Donnerstag, 7. Juni 2018

Monika Plump, Fotografin mit Herz für Menschen mit Down Syndrom

Foto: Monika Plump
In meinem Blogbeitrag über unser Fotoshooting mit Monika Plump habe ich euch ja schon versprochen auch ein paar der wunderschönen Bilder von Moni zu zeigen.
Bitte nicht mit meinen vergleichen, ich über noch (jetzt schon seit zig Jahren, aber manche brachen eben länger, hahaha)

Ich mag ihre Fotos und ich mag auch Moni, die ihr Herz auf der Zunge trägt und die selbiges auch an Kinder mit Down Syndrom verloren hat. Passiert ist das bei einem Shooting mit einem Kind mit Down Syndrom "Bäääng!" Ja, das haben unsere Kids echt drauf, man könnte es auch das "Ins-Herz-schleich-Syndrom" oder "Um-den-Finger-wickel-Syndrom" nennen.

Die Fotografin Monika Plump hat ein Herz für Menschen mit Down Syndrom. Ihre Ausstellungen im Europaparlament in Brüssel sowie Straßburg sind erst der Anfang und ich freue mich eine weitere Kämpferin für Menschen mit Down Syndrom vorstellen zu dürfen.




Foto: Monika Plump

Die Bilder entstanden für eine Ausstellung, die viel zu wenig gewürdigt wurde. Ich habe das Netz fast vergebens noch Berichten abgesucht, ich habe einen gefunden, hier wurde eine der Rednerinnen in der lokalen Presse erwähnt. Sonst nichts, doch zu der Ausstellung kommen wir später, jetzt zeige ich euch erst ein paar Bilder, hatte ich ja verspochen

Foto: Monika Plump

Dieses Bild werde ich demnächst auf Leinwand ziehen lassen und die Galerie im Treppenhaus erweitern, ich warte nur noch auf ein Sponsorenangebot ;-), hallo, hat einer Lust?

Foto: Monika Plump
 Hier seht ihr Moni bei der Arbeit.


Foto: Monika Plump

Beim Fotoshooting in Köln zeigt die Fotografin, dass sie auch noch ganz andere Seiten hat, nicht nur romantisch und verträumt, sondern auch monochrom und kreativ.
Dieses Familienbild der etwas anderen Art ist genau so gewollt und ich hätte nie gedacht, dass wir schaffen so still stehen zu bleiben.



Foto: Monika Plump

Ebenfalls in Köln zeigte sie nochmal eine andere Seite, trotzdem haben auch diese Bilder einen Wiedererkennungswert. Auf dem Bild seht ihr Zoe und Jolina. Zoe kennt ihr ja schon.

Foto: Monika Plump

Entstanden sind diese Fotos im Hyatt in Köln, eine spontane Idee von Moni. Sowie ich inzwischen gelernt habe, dass vieles spontan entsteht bei einem Shooting mit ihr. Ein Plan ist gut, zusätzliche Spontanität perfekt.


Foto: Monika Plump

Wenn man diesen Blog anschaut, dann denkt man echt wir sitzen täglich bei Mac Doof.
Aaaahhhh!!!!! Das ist nicht so! Aber immer wenn wir mal dort sind landet es im Blog und dort bekommt man eben auf die Schnelle Pommes um Kinderbäuche zu füllen und Stimmung aufzuhellen.


It´s normal to be different


Ausstellung im Europaparlament Brüssel zum Welt Down Syndrom Tag



Wow, Europaparlament, was ne Hausnummer. Ich meine, das ist jetzt mal nicht ein Fliegenschiss, aber wie gesagt, bis auf die eine regionale Zeitung, die über Antje Reiferscheid (die Fehler im Plakat überlesen wir jetzt mal) berichtete, haben die Medien es komplett übersehen.

Am Welt Down Syndrom Tag ist die Presse ja inzwischen voll von Berichten, da habe ich schon die Befürchtung es ist zu penetrant, dass viele drüber weg blättern, weil es sich ja auch ganz oft ähnelt.
Diese Ausstellung in Brüssel war etwas besonderes, aber nun ja liebe Presse, wir arbeiten noch daran, gell?

Foto Quelle: facebook

Man beachte: Sowohl der Europaabgeordnete Arne Gericke, als auch Monika Plump machen mit bei "Rock your Socks", einer Aktion bei der man zum Welt Down Syndrom Tag verschiedene Socken trägt.


Ausstellung im Europaparlament Straßburg


Foto Quelle: facebook Monika Plump Fotografie
Diese Ausstellung ist aber eigentlich das Projekt für das die ganzen Bilder entstanden sind. Brüssel war eher noch ein Schnellschuss aus der Hüfte, da WDSD war.
Die große Ausstellung in Straßburg über die dann noch weniger in den Medien zu lesen war, nämlich gar nichts.
Leider konnten wir mitten in der Woche nicht nach Straßburg reisen, denn es ist ja Schule und es wären 2 Tage gewesen, da kann ich vor allem Louisa nicht einfach aus dem Schulbetrieb raus holen.
Dank Instagram und facebook konnte ich doch ein bisschen dabei sein.
Ich hoffe die Ausstellung wird auch in Deutschland nochmal gezeigt, dann muss ich einfach auch dabei sein.


Foto Quelle: facebook,  Sandra von Raphael - Upside Down

Meine Mädels, RIESENgroß auf einem Rollup der Ausstellung.

Foto Quelle: facebook,  Sandra von Raphael - Upside Down


Die Bilder zeigen eigentlich Normalität. Okay, für uns sowieso Normalität.
Was ich damit meine ist, dass hier nicht Kinder mit Down Syndrom extra in Szene gesetzt werden, damit sie perfekt aussehen sollen, die Bilder haben immer auch eine Geschichte.
Eine Geschichte die zum Leben mit Down Syndrom dazu gehört. Auch solche Aspekte wie "Isolation", "Mittendrin und doch alleine", oder auch einfach nur "geliebte Schwester".
Monika Plump macht keine Fließband Fotos, so wie das viele Fotografen praktizieren, eine Idee = 100 Fotos.
So ist bei ihr jedes Foto individuell und aus dem Moment entstanden. Zwar ist das Set up manchmal ähnlich, doch immer individuell auf das Model angepasst.

So waren wir ja mit Amelie und ihrer Familie gemeinsam in der Heide, doch kein Foto von Amelie entstand am selben Platz wie das von Jolina.

Ich glaube das macht die Fotos von Monika Plump aus, sie werden nicht langweilig und sind immer neu.
Ich erinnere mich an einen Satz von Moni: "Man kann einen Ort tot fotografieren" und da hat sie Recht. Klar, schön wenn man einen Ort gefunden hat der genial ist, wenn der zur Bildsprache des Fotografen gehört ist es auch super, so hat eine Fotografin die viele Fotos für neue Stoffdesigns macht immer das gleiche Eisentor im Hintergrund, das ist aber etwas anderes, als wenn ich mit 100 Familien jetzt immer im selben Park fotografiere, das Bild verkommt zur Massenware.
Genau das passiert mit Monis Bilder nicht und so wie ich sie kenne, sprüht sie so voller Ideen, dass ihr die Fotospots nichts ausgehen werden.


Foto Quelle: facebook,  Sandra von Raphael - Upside Down

Soll ich Euch etwas sagen?
Ich habe mir dieses Bild zwar aus facebook kopiert, aber noch gar nicht den Text gelesen *hüstlel* ich bin eher auch so eine Spontane, die ihre Texte nicht plant, sondern die fließen einfach so aus mir raus. (Eine Katastrophe, wenn ich Vorgaben von Kooperationspartnern habe, das hemmt mich total)
Okay, aber da könnt ihr es lesen, das was ich dachte mir gerade toootal innovativ selbst ausgedacht zu haben zu Moni, steht auf ihrem Plakat, sie erzählt Geschichten mit ihren Bildern. Na ja, dann war es wenigstens kein Bullshit was ich da so vorhin zurecht geschrieben habe.

Foto Quelle: facebook,  Sandra von Raphael - Upside Down
 Und am Ende noch ein Dank an Arne Gericke, den Europaabgeordneten, der den Stein ins Rollen brachte. Er hat übrigens auf seiner Seite einen tolle Bericht über die Ausstellung geschrieben, wenigstens einer, alles muss man hier selbst machen....

Wenn ich mich auf seiner Facebookseite so umschaue, dann denke ich, dass ich diesen Politiker total gerne mag, er ist so Politiker untypisch. Er hat, was Freie Wähler wohl oft noch am meisten haben, gesunden Menschenverstand, er denkt wie Du und ich.

Er regt sich über de DSGVO auf, weil die absolut Kacke ist, also die Wortwahl ist jetzt von mir und er denkt auch, dass die bei der EU ein Rad ab haben mit ihrer Idee die Welt zu retten indem sie Plastikstrohhalme und Wattestäbchen verbieten.
Sein Vorschlag einfach mal Europaweit das Plastikflaschenpfand einzuführen, würde auch den Müllberg etwas reduzieren.
Wir haben übrigens bis wir unseren Sprudler hatten immer Sprudel in Glasflaschen gekauft, Erstens schmeckt es besser und zweitens mag ich nicht, dass meine Kinder Wasser trinken in das Stoffe aus der Verpackung über gegangen sind.


Foto Quelle: facebook Arne Gericke

Wenn ihr die Möglichkeit habt, bucht mal ein Shooting bei Moni, die macht auch traumhaft schöne Bilder von Hochzeiten.
Wir haben das Glück sie am Wochenende bei ihrem großen Down Syndrom Treffen wieder zu sehen und dabei entstehen sicher ganz viele traumhaft schöne Bilder.
Ich habe bei Insta schon gesehen, dass sie Zucker einfärbt für bunte Zuckerwatte. Das gibt sicher super Fotos. Ich werde davon berichten u.a. plane ich auch euch per Insta mit zu nehmen und Moni sicher auch.
Damit ihr sie stalken und auch buchen könnt gebe ich Euch mal ein paar Links mit auf den Weg.

HP Monika Pump Fotografie
facebook
Instagram

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG SOWIE DER SPEICHERUNG EURER DATEN ZUM KOMMENTAR ZU.

Zur Zeit leider mit Sicherheitsabfrage