Donnerstag, 7. Dezember 2017

Großbaustelle Zähne


Also mit den Zähnen bei Jolina ist das ja so ein Ding.

Mit den Jahren kam ihr Unterkiefer immer mehr nach vorne, was vor allem daran liegt, dass ihr Mundschluss nicht der beste ist. Wenn ich ständig erkältet wäre, hätte ich aber auch so gut wie keinen Mundschluss, das kommt noch erschwerend dazu. Doch auch die Zunge ist nicht wie bei uns, also denen ohne hypotone Zunge, oben am Gaumen geparkt, dadurch rutscht der Unterkiefer immer mehr vor und zusätzlich hat sie auch noch angefangen zu knirschen, grrrrr.

Mit 8 noch keinen Wackelzahn


Jetzt mache ich mir schon länger (ein paar Jahre) Gedanken ob Jolina überhaupt bleibende Zähne bekommt.
Klar, ihre Milchzähne kamen auch extrem spät und in total verrückter Reihenfolge, doch bei anderen, bei denen die Zähne ebenfalls spät kamen waren schon längst Wackelzähne am Start.

Man röntgt ja sein Kind auch nicht nur so zum Spaß und wir warteten jetzt so lange bis der Leidensdruck zu groß wurde und ihr Schneidezahn plötzlich auf Wanderschaft in eine andere Position ging, ohne dass etwas wackelte oder neue Zähne in Sicht waren.

Beim Kinderzahnarzt öffnete sie mal wieder sowas von gar nicht den Mund und der hat auch kein Gerät zum kompletten durchleuchten.

Jetzt bekommt man ja bei Spezialisten nicht wirklich in der gleichen Woche/Monat einen Termin.
In der Wartezeit kam plötzlich dann doch ein Haifischzahn zum Vorschein und gleichzeitig einer in der Lücke in der nie ein Zahn gewachsen war.


Es wackelt wirklich nichts


Natürlich sagten wir den Termin  nicht ab.

Der Papa ging mit Jolina hin und meinte später er hätte sich leider so viel Input gar nicht alles merken können *stöhn* - Männer!

Jedenfalls hat Jolina alles super mitgemacht und das Herz des Kieferchirurgen zum schmelzen gebracht.
Also, es sieht aus als wären alle Zähne angelegt, aber die Milchzähne wackeln wirklich nicht, Mist!


Vollnarkose ist schlecht für die Festplatte


Jetzt sollen erst mal 2 Milchzähne gezogen werden, am besten ohne Vollnarkose, denn das ist (O-Ton) nicht gut für die Festplatte.
Des weiteren ist im Oberkiefer auf keinen Fall Platz für alle Zähne und da müssen dann auch noch welche weg.

"Man kann einiges machen, mit viel Geld kann man sehr viel machen, aber man muss nicht immer alles machen was geht."
So war die Aussage des Kieferchirurgen, was ich sehr vernünftig finde und ihn als jemanden auszeichnet, der nicht nur aufs Geld verdienen aus ist.

Ich möchte halt, dass Jolina mal ein einigermaßen schönes, funktionstüchtiges Gebiss hat. Das ist wichtig für den ersten Eindruck und auch fürs sprechen und natürlich fürs Essen.
Heute hat mal wieder einer bei mir geklingelt um Geld für die Zirkustiere zu sammeln, er hatte noch einen gelben Zahn  im Mund und war kaum älter als ich, dieses Schicksal möchte ich für mein Kind nicht.

Der nächste Termin steht schon


Kurz vor Weihnachten haben wir dann den nächsten Termin bei unserem Zahnarzt, gleichzeitig Kinderzahnärztin und dort werden wir weiter sehen und hoffen, dass Jolina den Mund auf macht und dass das Zähne ziehen ihr den Zahnarzt nicht für immer vermiest.



Ich kann ein Lied davon singen, weil bei mir auch kein Platz war, die ersten bleibenden Zähne bekam ich schon mit 4 Jahren, wurden mir nach und nach alle Milchzähne gezogen und auch bleibende und ich hatte mit 7 schon eine Zahnspange. Ich nehme mir immer vor ich gehe künftig jedes Jahr zum Zahnarzt, am Ende gehe ich aber erst wenn es nötig ist, weil der Horror steckt zu tief und zusätzlich habe ich eine Gesichtslähmung durch eine verpfuschte Zahn-OP, stellt es euch so vor als hättet ihr eine Betäubungsspritze in den Unterkiefer bekommen und die hört nie auf, ich habe gelernt mir nicht beim Essen auf die Wangeninnenseite zu beißen und ich kann auch wieder "Fünfzig" sagen, aber Pfeifen geht halt nicht mehr.

Kommentare:

  1. Oh, das sieht ja auch ganz schön kunterbunt aus... an dem langen vorne würde ich aber mal ein wenig wackeln, immer beim putzen ordentlich dagegendrücken ;-) Ich bin so froh das wir schon zwei ziehen konnten :-) , möchte das aber auch nicht bei jedem weiterne Zahn... Viel Glück und vor allem Geduld beim nächsten Zahnarztbesuch... Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  2. Holla, da steht Jolina ja noch einiges bevor... . :-)

    Ich finde es allerdings sehr gut, richtig und wichtig, dass du auf ihr Gebiss achtest (sollten alle Kinder bei ihrem Nachwuchs tun).

    Ich wünsche euch viel Geduld und gute Nerven, und dass eure Jolina alles gut mitmacht.


    Alles Gute für euch!


    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Arme Jolina :(. Ich hatte nur einen Zahn der keinen Platz hatte. Der hat mir aber jahrelange Zahnspangen beschert. Na immerhin habe ich heute ein schönes Gebiss und bin meinen Eltern wirklich dankbar, dass sie so viele Kosten auf sich genommen haben (auch wenn ich es als Kind wirklich mega doof fand). Ich habe noch immer einen Stützdraht drin, den ich am besten das ganze Leben drin lasse, sonst können sich meine korrigierten Zähne jederzeit wieder zurückschieben. Das ist leider bei meinem Freund passiert. All die vielen Zahnspangenjahre und das viele Geld einfach für nichts und sein Gebiss... naja, ein Durcheinander. Ich befürchte das schlimmste für unser Kind... braucht sicher auch eine Zahnspange bei den Eltern ;).

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG https://jolina-noelle.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html SOWIE DER SPEICHERUNG EURER DATEN ZUM KOMMENTAR ZU.

Ihr könnt auch Anonym kommentieren.

ACHTUNG: Kommentare müssen freigeschaltet werden