Mittwoch, 24. Januar 2018

Lea(10) ist schwer erkrankt und viele wollen helfen


Kurz vor Weihnachten erreichte mich per Whats App dieser Aufruf.

"Familie Büchner in Bretzenheim ist durch die Krebserkrankung ihrer 10 Jahre alten Tochter in eine finanzielle Notlage geraten"

Natürlich fragte ich mich sofort, ob ich dieses Mädchen kenne, ist sie ja nur ein Jahr jünger als meine Große, so vom Sehen wahrscheinlich, doch so wirklich nicht.

Trotzdem fühlt man als Mutter sofort mit. Hat man doch selbst immer die Sorge, ob es den eigenen Kindern auch gut geht, wie schrecklich muss diese Diagnose sein.

Wie schlimm es wirklich ist bekomme ich ab und zu in meinen Down-Syndrom Facebook-Gruppen mit, wenn wieder ein Kind an Leukämie erkrankt ist.
Bei Kindern mit Down Syndrom besteht ein erhöhtes Risiko für diese Krebserkrankung und dies ist auch mit ein Grund, warum bei Jolina 2 mal im Jahr ein großes Blutbild gemacht wird.

Auch sonst ist das Thema "Wenn ein Kind stirbt" bei unserer Eltern Community viel näher und heute Nacht hat wieder eine Familie ein kleines 1 Jahr altes Mädchen müssen gehen lassen. Es passiert immer wieder und in Gedanken bin ich bei den Eltern, die wohl das Schlimmste durchleben was man sich vorstellen kann.

Auch bei Lea  überlegte ich sofort, wie ich helfen kann.
Klar, ich könnte jetzt auch einfach stillschweigend an den Förderverein überweisen, doch ich möchte meinen Blog nützen um Leas Erkrankung einem größeres Publikum Aufmerksamkeit zu schenken, ein bisschen trommeln für sie.

Lea hat Weichteilsarkome und hat bisher 9 Chemoblöcke in Mainz und 32 Bestrahlungen in Essen hinter sich.

Wenn ihr selbst spenden wollt, hier ist der Bericht des Fördervereins: klick

Ich werde spenden


Ich werde für jeden der sich bei meinem facebook Messenger Newsletter anmeldet und auch einen Monat dabei bleibt, 0,50 Euro spenden und natürlich auch den Spendenstand mitteilen.
Anmelden könnt ihr Euch hier: klick
Nicht wundern, ihr müsst Euch ein bisschen durchklicken und bestätigen, das muss so sein nach deutschem Recht.

Ein paar haben die Anmeldung schon durch, da ich auf facebook schon kurz berichtet habe und es sind bisher 16,00 Euro zusammen, die ich aus meinem "Privatvermögen" dann überweisen werde.

Auch andere im Dorf wollen helfen.



  • So war zB beim Gottesdienst am Heiligen Abend ein zusätzliches Spendetöpfchen für Lea aufgestellt.



  • Bei der Tannenbaumaktion des Kindergartens wird der Erlös auch an Lea gehen.



  • Bei unserem Kindersachenbasar, bei dem ich seit Jahren fleißig helfe, werden wir die Einnahmen dieses Jahr nicht an die Fördervereine von Kindergarten und Schule verteilen, sondern ebenfalls an Lea spenden.



  • Wir werden zusätzlich beim Basar noch eine Spendenkasse für Lea aufstellen.






  • Unser Fußballverein der FSV hat verschiedene Benefizspiele geplant, am 24.2. geht es los und von etwas ganz Großem hab ich auch schon Gerüchte gehört.



Und da Bretzenheim über mehr als 30 Vereine verfügt, sind sicher noch viel mehr Aktionen geplant, von denen ich noch gar nichts weiß.
Ich finde es wichtig, dass man, wenn einer in Not ist, zusammenrückt und einfach hilft, den vielleicht ist man selbst auch einmal in einer schwierigen Lage und ist froh, wenn dann helfende Hände da sind.

Da bereits bei facebook diese Frage gestellt wurde, ob das Geld dann auch wirklich für Lea verwendet wird und nicht für etwas ganz anderes.
Deshalb wird auch meine Spende speziell für Lea an den Förderverein Lützelsoon e.V. gehen, die das Geld dann Zweckgebunden auszahlen, zusätzlich kann man durch diesen Weg auch noch eine Spende steuerlich geltend machen, nur so für die, die das zB für ihr Unternehmen wissen müssen.

Ich denke die kleinen Dinge, die jeder tun kann sind so wertvoll.
  • Unsere Kleider landen nicht im Container, sondern bei einem Verein, die diese Kleidung direkt nach Rumänien in ein bestimmtes Dorf fährt in dem es den Meschen sehr schlecht geht. Einen Bericht der direkten Hilfe seht ihr hier.
  • Wir packen jedes Weihnachten Päckchen für arme Kinder.
  • Wir kaufen ab und zu Bücher bei der Wohnungslosenhilfe
  • Wir backen Kuchen wenn es um Jugendarbeit in der Gemeinde geht
  • Wir werfen bei Geschäften in diese Boxen für das Tierheim ein.
  • Christian und ich gebe oft einfach Manpower.


Das ist alles gar nicht viel und doch würde jeder mit seinen Mitteln ein bisschen tun, wäre das unendlich viel. Und ganz ehrlich, helfen macht glücklich, also den Helfer selbst, ich rate jedem es einfach mal auszuprobieren.

Ich hoffe Lea geht es bald wieder besser und dass die Hilfe der Familie ein bisschen Erleichterung bringt.

Spendenkonto:
Förderverein Lützelsoon
IBAN: DE 09 5609 0000 0003 3333 37
BIC: GENODE51KRE
Kennwort: Lea

Edit:
Fast gleichzeitig ist jetzt auch der erste Pressebericht erschienen.
Ich werde gerne für Euch sammeln

Wochenspiegel 24.1.2018








Kommentare:

  1. Wann ist denn euer Basar! Ich habe mit meiner 10jährigen Tochter über Lea gesprochen und sie möchte gerne etwas von ihrem Sparbuch holen, um es für Lea und ihre Familie zu spenden. Auf dem Basar könnte sie es dann einwerfen in die Spendenbox.LG Nicole Rheinländer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am 17.2. - ich hab Dir mal ne Einladung geschickt

      Löschen
    2. Total lieb von deiner Tochter, wie sie an andere denkt, wundervoll

      Löschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.