Montag, 8. Juli 2019

Das Restaurant Fischerhaus am Schubystrand

Außenansicht des Restaurant Fischerhaus am Schubystrand

Dieses Jahr, wo das Wetter nicht ganz so warm und wir grillen zum einen nicht ständig und wir sind zum anderen mehr auf Entdeckungsreise, wo 2018 auch einfach zu heiß dafür war.

Bei einem Spaziergang zu Dritt am Strand entlang entdeckten wir das Fischerhaus am Schubystrand, direkt beim Campingplatz.
Wir stöberten dann im Netz in der Karte und beschlossen, dass wir dort hin müssen Fisch essen.



Außenansicht des Restaurant Fischerhaus am Schubystrand

Vollkommen blauäugig fuhren wir am Freitag Abend los ohne zu reservieren.
Gerade am Wochenende sind viele Dauercamper auf dem Platz und wollen sicher auch dann oft lecker Essen.
Wir hatten aber echt Glück, was uns die nette Kellnerin auch bestätigte und gleich die Visitenkarte mit der Telefonnummer auf den Tisch legte.




Das Restaurant besticht alleine durch die vielen Kleinigkeiten die mich natürlich sofort ködern.


Bereits im Vorraum, bevor man in die Gaststube eintritt sieht man was es u.a. Leckeres hier gibt.


Es sind die Kleinigkeiten, die das Herz lächeln lassen, wie dieser Stein auf der Fensterbank neben unserem Tisch.


Die Einrichtung ist diese typische Wirtshauseinrichtung in Eiche, typisch in den 80ern, mit schmiedeeiserner Abtrennung zwischen den Bänken.
Das stört aber gar nicht, denn mit viel Liebe ist es hier eben einfach "Das Fischerhaus"

Jetzt ein bisschen Foodporn für Euch:

Kinderschnitzel mit Pommes

Jolina hatte ein Kinderschnitzel, den Salat fand sie nur störend auf dem Teller und bot ihn meistbietend an die drei restlichen Familienmitglieder an.
Natürlich bekam sie den gewünschten Ketchup dazu.

Calamaris mit Salat im Fischerhaus

Louisa liebt Calamaris, die gibt es hier mit einer großen Salatbeilage und laut Louisa auch extrem lecker.



Fischtopf im Fischerhaus

Christian und ich hatten ein Fischtopf, mit Fisch und Meeresfrüchten.
Dazu gibt es Reis und einen Beilagensalat.

Fischtopf im Fischerhaus

Es war soooo extrem lecker und auch sehr sättigend.
Großer Pluspunkt, man kann alle Portionen im Fischerhaus auch als kleine Portion bestellen, ist ja schade, wenn so viel übrig bleibt. Das habe ich bisher in nur wenigen Restaurants gesehen, finde es in Zeiten der Nachhaltigkeit sehr sinnvoll.
Ich muss von den üblichen Restaurantportionen oft etwas übrig lassen, oder quäle mir zu viel rein.


Wir hatten hinterher keinen Fischergeist, sondern einen hausgemachten Kirschlikör mit Sahne, hmmmmm der war sehr fein und schmeckte nach mehr.

Der Weg zum Schubystrand ist von Damp mit dem Auto aus, etwas länger, durch die Felder und die Natur, am Strandweg entlang, zu Fuß ist es nur eine kleine Wanderung.

Wir sind froh das Fischerhaus gefunden zu haben und können es guten Gewissens weiterempfehlen.
Die Bedienung ist so fröhlich und gut gelaunt, das macht einfach Spaß hier zu Gast zu sein.
Die Preise sind hier normal und angemessen.
Für Vegetarier gibt es natürlich auch etwas auf der Karte und für Fleischliebhaber auch.