Freitag, 22. Dezember 2017

Kennt Ihr Kalettes?


Also ich kannte Kalettes nicht und war dann mal ziemlich neugierig, aber auch skeptisch.
Kalettes ist ein neues Gemüse, obwohl nicht ganz neu, jedoch neuer als jedes andere Gemüse das man so kaufen kann, denn es ist eine Mischung aus Grünkohl und Rosenkohl.
Rosenkohl lieben wir alle 4, Grünkohl habe ich noch nie gegessen und kaufe ihn auch nicht, weil ich denke er würde mir sicher nicht schmecken... jaaa ich mal wieder.
Immerhin, ich koche Spinat und essen ihn mit Todesverachtung weil Louisa und Christian den mögen.






Aber wie kam ich zu den Kalettes?
Ich wurde schon im November angeschrieben und ich dachte, das wäre wieder so nerviger Spam, den ich in letzter Zeit immer bekomme und schob es in den E-Mail-Papierkorb.
Doch zum Glück bekam ich noch eine Mail, ob ich Lust auf die Kalettes Weihnachtsbox hätte und darüber berichten möchte.
Manchmal ist es schon cool "Influencer" zu sein, wenn auch nur ein minikleiner.

Ich wusste gar nicht was ich da bekommen würde und war total begeistert.
Eine Kiste voller Zutaten für ein Rezept mit Kalettes, das ich dann natürlich auch zubereitete, da ich ja die Zutaten alle bekommen hatte.


Auf den Bildern im Netz konnte ich mir die Gemüseröschen gar nicht so wirklich vorstellen und auch den Geschmack nicht.

Man sieht ziemlich genau, aus was dieses Gemüse zusammen gebraut wurde.
Die Größe ist wie bei einem Rosenkohlröschen, doch es ist nicht so kompakt, sondern ganz fluffig, mit lockeren, zarten, gekräuselten Blättern.



Das Rezept für "Spicy Kalettes"  braucht nur ein paar Minuten und ist ganz einfach, das kann auch jemand der gar nicht kochen kann.



Jetzt möchte ihr natürlich wissen wie dieses Gemüse schmeckt und ob es sich lohnt zu kaufen.
Jetzt ist Geschmack ja so ne Sache. Deshalb fanden wir beiden Erwachsenen die Spicy Kalettes super lecker, die Kinder aber nicht wirklich. Komisch, Rosenkohl mögen beide total gerne.
Ich werde Kalettes auf jeden Fall wieder kaufen und noch andere Gerichte probieren und ich vermute, dann werden auch die Mädels begeistert zugreifen.


Weil Louisa aber ein Bloggerkind ist, gibt sie dem Essen einen Daumen nach oben, hihihi.


Mehr über das Gemüse und seine Entwicklung und Rezepte könnt ihr auf der Seite Kalettes erfahren.
Kaufen kann man es bei REWE, EDEKA und KAISERS Tengelmann.
In der Schweiz und den Niederlanden sogar bei Lidl und in England bei Aldi, gerade in der Schweiz gibt es Kalettes schon sehr flächendeckend und so lecker wie die sind, kommt das bei uns auch noch mehr.

Quelle: Kalettes

Hier handelt es sich nicht um bezahlte Werbung, jedoch wurden die Lebensmittel für diesen Blogpost kostenlos zur Verfügung gestellt und ich habe das Gemüse gerne vorgestellt, weil ich es lecker und spannend finde ud nicht durch eine Kooperation mit dem Hersteller.

Kommentare:

  1. Verrückt, bei uns im Rewe hab ich das noch gar nicht gesehen. Dabei arbeite ich ja da :D muss ich mal drauf achten :D
    Dabei mag ich weder Rosenkohl noch Grünkohl (wobei, den hab ich auch noch nicht bewusst gegessen, gehe aber davon aus, dass er nicht schmeckt :D).
    Spinat hingegen liebe ich :D
    Aber vielleicht ist das neue Trendgemüse ja doch lecker... :)
    Liebe Grüße,
    EsistJuli

    AntwortenLöschen
  2. Flächendeckend in der Schweiz??? Noch nie gesehen, aber da ich Rosenkohl nicht mag, kommts wohl so schnell auch nicht auf die Einkaufsliste.

    AntwortenLöschen
  3. Hmh, okay, wäre vielleicht mal einen Versuch wert, auch wenn ich daheim die einzige Person mit, welche sowohl Rosenkohl, als auch Grünkühl mag.

    Die Kids essen davon leider nix... .

    Aber vielen Dank für die Anregung.


    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG https://jolina-noelle.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html SOWIE DER SPEICHERUNG EURER DATEN ZUM KOMMENTAR ZU.

Ihr könnt auch Anonym kommentieren.

ACHTUNG: Kommentare müssen freigeschaltet werden