Donnerstag, 9. August 2018

Mit Kindern in der Fasanerie Wiesbaden


Ich bin mir noch nicht sicher ob ich Euch diesen Blogbeitrag jetzt als Ausflugstipp, oder ein lustiges Treffen unter Freunden vorstellen soll.
Ein bisschen von beidem ist es mit Sicherheit.

Früher waren wir öfter in der Fasanerie Wiesbaden, denn zum einen ist es ein privater Förderverein, und so etwas unterstütze ich gerne (mit Wildfutter kaufen, oder Vorstellung im Netz), zum anderen kostet es keinen Eintritt und der Spielplatz ist toll.

Jetzt hat hier in der Fasanerie aber ein Sturm gewütet, das erfuhren wir bei einem Besuch im Hunsrück Wildpark, wo Spenden für die Fasanerie gesammelt wurden.
Wir waren seit dem nicht mehr hier und ich war gespannt.




Als ich den Link vom Wildpark im Hunsrück setzte war ich gerade sehr erstaunt. Jolina trägt da das selbe Kleid. Verrückt, dabei trägt sie das ganz selten, ist wohl unser Wildparkoutfit, hahaha.


Wir haben uns mit Ramona und ihren 3 Mädels getroffen, da die gerade Oma-Urlaub in Hessen machen.
Ramonas große Tochter Ciara ist genau so alt wie Jolina und die beiden kennen sich schon ganz lange. Ciara hat sogar ein eigenes Label hier im Blog.



Wir waren ganz früh im Park um der großen Hitze etwas zu entfliehen, bekamen Parkplatz unter Bäumen, nur der Weg durch die Innenstadt von Wiesbaden dauerte um diese Zeit in der Woche etwas länger, da dort der normale Berufsverkehrswahnsinn tobte.
Zusätzlich fahre ich nicht gerne nach Wiesbaden, immer Verkehrschaos und nie ein freier Parkplatz.


Gleich beim Eingang versorgten wir die Mädchen mit Tierfutter aus dem Automaten.

Wir waren eine große Mädelsrunde, 5 Töchter, 2 Mamas, eine Nichte und eine Oma.


Auch hier in der Fasanerie ist das Gras nicht mehr wirklich grün. Die Hitze und der fehlende Regen sorgen dafür.



Gleich zu Beginn des Rundweges trafen wir auf hungrige Schafe.
Dann stiegen wir den Berg hoch zu den Bären und Wölfen, die wohl noch im Wald schliefen. Schade, die sahen wir nicht.
Der weitere Weg war recht enttäuschend, so hatte ich das nicht in Erinnerung, alles machte einen tristen und teilweise herunter gekommenen Eindruck, wohl auch noch Nachwehen der Zerstörung nach dem Sturm.


Es dauerte eine Weile bis wir die nächsten Tiere füttern und beobachten konnten.
Ach, aber nicht vergessen möchte ich den Fuchsbau, der war für mich neu und richtig toll gemacht.


Hier gab es auch Nachwuchs im großen Freigehege


Die Mädchen, ob groß oder klein, hatten Spaß den Tieren ihr Futter zu verteilen.



Nach einer Weile kam auch mal endlich ein Hirsch um die Ecke.



Louisa zeigte Jolina wie man die Hand richtig hält.
Das macht sie immer öfter so richtig toll, so kleine Erziehungsaufgaben als große Schwester und auf sich kümmern, ich denke in 2 Jahren können wir die beiden auch am Abend mal gut alleine lassen



Bei den Wildkatzen waren gute Augen gefragt um die Tiere zu endecken


Bisher hatten Ciara und Jolina kein großes Interesse aneinander, warum auch?
Doch beim Posieren für das beste Foto auf dem Baumstumpf merkten sie wohl. dass sie doch ähnlich ticken, gemacht für die Bühne und das Rampenlicht, hahaha.
Da haben kleine Schwestern glaube ich keine Lust zu.







Andere große Mädchen wollen auch Bilder.
Louisa ist immer auf der Jagd nach einem guten Shoot.


Dass wir einen Teil der Fasanerie nicht gesehen haben ist mir erst zu Hause aufgefallen als ich mich fragte wo diese Tiere von der HP überhaupt sein sollen.
Der Spielplatz rief nach den Mädchen und wir hatten eigentlich auch keine große Lust mehr.
Vielleicht war es das Wetter, aber ich muss Ramona recht geben. "Hätte ich hier Eintritt bezahlen müssen, dann hätte ich mich geärgert."
Ich ziehe meinen Hut, dass alles ehrenamtlich hier gestemmt wird, aber ich fand es einfach nicht wirklich schön an dem Tag.
Es waren auch kaum Leute hier, obwohl Ferien waren, früher war hier immer die Hölle los, also war mein Eindruck vielleicht eben doch richtig.


Wir Mamas nutzten die Zeit noch ein bisschen zum quatschen und zum Austausch. Ab und zu ein "Chromosomen-Talk" unter Müttern finde ich einfach wichtig.
Es hat nichts mit Vergleichen zu tun, eher mit Tipps und Ideen, die man vielleicht selbst umsetzen möchte.



Da das Tierfutter noch nicht ganz leer war, gab eben kaum Tiere zu sehen, wurde es an die Schafe verfüttert, die schon zu Beginn etwas bekamen.

Vielleicht sind unsere Kinder der Fasanerie auch entwachsen und mit ganz kleinen Mäusen ist es richtig toll, fragt mich nicht.
Als Ausflugstipp möchte ich es nur eingeschränkt weitergeben.
Man ist an der frischen Luft und sieht Tiere, könnte was zu Essen kaufen und hat einen schönen Spielplatz, alles ohne Eintritt, mehr aber eben auch nicht.





Ciara testet mal Jolinas Wendepailletten.



Ramona macht noch ein Selfie mit Jolina, das lasse ich lieber, denn ich kann es nicht wirklich gut mit diesen Selfies und Louisa schmiert mir das auch ständig aufs Butterbrot.


Die Kinder sind müde und Jolina, die den ganzen Weg vor gerannt ist, entert den Bollerwagen, den Ramona dabei hatte, da Ciara nicht so gerne läuft. Jolina ja auch manchmal nicht und dann manchmal doch, unsere ist da eben weniger berechenbar.


Ich freue mich, dass ich Ramona endlich mal wieder getroffen habe und nicht nur ein schnelles Hallo im vorbei rennen auf dem Sportfest in Frankfurt.
Mal sehen wann wir uns das nächste Mal treffen, wir wollen jedenfalls dieses Mal nicht so lange damit warten.

Kommentare:

  1. So ein schöner Beitrag. Ich hätte es defintiv nicht besser schreiben können. Den Kids hat es gefallen und wir haben uns riesig gefreut euch mal wieder zu sehen.
    Seid lieb gegrüßt Im übrigen gefallen mir die Bilder mit den wendepailleten am besten 😍😍

    AntwortenLöschen
  2. Wenn das Kleid mal wieder rheinabwärts bewegt werden soll können wir ganz gerne den Wildpark Rolandseck empfehlen, da kann man dann zwischen den Ziegen und Rehen herumlaufen. Ist zwar nicht gratis, Aber mit vier beziehungsweise drei Euro noch ganz erschwinglich. Und uns besuchen kann man dann auch gleich. http://wildpark-rolandseck.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das finde ich immer toll, wenn man mitten durch die Tiere läuft. Das wäre mal ne option, geht sicher auch in einem anderen Outfit, hahaha

      Löschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG https://jolina-noelle.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html SOWIE DER SPEICHERUNG EURER DATEN ZUM KOMMENTAR ZU.

Ihr könnt auch Anonym kommentieren.

ACHTUNG: Kommentare müssen freigeschaltet werden