Samstag, 7. Juli 2018

Buchtipp: Fünf Meter unter dem Meer


Was machen eingefleischte Niederlande-Urlauber, wenn sie an der Ostsee in Deutschland Urlaub machen?
Sie nehmen sich ein Buch über die Niederlande mit an den Strand.
Ich jedenfalls, wie man auf dem Foto ja schon sehen kann.

Fünf Meter unter dem Meer: Niederlande für Anfänger*

von Tilmann Bünz

"Ein liebevoller Blick auf ein Land zwischen Toleranz und Enge, Geschäftssinn und Gelassenheit"
Sehr treffend formuliert und so sehe ich auch die Niederlande, jedenfalls heute.
Wir fahren nun schon seit einigen Jahren in die Niederlande in Urlaub und vor kurzem sogar zum Einkaufen.
Unsere Kinder lieben das Land und die Menschen und auch wir haben durchweg positive Erfahrungen gemacht. Wir waren mit unserer Tochter mit Down Syndrom überall willkommen und nie ein Grund seltsam von der Seite betrachtet zu werden.


Vor einigen Jahren hätten wir noch keinen Urlaub dort gemacht. 
Wenn man an der A61 wohnt, dann hat man ein gewisses Gefühl, wenn die Massen von Autos mit gelben Nummernschildern da entlang brausen.
Früher machten wir leicht bösartige Witze, über die geizigen Holländer, die uns Deutsche hassen, nur auf unseren Autobahnen durch fahren um im Italienurlaub, dann die aus der Heimat mitgebrachten Dosen auf dem Campingkocher zu erwärmen. Genau diese Art von Niederländern haben wir dann auch in Italien auf dem Campingplatz getroffen, aber nur am Rande, denn man versuchte sich möglichst wenig zu begegnen.

Doch plötzlich änderte sich das Bild, die Leute aus dem kleinen Nachbarland hassten uns nicht mehr und machten sogar bei uns Urlaub, plötzlich änderte sich auch unsere Einstellung und wir fühlten uns im Gegenzug auch willkommen in deren Land. Bisher waren nur Frau Antje, Marijke Amado und Rudi Carrell nett zu uns, jetzt plötzlich alle.

Diesen privaten Eindruck bestätigt das Buch.

Der Autor packt private Erfahrungen aus seiner Jugend und aktuelle Begegnungen in den Niederlanden unterhaltsam in 9 Kapitel mit mehreren Unterpunkten.
Das Buch ist in dem Stil geschrieben wie Auslandsreporter auch TV-Reportagen machen. Sehr unterhaltsam und doch voller Informationen.

Nicht alles ist mir bekannt, vieles erstaunt mich und ich denke "Was ein cooles Volk, da müssten sich die Deutschen eine gehörige Scheibe abschneiden"

Natürlich ist nicht alles perfekt in den Niederlanden, auch diese Seite beleuchtet der Autor.
Oder warum man in Amsterdam 3 Fahrräder braucht, wie Rotterdam zu einem Bürgermeister aus Marokko gekommen ist, oder wie man Regeln lieber umgeht, als zu brechen.

Sie haben liebenswerte Macken und sind erstaunlich anpassungsfähig, das sage jetzt wieder ich, wird aber nach der Lektüre des Buchs bestätigt.

Wer die Niederlande liebt und noch mehr über sie erfahren möchte, dem lege ich dieses Buch ans Herz.
Ihr bekommt es im Buchhandel um die Ecke oder online hier*.

Ich gebe aus voller Überzeugung und mit Begeisterung
5 von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐

Alle Artikel oder Links, die einen Affiliate Link beinhalten, sind mit einem * gekennzeichnet. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und kaufst, bekomme ich ein paar Cent um einen Teil der Blogkosten zu decken. Für dich hat ein Affiliate Link keinen Nachteil und der Preis für das Produkt ist unverändert.

Das Buch wurde mir zur Rezension überlassen, dadurch wurde dieser Bericht nicht beeinflusst und ich schreibe wie gewohnt 100% meine Meinung





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.

Und zur Zeit gerade nicht möglich so lange ich sie nicht rechtskonform anbieten kann

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.