Dienstag, 12. Juni 2018

12 von 12 im Juni 2018


Heute ist der 12. Juni und ich bin richtig stolz auf mich, dass ich die Kamera im Anschlag hatte.
Ich habe es dieses Jahr schon 2 Mal verschusselt, total ungewöhnlich für mich.

Jetzt also 12 Bilder vom 12., total aus dem Leben ohne Weichzeichner, Zuckerwatte oder Filter :-)




Jolina ist glaube ich auch Urlaubsreif, sie hängt nach dem Frühstück müde im sessel rum und hat schlechte Laune (ich will auch im Sessel sitzen und schlechte Laune haben!!!)


Heute war unsere Putzhilfe nochmal da vor den Ferien, dann möchte ich keinen da haben der uns zwischen den Beinen rum wischelt und wir sind einen Vormittag angebunden, weil jemand kommt.


Ich arbeite ein bisschen, ja Pinterest ist arbeiten bei mir, denn es bringt mir über 60% meiner Leser.
Ich komme mir aber immer doof vor am PC zu sitzen, wenn jemand hier putzt, sieht merkwürdig aus, als ob ich ne faule Socke bin und nur im Internet hänge, argh....
Zusätzlich quasselt sie mich immer wieder an, schlimm wenn ich gerade mitten in einem Brief bin.


Es ist 10:00, na ja, etwas nach 10, die Putzhilfe ist weg und mein Intervall erlaubt mir meinen Latte.
Wer mich bei Insta verfolgt hat das schon miterleben können.



Meine Lieben Amigos von Amigo haben mir ein Spiel für den Urlaub geschickt.
Wir lieben es im Urlaub zu spielen.


Das ist keine Unordnung, das ist mein vorsortierter Papierkram und dazwischen viele Ideen.
Kreative Menschen beherrschen das Chaos und haben darin immer noch eine Ordnung.
Ohne Quatsch, in dem Haufen ist tatsächlich eine gewisse Logik und im Prinzip finde ich da drin alles, aber wehe einer legt was dazu, weil er denkt das macht jetzt auch nix mehr, das zerstört den Plan im Kopf. Mein Mann kann das nicht nachvollziehen, grmpf, der ist chaotisch ohne System.


Jolina kommt von der Schule, immer noch etwas schlecht gelaunt. Sie hört erst mal Kinderlieder und singt dazu, "SchniSchnaSchnappi" und dann Conni.... Muss ich was dazu sagen?


Die erste Maschine wäscht, die nächste trocknet, nur zusammenziehe muss ich selbst, aber das würde mir eh keine Maschine so machen wie ich das will. Das mache ich jetzt gleich bei Sing mein Song.


Frust-Schokolade, die ich dann doch nicht will, weil sie vom "Teufel" ist.


Wir dürfen nach 2 Jahren endlich mal bei Louisas Ballettstunde zuschauen.
Also normale Stunde, nur die Eltern dürfen rein.
4 Mädels (12,13,14 und 16) und knochenhartes Training, aber liebevoll und sehr gut.
1 Stunde klassisches Ballet und 1 Stunde Modern Dance.
Ich wünschte Louisa wäre schon länger bei dieser großartigen Lehrerin und wir hätten nicht 2,5 Jahre bei einem "Lehrer" vergeudet, der mehr geschadet als genutzt hat.



Dieses Mal gab es nicht Blumen für die Lehrerin, sondern eine Rose für die Schülerinnen.


Mehr 12von12 gibt es bei Caro.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG https://jolina-noelle.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html SOWIE DER SPEICHERUNG EURER DATEN ZUM KOMMENTAR ZU.

Ihr könnt auch Anonym kommentieren.

ACHTUNG: Kommentare müssen freigeschaltet werden