Montag, 22. Januar 2018

Bloggerevent mit Paul Maar - Das Sams kommt nach Speyer


Ich habe euch ja schon von unserem genialen Wochenende in Speyer berichtet zu dem uns das Historische Museum der Pfalz eingeladen hat.
Von der super kindgerechten Mitmachausstellung zum Thema Robin Hood und vom Stadtrundgang in Speyer.
Doch jetzt kommt das absolute Highlight, wir haben den Autor vom Sams getroffen, denn das Sams wird mit ein paar anderen Kinderbuchhelden bald das Museum in Speyer rocken.





Zusätzlich habe ich es genossen wieder mit  lieben Blogger-Mamas zusammen zu sein.
Auch wenn wir ganz unterschiedlich schreiben, verbindet uns das doch und dann werden auch Tipps ausgetauscht und was man so schön netzwerken nennt.

Die meisten Blogger kannte ich schon und doch waren wieder neue Gesichter dabei, was mich immer freut, neue Blogs und ihre Autoren kennen zu lernen.



Paul Maar trafen wir am Sonntag und am Samstag hatte ich mich nach der Führung durch den Sherwood Forrest  für einen Workshop angemeldet.


Wir basteln eine Robin Hood Mütze



Für jeden Teilnehmer lagen Filz, eine Feder, Schere und schon eine eingefädelte Nadel bereit.


Ich nähe ja viel lieber mit der Maschine, doch bei der Mütze war es ja überschaubar.
Louisa machte ihre Sache richtig gut und erinnerte sich sogar noch an einen Stich, den ich ihr bei einem Filztierchen, das sie bastelte, gezeigt habe.
Ich selbst dachte gar nicht an diesen Stich und nähte mir mal was zurecht.



Nach dem Workshop trafen wir wieder die restlichen Blogger, die statt zu nähen in der Richard Löwenherz Ausstellung waren.

Für alle gab es im Museumscafé, das in einem wundervollen überdachten Innenhof liegt, erst mal eine Stärkung.


Zum Abendessen schreibe ich Euch noch in einem finalen Bericht etwas.


Paul Maar hautnah



Wir durften Paul Maar exklusiv treffen, bevor er, wie ein Rockstar vor vollem Haus aus seinen Bücher vorlas.


Wir hatten vorher schon Fragen gesammelt, die Paul Maar jetzt beantwortete.
Er ist ein großartiger Geschichtenerzähler, der mit seinen Worten sofort in den Bann zieht.
Es gibt ja Leute die beantworten Fragen kurz und knapp, bei Paul Maar ist jede Antwort eine eigene Geschichte, die einen fesselt und man sich wünscht, dass dieser sympatische Mann bitte nicht so bald aufhören soll zu erzählen.


Wir erfuhren, dass Herr Taschenbier eine real existierende Person als Vorlage hatte und das Sams deshalb ganz logisch unbedingt genau das Gegenteil von Herrn Taschenbier sein muss.
Wir hörten auch, dass es wohl keine neuen Sams Bücher mehr geben wird und wir bekamen eine kleine Vorschau auf das Buch, das Paul Maar gerade schreibt. Das wird gut, da bin ich mir sicher, die Idee ist wieder mal ein Kracher.


Geduldig signierte Paul Maar unsere Bücher, die wir in unserer Goodiebag gefunden hatten.
Obwohl signieren ist ja nur ne Unterschrift, doch er zeichnete Sams um Sams in die Bücher und zeigte, dass er ebenso ein begnadeter Zeichner ist wie Autor. Mir war bis vor kurzem ein großer Bericht zu seinem 80. Geburtstag bei uns in der Zeitung stand gar nicht bewusst, dass er das Sams nicht nur geschrieben hat, sondern auch gezeichnet.



Wenn ihr irgendwann mal Blogger einladet, man kann uns mit einem Buffet immer eine Riesenfreude machen.
Zum einen, weil es lecker ist und das Auge bekanntlich mit isst.
Doch noch wichtiger bei uns verrückten Bloggern ist, dass man davon auch immer Fotos machen kann.
Es wird ja behauptet, dass wir unsere Mahlzeiten immer fotografieren, bevor wir sie essen und unsere Kinder immer fragen "Kann ich das essen, oder willst Du es noch fotografieren?". Das stimmt aber nicht, jedenfalls nicht immer, nur wenn es schön aussieht.


Ich glaube Louisa findet an dieser Seite des Bloggerlebens auch großen Gefallen.


Nach unserer Privataudienz bei Paul Maar wollten wir am großen Kinderfest zu Ehren von Paul Maar und dem Sams stattfand, doch das war gar nicht so einfach, denn viele Besucher kamen nicht mehr rein, es war richtig voll.

Durch einen Schleichweg wurden wir dann noch in den Innenhof gebracht und konnten erleben, wie Paul Maar unter tosendem Applaus die Bühne betrat, er ist einfach ein Rockstar unter den Kinderbuchautoren.


Auch hier las er nicht nur vor, sonder zeichnete.
Oben auf dem Bild sieht man Herrn Taschenbier und unten das Sams.


Damit ihr sehen könnt, dass da wirklich der Innenhof rappel voll war habe ich mal versucht das auf Bildern festzuhalten, doch so richtig kommt das gar nicht rüber.


Wir werden auf jeden Fall im Sommer wieder kommen und Euch natürlich berichten, von der Sams Ausstellung im JUMUS Speyer.
Schließlich ist ja Jolina ein Riesen Samsfan


Noch einen letzten Blick auf Paul Maar werfen von oben und durch den Keller, hinten rum das Museum verlassen.


Louisa stattet noch den beiden "Freunden" im Museum einen Besuch ab, die haben ihre Freundin und sie ins Herz geschlossen.



Wenn Ihr aus dem Museum kommt, schaut ihr übrigens genau auf den Dom und könnt sogar ein Bild machen, auf dem er komplett zu sehen ist.


Bye Bye Museum, bis im Sommer und tschüß liebe Blogger, ich hab mich gefreut euch getroffen zu haben.



Wie bei jedem Bloggerevent bekommen wir nicht nur, lecker Essen und viel Input, sondern auch eine Goodiebag.
Viel besser als der ganze Inhalt, obwohl der auch mega cool ist, finde ich die Tasche.

Jetzt werdet ihr sagen "Was ist denn daran besonders?"
Das ist eine "Comebag" und wurde von Menschen mit Behinderung aus einem alten Werbebanner des Museums genäht.
Individueller, nachhaltiger und sozialer Inklusionsliebender geht ja kaum.
Das ist ein Thema für das ich brenne und hier ist die Lebenshilfe mit im Boot, ein Hoch auf solche Ideen, wir sollten alle Comebags benutzen.
Schaut mal auf der fb-Seite was es da schon für geniale Unikate gab.


Ich hab Euch mal den Inhalt ausgeschüttet.


Und ab jetzt freuen wir uns alle auf den Sommer, wenn das Sams, im Museum auf uns wartet.

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Martina,

    ach was ein schönes Event. Es freut mich total, dass ihr soviel erleben durftet.

    Wir wollten zur Lesung ja auch kommen, leider hatte ich schon wieder Fieber an dem Tag. :-(

    Liebste Grüße Andrea von Quadratverliebt.de

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.