Dienstag, 9. Januar 2018

"Meine Stadt" ist keine Stadt und heißt Bretzenheim - Tell a Story

Als ich bei Frühstück bei Emma den Aufruf zur Blogparade gelesen habe, wusste ich, da muss ich dabei sein, denn ich finde die Themen spannend und zudem mag ich Blogparaden.

Heute also

Tell a story #1 - "Meine Stadt"


Dieses Bild dümpelt seit August 2017 auf meinem Handy rum.
Entstanden ist es, als ich noch mit großer Ambition jeden Morgen walken war, bis mein Rücken wieder mal schlapp machte.


Wie schon in der Überschrift steht, ist meine Stadt keine Stadt, sondern ein Dorf mit ca. 2.500 Einwohnern und es heißt Bretzenheim. Allerdings muss man sich nur 3 mal umfallen lassen und ist schon in Bad Kreuznach, mit immerhin 50.000 Einwohnern.

Wo liegt Bretzenheim?


In Reinland Pfalz, an der Nahe, die dann ca. 10 km weiter bei Bingen in den Rhein fließt und dort dann das romantische Mittelrheintal anfängt.
Wir haben hier Weinberge, aber keine Steillagen, hier läuft der Hunsrück ganz sanft aus und unser Dorf liegt in einem warmen Kessel, Toskanaklima inklusive.

Seit wann wohnen wir hier?


Eigentlich bin ich ja ein Pflänzchen aus dem Westrich, fast Saarland, doch erst hier an der warmen Nahe habe ich meine Wurzeln tief in die Erde gegraben und zwar zusammen mit meinem Mann 1994.

Geschichte


Also wenn Bretzenheim etwas hat, dann Geschichte. Sobald man anfängt eine Baugrube aus zu heben, hat man das Denkmalamt mit im Loch sitzen. Finden kann man hier Siedlungsspuren zurück bis zur Steinzeit, doch die meisten sind aus der Bronzezeit und da gibt es richtig viel.
Dann haben wir eine Felseneremitage, einmalig nördlich der Alpen und der letzte Eremit starb 1827.

Ja und dann haben wir das Stück traurige Geschichte, dessen Mahnmal auf dem Bild zu sehen ist.

Feld des Jammers


Von 1945 bis 1948 war hier ein Gefangenenlager für deutsche Soldaten auf 400 ha (das ist extrem groß) Hier waren zeitweise 110.000 Gefangene gleichzeitig.
Sehr viele verhungerten einfach, hier in der Heimat, nach dem Krieg.
Kein Wunder, dass sich ein paar ... dieses Mahnmal ausgesucht haben um 2 Mal im Jahr hier aus ganz Deutschland mit Fahnen und merkwürdigen Klamotten und Frisuren aufzutauchen.
Natürlich bleiben wir mit unserer behinderten Tochter an solchen Tagen gerne schön still im Has sitzen. Nur keine dummen Sprüche provozieren.

Wein


Was soll ich sagen, unser Winzer hat seinen Hintereingang 2 Häuser weiter, dass uns mal der Wein ausgeht ist unvorstellbar.


Bullabü


Dieses Dorf ist wie Bullabü, denn hier spielen die Kinder auf der Straße, spielen ohne Aufsicht im Feld, oder an der Nahe (und ich bin immer froh, wenn keiner rein fällt). Wir haben keine sozialen Brennpunkte und die meisten Kinder wachsen in perfekten Mittelschichts-Familien auf. Es gibt kaum Einzelkinder, oder Alleinerziehende und man kennt sich eben und hilft sich auch.

Ich liebe mein Dorf und ich möchte nie wieder wo anders wohnen. 





Kommentare:

  1. Ach wie wundervoll.. genauso bin ich auch aufgewachsen. Ich bin und bleibe ein Dorfkind. Mit großer Wanderlust. Danke für s Mitmachen und danke für den Blick in deine Stadt und ihre Geschichte. liebst Emma

    AntwortenLöschen
  2. Hachz das klingt nach Bilderbuch für die Kinder. Fehlt nur noch mein Wasser. Schön das du dabei bist ❤️

    AntwortenLöschen
  3. ...das klingt gut, so idyllisch...in Bad Kreuznach habe ich schon mal ein langes Wochenende verbracht, es hat mir gut gefallen und wir sind viel gewandert,

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Toll dass es solche Dörfer noch gibt 😀 so wie man sich die Welt für Kinder vorstellt. Ich bin ein typisches Stadtkind und brauche den Trubel.
    Glg, Geraldine

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt, als wäre es 363 Tage im Jahr wirklich schon bei dir. :)

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Wie du zum Schluss schreibst, wie Bullerbü tönt es bei dir und da kann man euch nur wünschen, hoffentlich bleibt das noch ganz lange erhalten.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  7. Ein tolles Foto und ein mutiges Thema...
    Und sicher ein guter Ort für Eure Jolina.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  8. Ei, des Dorf heißt „Bretzenem“ :)

    LG nach da unten,

    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, aber nur wenn man so spricht wie die Ur-Bretzenemer.
      Ich bin ja Hinnerpälzer mit starken Saarländischeinschlag und würde dann wohl sagen "Isch wohne in Bredzehähm" und das ist echt brrrrrrr (dort im Westrich ist ja alles ...dorf, oder ....weiler, oder ....bach und Heim können wir ja gar nicht sprechen, höchstens bei "dehääm" hahaha)

      Löschen
  9. Das mit der Hintertür und dem Wein finde ich sehr sympathisch an deinem Nachbarn! ;)

    AntwortenLöschen
  10. Klingt ja idyllisch! Ich bin eher so der Stadtmensch, habe aber auch schon in einem 50Seelen dorf gewohnt und auch schon mitten im Wald 16 km von der nächsten Ortsschaft entfernt.

    Lg aus Norwegen
    Ina

    www.mitkindimrucksack.de

    AntwortenLöschen
  11. Hey, das klingt doch nach einem richtig schönen Fleckchen Erde. Besonders einen Winzer in der Nachbarschaft zu haben klingt für mich nach einem richtigen Paradies … ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Klingt gut! Bei dir würde ich mich auch wohlfühlen... klingt eh so ein bissl wie bei mir daheim :-)

    AntwortenLöschen
  13. Da habt ihr es in Bretzenheim ja wirklich schön :)
    Aber wir hier in Rüdesheim haben es mindestens genauso schön :)
    Also liebe Grüße aus der Nachbarschaft ;)
    EsistJuli

    AntwortenLöschen
  14. Und ich wollte schon los plärren: Bretzenheim ist ein Stadtteil von Mainz :-)

    LG aus Wiesbaden
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hat mich anfangs auch immer verwirrt, denn ich bin gebürtige Mainzerin. Aber nein nein, es gibt 2. Genau wie Laubenheim, wenn mich nicht alles täuscht :D
      Liebe Grüße,
      EsistJuli

      Löschen
    2. Und es gibt auch 2 Rüdesheim :D
      Gefährlich ist immer die räumliche Nähe. Vor kurzem was bei ebay Kleinanzeigen verkauft und der arme Mann fuhr in Mainz rum und fand uns nicht, natürlich nicht!!! Und dabei hatten wir Postleitzahl dabei. Ich schreibe bei sowas immer noch Bretzenheim/Nahe, aber ach das wirkt oft nicht

      Löschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.

Und zur Zeit gerade nicht möglich so lange ich sie nicht rechtskonform anbieten kann

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.