filou - Wuschelkopf mit Herz* 

von Benedikt Treuer (Herausgeber, Autor), Lena Genennig (Herausgeber, Autor), Dennis Yumuk (Herausgeber), Nina Sonnabend (Illustrator)

Filou ist ein Kinderbuch für Kinder so von 4 bis 7 Jahre.
Filou ist anders als die anderen Wuschelköpfe
Filou hat Autoren, die aus Nachbarorten stammen
Und ich meine im Buch sogar unseren schönen Kreuznacher Jahrmarkt entdeckt zu haben.


Montag, 10. Dezember 2018

Tunikas und Shirts nähen geht immer


Endlich, ich habe mich wieder an die Nähmaschine gesetzt und wenn ich mal da bin, dann geht es auch ganz schnell und ruck zuck sind ein Shirt und eine Tunika entstanden.

Aber ich finde immer Dinge die noch dringend erledigt werden müssen und dann fällt das Nähen oft leider hinten runter.
Stoff kaufen schaffe ich aber immer zwischendurch auch wenn ich mir schon hundert mal gesagt habe:
"Ich kaufe keinen Stoff mehr bis das alles hier vernäht ist!"
Ja, klar dürft ihr jetzt laut lachen.

Dabei ist nähen so cool, weil man kann tauschen, das liebe ich ja und man kann mit Liebe verschenken, das liebe ich noch mehr.

Sonntag, 9. Dezember 2018

2. Adventswochenende, besinnlich? Nö. - WIB 8.+9.12.2018


Es ist der 2. Advent und mir fehlt die Besinnlichkeit, ich bin gehetzt von meinen Plänen die ich noch habe vor dem Jahresende, selbst schuld, ich weiß.

Ich glaube dem Rest meiner Familie geht es ähnlich. Mein Mann hat noch 3 Tage zu arbeiten, dann muss der Resturlaub weg und jetzt hat in ein Virus erwischt, er hält sich von uns fern um uns nicht anzustecken, die Pläne fürs Wochenende, über den Haufen geworfen....

Samstag, 8. Dezember 2018

Keiner schreibt mehr Briefe - schade, oder?

Werbung

Ich hatte mit 13 auf eine Brieffreundinnen-Annonce in der "Mädchen" geschrieben und auf Antwort gehofft.
Eigentlich war die Mädchen echt nicht meine Zeitschrift, ich war eher BRAVO Leser, ich mochte die Berichte über Bands und Trends der 80er, weniger die weichgespülte Mädchengeschichten.

Eine Freu din hatte die Zeitschrift bei mir vergessen und ich schrieb eben an ein Mädchen das die gleichen Dinge mochte wie ich.
Zurück kam ein Brief von einem Mädchen das auch dort hin geschrieben hatte und da so viele geschrieben hatten wurden die Adressen weiter verteilt, Datenschutz juhu.

Mit diesem Mädchen von damals schreibe ich auch nach 37 Jahren noch Weihnachtskarten, auch wenn wir so gar nicht zueinander passten. Es war immer spannend auf den nächsten Brief zu warten und wenn er kam las man ihn und er wanderte in eine Kiste, auch die habe ich noch.

Heute schreibt man Whats App und braucht auch keine Kiste mehr, schade.

Als ich Jolina dieses DUDEN Briefset zeigte jubelte sie und sagte sofort, dass sie ihren Freunden einen Brief schreiben möchte.
Vielleicht ist das mit den Briefen ja doch noch nicht ganz ausgestorben.

DUDEN  Ich schreib dir einen Brief: *

Alles für deine erste Post - mit 16-seitigem Heft, Briefpapier, Stickern, Umschlägen und Co.

Donnerstag, 6. Dezember 2018

Der 1.KTC-Bad Kreuznach kocht für Bedürftige beim Sonntagstisch


Heute mal wieder unter der Rubrik

Tue Gutes und sprich darüber



Denn vielleicht nimmt sich ja der ein oder andere ein Beispiel hieran, oder es lesen Vereine aus dem Umkreis von Bad Kreuznach und möchten auch helfen.
Achtung, dieser Artikel könnte Spuren von Gutmenschentum enthalten 😉

Aber von vorne.

Der 1. KTC Bad Kreuznach, in dessen Vorstand unser Papa mitmischt hat für Bedürftige beim Sonntagstisch der Pfarrei Heilig Kreuz gekocht und bewirtet.

Man hat schon von solchen Initiativen gehört, nur wusste ich gar nicht, dass es das auch bei uns gibt. Dabei lese ich das Schild dazu mind. einmal pro Woche groß an der Kirche, wenn ich an der roten Ampel stehe, habe es aber nie als das gedeutet was es ist. Früher nannte man so etwas Armenspeisung.

Vor kurzem sah ich im TV einen Bericht über einen Lufthansapiloten, der genau das macht um sich zu erden um nicht abzuheben, das Wortspiel muss erlaubt sein.

Christian kam schon erschüttert zurück. Am meisten haben ihn die 2 Kinder berührt, die jemand mitgebracht hatte, dass sie ein warmes Mittagessen bekommen.

Mittwoch, 5. Dezember 2018

Weihnachtlich Basteln mit Kindern

Werbung

Meine Kinder basteln so richtig gerne, ich muss gesehen ich  bin da nicht so begabt und begeistert, ich nähe lieber und war immer froh, wenn de Mädels im Kindergarten oder der Schule gebastelt haben, somit war ich fein raus, jaaa, ich gestehen, ich bin da auch etwas bequem.

Denn mit der richtigen Anleitung klappt das ja recht gut.
Tolle Anleitungen hat schon immer die liebe Steffi von Cuchikind. Ihrem Blog folge ich schon so lange, vielleicht weil er früher auch auf "Blogger" war und man sich da eher kannte. (Ich weiß, ich sollte auch umziehen, mit einer anständigen Blogadresse, sagt doch mal, stört euch das eigentlich?)

Kennengelernt haben wir uns dann bei einem Bloggertreffen und seit dem laufen wir uns ständig und gerne über die Füße.
Und natürlich war ich total begeistert von ihrem Buch mit 24 weihnachtlichen Bastelprojekten.
Da bastle sogar ich einmal, doch es sollte alles anders kommen.

Montag, 3. Dezember 2018

Blogger Adventskalender - Türchen Nr. 3

Werbung für Weihnachtsfreude

Kennt ihr den Blogger Adventskalender?
Nein?
Okay, dann weihe ich Euch mal ein.

Wir sind eine Ladung liebenswert, verrückter Familienblogger und wir haben uns zusammengetan um Euch an 24 Tagen vor Weihnachten Freude zu bringen.

Türchen 1 und 2 sind schon offen, aber ihr könnt immer noch mitmachen.

Tür Nr. 1  gab es bei Daniela von www.nenalisi.de 
Tür Nr. 2. gab es bei Katharina von www.derfamilienblog.de
Tür Nr. 3. findet ihr gerade hier bei mir, Martina von www.jolina-noelle.blogspot.com
Tür Nr. 4. findet ihr bei Nancy von www.metterschlingundmaulwurfn.de
Tür Nr. 5. findet ihr bei Mareike von www.everywhereigo.de
Tür Nr. 6. findet ihr bei Nadja von www.mamaimspagat.de
Tür Nr. 7. findet ihr bei Diana von www.zweitoechter.de
Tür Nr. 8. findet ihr bei Saskia von www.kullakeks.de
Tür Nr. 9. findet ihr bei Anna von www.kinderbuch-detektive.de
Tür Nr. 10. findet ihr bei Yasmin von www.dierabenmutti.de
Tür Nr. 11. findet ihr bei Stephanie von www.3fachjungsmami.net
Tür Nr. 12. findet ihr bei Anne-Luise von www.grossekoepfe.de
Tür Nr. 13. findet ihr bei Charlie von www.wickelwahnsinn.com
Tür Nr. 14. findet ihr bei Sarah von www.lotte-lieke.com
Tür Nr. 15. findet ihr bei Julia von www.mama-juja.de
Tür Nr. 16. findet ihr bei Kati von www.kuchenkindundkegel.de
Tür Nr. 17. findet ihr bei Kerstin von www.mamahoi.de
Tür Nr. 18. findet ihr bei Melanie von www.dorfkinder.eu
Tür Nr. 19. findet ihr bei Sari von www.heldenhaushalt.de
Tür Nr. 20. findet ihr bei Anja von www.einfachnurwir.wordpress.com
Tür Nr. 21. findet ihr bei Olga von www.familienpunsch.de
Tür Nr. 22. findet ihr bei Marsha von www.mutterundsoehnchen.com
Tür Nr. 23 findet ihr bei Jenny von www.muttiheft.net
Tür Nr. 24. findet ihr bei www.nenalisi.de und www.franzisaidwhat.com




Und jetzt zu meinem super genialen Preis den ihr gewinnen könnt.

Sonntag, 2. Dezember 2018

1. Adventswochenende 1.-2.12.2018


Wir sind schon mitten drin im Advents-Wahnsinn, der so wenig Zeit für Besinnlichkeit lässt, aber ganz viel "Ich muss noch..." hat.
Allerdings gibt es Dinge, die würde ich zwar gerne, muss ich aber nicht und deshalb kommen hier nicht mehr täglich Artikel, auch wenn ich so viel zu schreiben hätte, über Windelversorger, Orthsenbestellungen und noch so viel mehr.

Aber ich lasse das Jahr jetzt langsam ausklingen und ich habe also nächstes Jahr noch so viel zu erzählen.

Samstag


Freitag, 30. November 2018

Gastfotografin Ines: Ostseebilder T21


Heute habe ich mir wieder Verstärkung in den Blog geholt.
Es geht aber nicht um das geschriebene Wort, sondern es sollen die Bilder im Mittelpunkt stehen.
Sie sind so ganz anders als meine, das freut mich besonders, denn das ist Vielfalt und so ist das Leben.
Ines' Bilder sind mir sofort aufgefallen und ich freue mich, dass ich sie Euch zeigen darf.

Diese Bilder sind mit Negativfilm entstanden. So habe ich früher auch fotografiert, keine Möglichkeit 100 Bilder durch die Kamera zu jagen und hinterher mit Lightroom und Photoshop noch wahnsinnig viel "zu machen"

Am besten erzählt Ines selbst wer sie ist und was sie antreibt.

Mittwoch, 28. November 2018

Ein Tag im Leben: Wenn Mama krank ist (algovir® Erkältungsspray hilft)


Werbung

Ich wurde schon lange für keinen Produkttest mehr ausgewählt, es gibt viel zu viele "Mami"-Blogs und meiner passt da sowieso irgendwie gar nicht rein, so ohne Kleinkind und selbst schon etwas älter.

Aber jetzt, jetzt passt es perfekt, ein Erkältungsspray, das bereits bei den ersten Anzeichen eine Erkältung abwenden soll, oder den Verlauf einer Erkältung abschwächen und abkürzen soll.

Jaaaa! Jolina hat schon wieder ihren ersten Schnupfen und wir können ein Lied davon singen.
Also, es war geplant dieses Mittel, das sogar Schwangere nutzen dürfen und Rotalge enthält bei Jolina zu testen. Es war zwar nur das Mittel für Erwachsene dabei, aber es unterscheidet sich nur in der Sprüh-Dosis, wie ich verstanden habe. Die Frage "Was tun bei Erkältung" ist bei uns immer ein Thema, kaum denke ich die Lösung gefunden zu haben, werde ich bald eines Besseren belehrt.

Wer hätte gedacht, dass ich es direkt wenige Tage nach Erhalt selbst testen durfte.

Ich hab euch mal einen typischen "Mama ist krank"-Tag aufgeschrieben.

Mamas werden nicht krank!




22:32 ich werde wach und wundere mich warum ich jetzt schon wach werde, ich fühle mich seltsam, kann schlecht wieder einschlafen.

2:02 Waaaach!!! Ich kenne diese Qualität von wach sein. Ich bin extrem müde und kann nicht einschlafen, ich versuche 30 Minuten lang einzuschlafen, hilft nix

Dienstag, 27. November 2018

Inklusives Restaurant Brownnies&downieS in Roermond


Bei unserem letzten Niederlandeurlaub im Herbst haben wir tatsächlich geschafft 2 Brownies&downieS zu besuchen.

Vom B&dS in Venlo habe ich ja schon erzählt. Und danach waren wir auf der Heimfahrt noch in Roermond.

Louisa und ich waren im Frühling schon mal dort und ich hatte den Kellnern schon "angedroht" wir kommen wieder und bringen dann den Rest der Familie mit.

Natürlich wird das nicht das letzte Mal gewesen sein, denn in Roermond kann man wirklich super einkaufen.

Sonntag, 25. November 2018

Die Elfen sind zurück - Wochenende in Bildern WIB 24.+25.11.2018

OMG, jetzt ist es tatsächlich nur noch einen Monat bis Weihnachten, wie konnte das Jahr so schnell vorbei rauschen.
Ich muss dringend die Steuer machen, aaahhhh!!! (Die von 2017)

Was so los war bei uns?
Schaut selbst.

Samstag


Samstag, 24. November 2018

Buchtipp: WNTER Das große Lesebuch für die ganze Familie



Winter, die Zeit in der man etwas enger zusammenrückt, spielen, Plätzchen essen, Tee oder Kakao trinken, erzählen und natürlich zusammen Geschichten lesen.

Für solche gemütliche Stunden bei Kaminfeuer (geht auch ohne) und Kerzenschein habe ich heute einen genialen Buchtipp:

Winter. Das große Lesebuch für die ganze Familie*


Wie ihr am Bild sehen könnt, ist das ein ganz schön dickes Ding, gefüllt mit Geschichten, Gedichten, Rätseln, Rezepten, Liedern und natürlich wunderschönen Illustrationen.

Was mir besonders gefällt ist am Ende die Übersicht, wo über jeden Autor etwas geschrieben steht, das geht von Hans Christian Andersen, den ich so wahnsinnig gerne mag, bis zu Ursula Wölfel.

Dahinter hat man noch Platz seine liebsten Familienrituale einzutragen.

Donnerstag, 22. November 2018

Gastautor Nicolas (16): "Ich bin kein Schattenkind!!!"

Foto: privat

Die Miniserie "Schattenkinder" geht in die nächste Runde.

Ich freue mich ganz besonders auch einen Beitrag veröffentlichen zu dürfen von einem "Schattenkind", oder eben gerade nicht, das noch mitten drin steckt und gerade im Moment genau erzählen kann, wie es sich anfühlt mit behinderten Geschwistern.




Ich bin kein Schattenkind!!!


Hallo, mein Name ist Nicolas, ich bin 16 Jahre alt, gehe in die 10 Klasse aufs Gymnasium und bin ein sogenanntes Schattenkind. Denn ich haben zwei Geschwister mit Behinderung. 

Montag, 19. November 2018

Gutes tun ist eigentlich ganz einfach, nicht nur zu Weihnachten


Wir packen schon seit Jahren Päckchen für bedürftige Kinder und machen auch mit bei regionalen Tannenbaumaktionen, wo sich Kinder aus der Region etwas wünschen, das sich ihre Eltern oft nicht leisten können.

Das Verrückte ist, dass ich mich selbst fast mehr dabei freue, als die, die die Geschenke bekommen, es stimmt schon, schenken macht Spaß und tut gut.

Das sollten die Menschen unbedingt mal ausprobieren, anstatt ständig zu jammern, dass es ihnen selbst so schlecht geht.

Um anderen zu helfen muss man nicht mal Geld besitzen, das fängt da an, wo man jemanden mit einem Brötchen und ner Flasche Wasser an der Supermarktkasse vor lässt, geht über das Lächeln, das man dem Busfahrer schenkt, obwohl der muffig vor sich hin starrt und hört bei dem Platz, den man im Wartezimmer anbietet noch lange nicht auf.

Ich glaube einfach, dass alles Gute das man tut auch auf irgendeinem Weg zu einem zurück kommt.

Sonntag, 18. November 2018

Das letzte WIB des Jahres ohne Weihnachtsgedöns 17.+18.11.2018


Ja, es ist wirklich wahr, ab nächsten Sonntag ist offiziell der Startschuss in die Adventszeit.
Da Louisa so quengelt, bei uns nach US-amerikanischer Tradition schon der Tag nach Thanksgiving, also 3 Tage früher, für ganz ungeduldige Halbwüchsige.

Jetzt also der noch komplett Lebkuchenfreie Wochenendpost


Samstag


Samstag, 17. November 2018

Buchtipp: Mama im Advent




Ich bin ja der absolute Adventskalenderfan.
Ich habe wirklich viele davon, man könnte auch sagen, ich habe einen an der Waffel.

Was ich aber dieses Jahr für mich entdeckt habe ist noch besser als ein einfacher Adventskalender, es ist gleichzeitig ein Buch und auch noch speziell für Mamas, ich bin total angezuckert und freue mich total drauf.

Mama im Advent - Ein Adventskalender für alle Mütter*


Ich habe nur ein klein wenig ins Buch gespitzt, sonst könnte ich ja nicht sagen ob es hui oder pfui ist und ich freue mich schon total auf den 1. Dezember um die ersten Seiten lesen zu können.

Donnerstag, 15. November 2018

Das Erlebnisbad Aqua Mundo im Center Parcs Het Meerdal


Für uns als Center Parcs Wiederholungstäter ist das Schwimmbad das wichtigste Ausstattungsmerkmal der Parks.

An diese subtropischen Schwimmbäder knüpfen sich auch viele Familienerinnerungen.

Im Aqua Mundo in Tossens hat Louisa ihr Seepferdchen gemacht, im Aqua Mundo in Bispingen haben wir uns mit lieben Freunden getroffen, das Aqua Mundo in der Eifel war unser erster Center Park Urlaub überhaupt und der erste mit Jolina.
Die Schwimmbäder in Erperheide und De Kempervennen wurden bisher nicht getoppt und das im Sauerland war total überlaufen.

Nun erzähle ich euch also von unserer neuen Familienerinnerung aus dem Pool, denn auch hier gibt es eine.

Mittwoch, 14. November 2018

Geschwister behinderter und kranker Kinder im Mittelpunkt bei der Stiftung Familienbande

Quelle: Fotograf der Familienbande

Schattenkinder?
Die Gastbeiträge zeigen, es gibt sie durchaus, auch wenn es einfach immer von der individuellen Situation abhängt und eben ganz viel auch von den Eltern.

Natürlich ist irgendwann einmal die Kraft und die Zeit zu Ende und dann muss man auch mal um Hilfe bitten, oder sich etwas überlegen um aus den eingefahrenen Spuren frei zu kommen.

Das Bild hier zeigt meine beiden bei der Geschwisterolympiade die jedes Jahr beim Down Sportlerfestival von der Stiftung Familienbande ausgerichtet wird.
Ich hatte davon schon öfter berichtet und das habe ich 2018 geschrieben: klick

Sonntag, 11. November 2018

Wochenende zwischen Schweden und St. Martin WIB 10.+11.11.2018


Dieses Wochenende ist an mir vorbeigeschossen, Louisa hatte Musical Workshop und war immer erst spät zu Hause und am Samstag war Christian dort als Grillmeister eingeteilt,
zusätzlich Down Syndrom Kongress und der übliche Wahnsinn

Samstag, 10. November 2018

Buchvorstellung: Was uns schmeckt


Was uns schmeckt und was dahinter steckt*

von Nikola Schwarzer

Ich bin ja jemand der immer gerne wissen möchte warum etwa ist wie es ist.
Vielleicht haben meine Kinder deshalb diese "Warum?-Phase" nicht gehabt, weil ich bei der kleinsten Frage mein ganzes Wissen mit den kleinsten Warums vor ihnen ausgebreitet habe.

Da war das Motto eher, nur nicht fragen, sonst antwortet sie wieder, HILFE!!!!!

Freitag, 9. November 2018

Vorlage Lama Adventskalender - No Drama Lama


Ich habe Euch gestern schon neugierig gemacht als ich die Zahlen gezeigt habe, oder?

Es ist ein No Drama Lama Adventskalender



Okay, ich bin jetzt nicht gerade der geborene Künstler, aber ich finde man kann das Alpaka schon erkennen, mit Veränderung der Ohrenstellung kann man auch einen wolligen Hasen-Kalender oder ein Schäfchen-Kalender daraus machen.

Aber es sollen Lamas sein.