Mittwoch, 28. November 2018

Ein Tag im Leben: Wenn Mama krank ist (algovir® Erkältungsspray hilft)


Werbung

Ich wurde schon lange für keinen Produkttest mehr ausgewählt, es gibt viel zu viele "Mami"-Blogs und meiner passt da sowieso irgendwie gar nicht rein, so ohne Kleinkind und selbst schon etwas älter.

Aber jetzt, jetzt passt es perfekt, ein Erkältungsspray, das bereits bei den ersten Anzeichen eine Erkältung abwenden soll, oder den Verlauf einer Erkältung abschwächen und abkürzen soll.

Jaaaa! Jolina hat schon wieder ihren ersten Schnupfen und wir können ein Lied davon singen.
Also, es war geplant dieses Mittel, das sogar Schwangere nutzen dürfen und Rotalge enthält bei Jolina zu testen. Es war zwar nur das Mittel für Erwachsene dabei, aber es unterscheidet sich nur in der Sprüh-Dosis, wie ich verstanden habe. Die Frage "Was tun bei Erkältung" ist bei uns immer ein Thema, kaum denke ich die Lösung gefunden zu haben, werde ich bald eines Besseren belehrt.

Wer hätte gedacht, dass ich es direkt wenige Tage nach Erhalt selbst testen durfte.

Ich hab euch mal einen typischen "Mama ist krank"-Tag aufgeschrieben.

Mamas werden nicht krank!




22:32 ich werde wach und wundere mich warum ich jetzt schon wach werde, ich fühle mich seltsam, kann schlecht wieder einschlafen.

2:02 Waaaach!!! Ich kenne diese Qualität von wach sein. Ich bin extrem müde und kann nicht einschlafen, ich versuche 30 Minuten lang einzuschlafen, hilft nix


2:40 Ich stehe auf, gehe ins Wohnzimmer und schalte die Glotze an, meine Nase läuft, ich überlege ob ich was gegen Allergie nehmen soll, doch das nehme ich sonst immer am Morgen, ich lasse es, komisch, warum denn gerade heute Allergie?
Im TV läuft zu 95% Käse, egal, ich muss irgendwie versuchen aus diesem Teufelskreis rauskommen.

4:45 Ich gehe ins Bett, fühle mich merkwürdig. Jetzt schnell noch ein bisschen Schlaf bekommen.

5:50 AUFSTEHEN!!!!!!

6:00 Ich schlurfe durchs Haus und weiß, das ist keine Allergie, du hast dich irgendwo angesteckt, Mist, du passt doch immer auf, als Mutter ist krank sein einfach blöd.

6:05 Ich schmiere Schulbrote wie in Zeitlupe.

6:12 Zöpfe flechten fühlt sich heute an wie Schwerstarbeit.



6:22 Ich sehe meine Packung algovir® über das ich in einer Produktvorstellung schreiben möchte, eigentlich soll es um Jolinas Schnupfen und Schnupfen bei Down Syndrom gehen, die never ending Story. Ich nehm' das Zeug mal, was soll schon passieren, außer, dass es nicht hilft.
Mein Hals kitzelt unangenehm bis in die Ohren und die Nase tröpfelt.

6:45 Jolinas Schultaxi ist da, es ist wie eine weite Wanderung auf die Straße zu gehen und den Ranzen in den Kofferraum zu stellen.
Das ist jetzt Fakt: Mama ist krank.
Och neee

6:50 Louisa verlässt das Haus, ich könnte mich jetzt ins Bett legen. Aber da hab ich ja keine Ruhe im Hintern.
Seit meiner Lungenentzündung vor 2 Jahren, bei der ich wochenlang ein Antibiotikum nach dem anderen nahm und nix half und ich mit einem Bein schon fast im Krankenhaus war und auch immer weiter funktionieren musste, bis ich wirklich nicht mehr konnte, habe ich mir geschworen, ich trete sofort etwas kürzer, wenn ich etwas rum kränkele, aber ich kann mich einfach nicht komplett raus ziehen, das ist nicht meine Art.

6:59 Ich wollte ja noch von gestern Abend das YouTube Video in der Gruppe zeigen das mir jemand zugespielt hat bei Insta. Das mach ich noch schnell. Die verlassen sich doch auf dich.

7:00 Ich räume die Spülmaschine fertig aus und räume die Stapel darauf ein, damit es nicht ganz so schlimm in der Küche aussieht. Es fühlt sich an als ob meine Nase gar nicht betroffen ist, nur der Hals und die Ohren kitzeln. ich muss mal schauen in welchen Abständen man dieses algovir® nutzen soll.
Dass mein Kopf dröhnt und ich total müde und schlapp bin muss ich keinem erzählen


7:13 ich lege mich jetzt mit mega schlechtem Gewissen auf die Couch, doch ich muss ja fit sein und Ruhe hilft

7:14 soll ich mir noch ne heiße Zitrone machen? Ja, ich mach mal...

7:21 ich dachte ein Bild für den Beitrag wäre nicht schlecht, ihr seht es oben, die anderen waren ja für einen Jolina-Schnupfen Beitrag gedacht, wer konnte das auch ahnen?

7:22 Ich geh dann mal auf die Couch, die Nase läuft nicht, vielleicht ist es ja doch Allergie und die Tablette hilft, doch dieses Dröhnen im Kopf. "Laber nicht rum und leg dich jetzt hin!" sagt meine innere Stimme

8:09 Es hält mich nicht auf dem Sofa, die Rollläden müssen aufgezogen werden. Die hatte ich wegen der Kälte gestern das erste Mal alle zu gemacht, jetzt müssen die eben aufgemacht werden. Müssen sie? Ja ich finde das muss sein....
Mein Magen verträgt die heiße Zitrone nicht, juhu.
Gestern war mein Mann zu Hause, er verschwand im Bett und blieb dort, was ein Unterschied.
Ist ja gut, wenn er was ansteckendes hat, dann verschont er die Familie. Ich nutze dann die üblichen Vorsichtsmaßnahmen. Wie Mütter das halt so machen, so lange sie noch stehen können.

8:19 Okay, vielleicht ein Film schauen, "Wonder" soll online verfügbar sein, soll ich den schauen?

8:50 Die Wii funktioniert nicht heute. Jolina schaut ständig Bibi und Tina und wenn ich will, dann wird keine Verbindung aufgebaut, grrrr
Mein Handy macht den Familien Whats App Harfen Ton, natürlich liegt es nicht in der Nähe, ich stehe auf ob es was Wichtiges ist.
Nö. Immerhin, es ist jetzt geladen und ich nehme es mit zum Sofa, falls noch jemand was will....

9:53 Es klingelt. Bitte nicht wieder die Leute die über Gott sprechen wollen, die waren gestern zur gleichen Zeit da.... Es ist die Post, yeah, er ist da, der Preis, den ich für Euch am 3.12. verlosen darf im Blogger Adventskalender.
Zusätzlich der Stand meiner Lebensversicherung. Ja, brauch ich noch nicht, ich lebe noch, es ist nur Schnupfen und ich liege nicht wie ein Mann bereits im Sterben, nur weil mein Hals und der darüber befindliche Kopf sich merkwürdig anfühlen.
Ich bin erstaunt, meine Nase fühlt sich gut an. das algovir® Erkältungsspray tut wirklich seinen Dienst.

Jetzt mal ehrlich, ich war da ja skeptisch, ich glaube erst mal grundsätzlich nix was ich nicht selbst probiert habe.
Ich habe wohl im richtigen Moment zur Flasche gegriffen. Natürlich bin ich immer noch total schlapp und gehe tatsächlich wieder auf die Couch, ziehe mir Morgensendungen im TV rein, die recht informativ sind und habe weiter ein schlechtes Gewissen. Na ja, immerhin entsteht dieser Blogpost nebenbei.

10:33 Es sind 21,3 Grad im Wohnzimmer, mir ist kalt, aber meine Nase fühlt sich immer noch gut an.
Ich war schnell noch was im Keller holen und überlege was ein Vater hier schreiben würde.
Wahrscheinlich. "6:00 der Wecker klingelt, ich bleibe einfach liegen, die Welt muss künftig lernen ohne mich aus zu kommen, denn schließlich geht es mit mir zu Ende,..... ich habe Schnupfen."
Ich bin gerade so froh für diesen Produkttest des Erkältungssprays, immerhin kann ich richtig durchatmen.

13:22 Jolina kommt nach Hause, natürlich habe ich kein Essen gekocht, aber einfach so rumsitzen ist ja auch nicht meins, ich habe ein bissche Bürokram auf dem Couchtisch sortiert.

13:28 Louisa kommt nach Hause. Ich habe Pfannkuchen da zum aufwärmen in der Mikrowelle und Lachs und Sahnemeerrettich. Der "schmeckt nicht" (jedenfalls den jungen Damen), also laufe ich in den Keller und hole dort im Kühlschrank den Kräuterquark, wer sonst, ich bin ja die Mutter.....
Danach essen wir noch Pfannkuchen mit Schokocreme, das Glas wird leer, ich laufe in den Keller um ein Neues zu holen, klar.
So sind wir Mütter, wir haben echt einen an der Waffel, oder in dem Fall am Pfannkuchen.

14:00 ich schaue schnell in meine Mails, Mist da ist etwas das hätte am Sonntag schon beantwortet werden müssen, gestern Abend war ich so müde, dass ich nicht mehr ins Postfach schaute, jetzt aber schnell schnell....

14: 32 Ich treibe die Mädchen an sich fertig zu machen. Wir haben einen Termin um Jolinas neue Orthesen abzuholen, das geht nur Dienstags, dann ist jemand vom Sanitätshaus im SPZ. Es zieht sich jetzt seit Monaten, Jolina humpelt, kein Tag Verzögerung ist drin, also sage ich den Termin nicht ab.
Zwischenzeitlich habe ich nochmal algovir® gesprüht und ich glaube langsam wirklich, dass es hilft.
Natürlich nicht gegen Müdigkeit und Kopfweh, aber ich habe keine Schnupfennase.

14:58 Wir sitzen und warten, alle haben sich die Jacke ausgezogen, weil es so warm ist, ich behalte die dicke Jacke an, mir ist kalt.

15:00 Louisa fühlt meine Stirn, Fieber ist es wohl nicht, aber fühlt sich warm an, sagt sie.

15:28 Wir sind schon fertig, Louisa muss erst um 16:00 beim Ballett sein, ich bin wirklich hin und her gerissen ob ich noch irgendwas mit den Mädels mache, merke aber, dass ich für alles zu schlapp bin, ich will nur noch heim.

15:35 Was ein Glück, die Eingangstür zum Ballettstudio ist schon auf, also setze ich meine Tochter ab und fahre nach Hause

16:14 Ich habe meine Mail beantwortet und möchte eigentlich nur noch ins Bett

17:22 Jolina will Abendessen, ich habe vergessen ihr Auge heute abzukleben, ist jetzt halt so.

18:30 Mein Mann und die Große kommen nach Hause, jetzt könnte ich ins Bett, aber irgendwie gehe ich nicht, meine Nase ist immer noch frei, aber in meinem Körper tobt sich was aus, nur der Schnupfen erreicht die Nase tatsächlich nicht.

20:15 Noch ein bisschen Fernsehen, ich bin müde, bin mir aber nicht sicher ob ich schlafen kann, Schlafstörungen sind ein A-loch....


Mir ging es am nächsten Tag noch etwas schlechter, was das Kopfweh betrifft und die Mattigkeit, ich sprühte weiter und hey, ob es jetzt wirklich das algovir® Effekt Erkältugsspray war, oder eine Spontanheilung aus dem Nichts, ich bin wieder fit.

Ich bin wirklich überzeugt, dass die Abwehr geholfen hat und werde künftig immer zu meiner neuen Waffe gegen Erkältung greifen, der nächste Versuch wird dann wirklich bei der kleinen Schnupfennase im Haus gestartet. Ich bin begeistert, dass es ein natürlicher Wirkstoff ist und auch nicht eindringt.
Ich bin inzwischen überzeugt, dass man mir aus Versehen ein falsches Paket mit Spray für Erwachsene geschickt hat, statt dem algovir® für Kinder, denn eigentlich sollte es ja um Jolina gehen, war aber genau richtig.
Hätte ich das mal in meinen Schwangerschaften gehabt, wo ich jedesmal erkältet war und ja nichts dagegen tun konnte.
Ein so gut verträgliches Mittel für Schwangere geeignet, wäre der Himmel gewesen.
Auch für Kinder ab 1 Jahr ist es geeignet, wirklich ein geniales Produkt.

Jetzt will ich Euch aber auch noch ein paar Produktinfos mit auf den Weg geben, denn das sind ja jetzt keine Schokoriegel für die ich gerade schwärme, sondern ein medizinisches Produkt.

Es gibt 2 unterschiedliche algovir® Produkte 
algovir® Effekt für Erwachsene 
algovir® Kinder - speziell auf die Bedürfnisse von Kindern ab 1. Jahr angepasst 

algovir® Effekt ist auf Grund des natürlichen Wirkstoffs und weil es nur lokal wirkt auch für Schwangere geeignet. Weitere Informationen dazu unter: https://www.algovir.de/erkaeltung-grippe/schwangerschaft/ 

Allgmeine Informationen zu algovir® 
algovir® ist ein Erkältungsspray zur Anwendung in der Nase. Im Gegensatz zu anderen Sprays für die Nase wirkt es nicht jedoch nicht abschwellend, sondern ursächlich, indem es das Risiko einer Infektion mit Erkältungsviren verringert. 

Wogegen hilft algovir®? 
Fast immer sind Viren die Ursache für Erkältungen und diese gelangen hauptsächlich über die Nase in unseren Körper. algovir® kann gegen die winzigen Eindringlinge eingesetzt werden. Dank seiner breiten Wirksamkeit hilft algovir® gegen verschiedene Erkältungsviren. Wenn Sie algovir® rechtzeitig (am besten innerhalb von 48 Stunden nach Auftreten der ersten Erkältungssymptome) anwenden, werden die Viren daran gehindert, die Zellen der Nasenschleimhaut zu infizieren und diese zu ihrer Vermehrung zu nutzen. In der Folge können die Erkältungssymptome nur in abgeschwächter Form auftreten und die Dauer der Erkältung kann verkürzt werden. 

Studien belegen die Carragelose® Wirkweise 
Studien mit reinem Carragelose®-Erkältungsspray durchgeführt: Eccles et al.: Efficacy and safety of an antiviral Iota-Carrageenan nasal spray: a randomized, doubleblind, placebo-controlled exploratory study in volunteers with early symptoms of the common cold. Respir Res. 2010; 11(1): 108. Fazekas et al.: Lessons learned from  a double-blind ramdomised placebo-controlled study with a iota-carrageenan nasal spray as medical device in children with acute symptoms of common cold. BMC Complement Altern Med 2012, 12:147. Ludwig et al.: Efficacy of a carrageenan nasal spray in patients with common cold: a randomized controlled trial. Respir Res 2013, 14:124.



2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

„Schade“, dass du jetzt erst krank warst :D mich hat es letztens auch richtig übel erwischt und da ich schwanger bin, hab ich mich nicht getraut, was zu nehmen.
Ich bewundere dich, was du noch alles gemeistert hast. Bei mir ging die ersten 2 Tage wirklich gar nix, außer liegen. So übel war ich aber auch schon lange nicht mehr krank...

Werde es mir aber mal merken, denn die Erkältungszeit fängt ja grade erst an. Normalerweise werde ich pro Saison maximal einmal krank, aber was ist in der Schwangerschaft normal :D also danke für den Tipp!
Liebe Grüße (und gute Besserung!!)
EsistJuli

Vivien hat gesagt…

Das Spray klingt wirklich super! Ich sorge im Winter zwar immer ordentlich mit Vitamin C von Vitaminexpress.org/Vitamin-c vor und werde nur selten krank - aber ab und an erwischt es einen ja trotzdem mal. Ich finde es super, dass das Spray auf einem natürlichen Wirkstof beruht und werde es definitiv testen! :-)

Ritha