Donnerstag, 11. Juli 2019

Wikingergolf, der neue Minigolf Platz in Damp macht richtig Spaß


Ganz neu in Damp gibt es seit April 2019 das Wikingergolf.
Eine Minigolfanlage mit Thema Wikinger und total ansprechend gestaltet.

Wir lieben es im Urlaub Minigolf zu spielen, wir sind zwar nicht gut, aber das hindert uns nicht daran unsere Schläger zu schwingen.

Hier haben wir übrigens endlich nach Jahren erst die letzten Feinheiten bei der Punktevergabe gelernt, hüstel.



Der Platz liegt direkt an der Ostsee, beim DLRG Haus und dem Café Baywatch, wo man auch die Schläger und Bälle bekommt.

Die Anlage ist wirklich noch so neu, dass alles in Schuss ist und der Kunstrasen noch keine Abnutzungsspuren hat.
Mir hat Minigolf noch nie so viel Spaß gemacht wie hier, weil eben keine Schlaglöcher in der Bahn waren, oder abgeranzte Ecken.


Auch von außen ist der Platz schön gestaltet und es zieht einen magisch an.
Was einen vielleicht abhält ist das Preisniveau, dass hier in Damp generell etwas höher liegt als woanders, denn entweder man zahlt es, oder man muss woanders hin fahren, hier gibt es ja sonst nix, nur das Resort.

Also 30 Euro für die Familie ist schon eine Hausnummer, die aktuellen Preise sieht man auf der Resortseite. Es war aber jeden Euro wert, wir hatten mega Spaß.


Zum allerersten Mal sah ich auf einem Minigolfplatz die Regeln. Ich wusste wie viele Versuche man hat, aber nicht wie gezählt wird am Ende. Großer Daumen hoch von uns.


Natürlich geht Wikingergolf nicht ganz ohne Wikinger.


Ein Wikingerschiff gibt es auch, dort verschwinden beim letzten Loch die Bälle.
Wir bekamen übrigens 4 passende Schläger und für jeden von uns einen Ball in einer Farbe, alleine das hat schon was. Auch wenn die Bälle mal auf Abwegen sind, durch die bunten Bälle erkennt man seinen meist sofort.


Jolina wird immer besser und hat das Spiel längst begriffen. Inzwischen hält sie auch 18 Löcher durch, das war früher schon mal schwierig, dann schleppten wir nur noch ihren Minischläger nach und sie saß bockend auf einer Bahn, weil sie keine Lust mehr hatte.

Hier ist es aber auch wirklich nur Minigolfplatz, keine Klettergerüste, oder Spielplatz dazwischen, einfach nur Minigolf, für uns ein großer Pluspunkt.


An jedem Loch gibt es diese schönen Ständer mit der Länge und den "üblichen" Schlägen. Zusätzlich nette Wikinger Infos.
Auch die Punktekarte ist nicht von diesen Null Acht Fünfzehn Zetteln, sondern speziell für Wikingergolf gedruckt und auch nochmal mit den Regeln versehen. Das Klemmbrett bekommt man auch dazu.
Das sind für mich nette Kleinigkeiten, die den Preis rechtfertigen.

Auf jeden Loch weht ein Fähnchen mit der Nummer und diesen, ja wie heißt das jetzt? So wie im richtigen Golfplatz, man hebt die Fahne an und hat den Ball dann bequem ohne Bücken in so einem Halter.

Ja ich weiß, ich war erst zwei mal im Leben beim echten Golf, wie soll ich wissen wie das heißt? Hilfe!



Es war zwar immer was los hier, doch es gab kaum Wartezeiten vor uns, höchstens hinter uns, bis 4 Leute die ein paar mehr Schläge brauchen durch sind, dauert eben.


Es gibt auch ziemlich gemeine Stellen, man muss über einen Bachlauf schlagen, oder einmal kreuzen sich zwei Bahnen, da muss man sich schon verständigen, wer gerade abschlägt.


Ich glaube es fehlen noch Lampen, denn es kommen noch ein paar Kabel aus der Erde und ich habe auch keine Beleuchtung gesehen.
Allerdings ist hier am Abend auch tote Hose.
Ich war mit Louisa mal so gegen 22:00h vor gelaufen, auch am Minigolfplatz entlang. Alle Stühle angebunden, alles zu, bis auf die Bar am Strand und eine bei den zu dem Zeitpunkt geschlossenen Fressständen.
Ein Zeichen, hier geht man früh ins Bett und im Dunkeln spielt hier auch keiner Minigolf.


Wie ihr seht, hier spielt man auf Kunstrasen, nicht auf Beton, oder anderem fragwürdigen Belag.
So gut sind meine Bälle selten Richtung Loch gerollt, nur wenn er dann 10 cm entfernt liegt, habe ich Probleme mit der Dosierung der Kraft und auch die Richtung. Das hat mich dann am Ende Punkte gekostet, wo die drei anderen am Anfang rum probiert haben, doch dann das Einlochen beherrschten.



Jolina wurde immer von Christian unterstützt, sie ist eben ein Papamädchen, denn Papa nörgelt am wenigsten und lässt sie einfach machen wie sie will, ich sage dann schon mal, dass sie den Schläger falsch herum hält und bin dann natürlich die Böse, klar.


Unser Fazit: Der Winkingergolf Minigolfplatz ist der schönste und beste den wir bisher bespielt haben. Centerparcs gibt sich zwar immer Mühe mit viel Firlefanz drum herum, aber hier sind nebenbei auch die Bahnen Premium.
Also teuer, aber das Geld wert für eine Runde perfekten Spaß.