Dienstag, 27. November 2018

Inklusives Restaurant Brownnies&downieS in Roermond


Bei unserem letzten Niederlandeurlaub im Herbst haben wir tatsächlich geschafft 2 Brownies&downieS zu besuchen.

Vom B&dS in Venlo habe ich ja schon erzählt. Und danach waren wir auf der Heimfahrt noch in Roermond.

Louisa und ich waren im Frühling schon mal dort und ich hatte den Kellnern schon "angedroht" wir kommen wieder und bringen dann den Rest der Familie mit.

Natürlich wird das nicht das letzte Mal gewesen sein, denn in Roermond kann man wirklich super einkaufen.




Wir wurden wieder von den selben Angestellten mit Behinderung bedient, wie auch das erste Mal.
Sie sprechen super Deutsch und haben eine wahnsinnig charmante Art.
Man erkennt sie an den T-Shirts in pink, ihr kennt mich, bei pink hat man bei mir natürlich schon mind. 2 Pluspunkte gesammelt.


Wir konnten wieder auf dem großen Platz vor dem Münster sitzen (ist es ein Münster? Ich glaube ja. Halt so ein Platz mit ner sehr großen Kirche)
In der Stadt war weniger los und auch war kein Markt, so konnten wir wirklich ganz gemütlich sitzen und den Tag genießen.
Im T-Shirt im Oktober, verrückt.


Jetzt aber zum wirklich fantastischen Essen



Louisa und ich teilten uns ein: Plankje om te delen (Ein Brettchen zum teilen)
Man weiß nie was man bekommt, aber es ist immer überirdisch lecker.
Okay, Louisa fand die Kürbissuppe jetzt nicht so witzig, aber der Papa hat sich über sie gefreut.


Jolina steht ja übrigens nicht so auf das Essen aus Holland, selbst die Pommes sind ihr zu wenig Fabrikware, tztztz.
Das hindert uns aber nicht immer wieder in dieses Land zu fahren und auch in 2 Wochen ist sie uns dort noch nie verhungert.


Christian hatte af seinem Brettchen nichts das er teilen musste. Einen wirklich hervorragenden Burger, der mit dem Ding aus dem Fastfoodrestaurant so gar nicht gemeinsam hat.



Wir haben uns wirklich noch einmal verwöhnen lassen, also bestellten wir noch Brownies für die Mädels, die hier auf Schieferplatten serviert werden.

Es ist übrigens schon witzig. In jeden B&dS schmeckt es anders, das Essen ist unterschiedlich zusammengestellt und sogar die Brownies, die ja sicher nach diesem EINEN Rezept gemacht sind schmecken überall anders.

Das ist ja der Grund warum wir alle mal durch probiern wollen.
Eine große Aufgabe wartet auf uns.



Ich mag es, wie man hier den Espresso serviert. Ich bin ja ein Mensch, bei dem muss Essen schön aussehen. Im Gegensatz zu Leuten die ich kenne, die gerne in Lokale gehen, in denen das Schnitzel links und rechts über den Teller hängt, ist das für mich ein Grund keinen Hunger mehr zu haben.
Ich liebe kleine Portionen die liebevoll serviert werden. So Null Acht Fünfzehn Tellergerichte kann ich auch zu Hause essen. (Ich bin eben kein Foodblogger)
Also schon wieder Extrapunkte für die Optik


Wenn es im Winter etwas kälter ist, dann kann man auch im Lokal sitzen, oder unter Heizpilzen und Decken auf der Terrasse, wie das in den Niederlanden sehr verbreitet ist und uns bei unserem ersten Besuch sehr verwundert hat.



Ich kann euch nur empfehlen, wenn ihr zum Outletshopping in Roermond seid, das Outlet Center zu verlassen, ihr parkt dort ja unschlagbar günstig und durch die Unterführung (der Weg ist gut beschildert) rüber in die Innenstadt zu gehen.

Dort findet ihr viele weitere Geschäfte, einen großen Markt am Samstag und bessere Möglichkeiten zu essen als die Massenabfertigung im Outlet.
Wir waren dort einmal und wussten nicht wie nah die Stadt ist, es war die Hölle.


Ich habe jetzt schon so oft von verschiedenen Brownies&downieS berichtet, ich könnte ja fast ein eigenes Label eröffnen.

Die anderen Berichte findet ihr hier:


Bisher waren wir zu Besuch in folgenden Brownies&downieS: