Sonntag, 27. Oktober 2019

Das Wochenende mit der Zeitumstellung WIB 26. + 27.10.2019


Mein Körper mag diese Zeitumstellung gar nicht. Es war die blödeste Idee das in den 80ern einzuführen, ja ich bin so alt ich erinnere mich daran noch und ich fand es schon immer doof.

Wollt ihr sehen was wir so gemacht haben?

Samstag




Die Nacht ist immer klar, dann kommt die Sonne und mit ihr der Nebel.


Jolina wollte heute Marmelade, ganz ungewöhnlich. Eine Hälfte hat sie schon in der Hand, sie isst immer 3 Brote.


Ich gehe noch zum Discounter, weil ich immer diese Familienplaner von dort habe. Die sind dieses Jahr ganz anders, aber nicht hässlich.
Und dann gab es da diese Adventskalender, und ich so: "Oooch...!"


Noch ist der Nebel nicht da und die Weinberge leuchten.


Ich brauche Bilder für ein Shirt das ist Probe genäht habe, Louisa hätte gerne coole Bilder im Bloggerstyle für ihr Insta.
Also werfe ich sie um 8:00 raus, damit wir um 9:00 in der noch leeren Stadt freie Bahn haben.
Was macht so ein Influencer alles, sogar früh aufstehen, hihihi.


Seht ihr den Nebel hinten, wir sind noch ganz alleine auf dem oberen Parkdeck.
Das hab ich übrigens nicht genäht.


Erst mal Latte für uns. Louisa mit Milch, ich mit Mandelmilch. Ihrer ist schöner.


Jolina hilft fleißig beim kehren der vielen Blätter.


So, jetzt hat die letzte Stunde der Rosen vorm Haus geschlagen. Es ist unmöglich dort Ordnung zu halten und zwischen den Dornen wuchert alles.

Mal sehen was ich hin pflanze, Bienenfreundlich soll es sein.


Jolina probiert das Rad, das wir gebraucht gekauft haben.
Noch ein bisschen wachsen, dann geht es.


Das andere Rad ist zu klein und die Zwischengröße die wir noch da haben hat keine Stützräder.
Meist hat sie aber keine Lust zu üben, da kann man es auch nicht lernen.


Schwanengesang der Rosen.


Da flippen lauter alte Leute bei den Hits der 80ern aus und ich merke, Scheiße, ich bin  alt und gehöre zu diesen alten Menschen da auf den Rängen.


Sonntag





Jaaa, ich hab kaum länger geschlafen, das ist die senile Bettflucht.


Louisa erzählt schon seit Wochen, dass sie dieses Jahr den Kürbis schnitzen will.
Sie hätte stundenlang Videos darüber geschaut und wüsste genau wie es geht.
Ich dachte, dass man vom zuschauen ja noch nicht zum Meister wird.


Wurde aber eines Besseren belehrt. Sie hat das Gesicht frei Hand gezeichnet.
Ihr Werkzeug war ein Küchenmesser, sonst nichts.
Sagen wir mal so: Sie hats drauf, ich eben nicht.


Bin gespannt ob er bis zum Donnerstag schön bleibt, doch es wird ja kälter.


Ein BIO Hähnchen hatte mich angelacht, leider war ich mega enttäuscht davon, oder stehe ich inzwischen auf den Geschmack von Hormonen, Billigmastfutter und Antibiotika?
Wir lieben unseren Römertopf, der glaube ich jetzt schon über 30 Jahre Patina sammelt.


Jolina ist im Wii Fieber und trägt den ganzen Tag Schlafi.
Bei dem wetter durchaus vertretbar - beides.

Louisa spielt auch mal mit -Boxen
Und nein, Louisa ist nicht geschrumpft, sie ist auf den Knien.


Das war unser Wochenende, oder Teile davon - mal sehen was bei den anderen WIB-Familien ab ging.