Montag, 14. Mai 2018

Rezept: gefülltes Grillbrot


Grillt Ihr auch so gerne?

Also wir schon, bei den ersten Sonnenstrahlen im Februar werfen wir den Grill an, natürlich essen wir dann drinnen, doch im Frühling sitzen wir gerne auf der Terrasse und lasen es uns schmecken.

Bei uns kommt von Fleisch über Fisch, Gemüse und Kartoffeln auch Obst auf den Grill.

Glaubt mir Leute, man kann fast alles im Garten über Holzkohle oder Gas zubereiten.

Inspirationen könnt ihr Euch ja gerne auf meinem Grillboard bei Pinterest holen.
Über neue Follower freue ich immer wie ein Schnitzel (gebraten, nicht gegrillt)




Als Beilage lieben wir Brot auf viele Varianten.
Dieses Mal hab ich ein Rezept für gefülltes Grillbrot ausprobiert.
Wobei Rezept jetzt etwas übertrieben ist, ich würde es als Idee titulieren.


Ich habe ein Roggenmischbrot in beide Richtungen eingeschnitten und nur fast bis zum Boden geschnitten.
Das geht am besten mit einem sehr scharfen Wellenschliffmesser, aber Achtung, die Finger!
Ich werde das nächste Mal ein Weizenmischbrot nehmen, da durch den kräftigen Geschmack des Brotes, der Kräuterbuttergeschmack etwas unterging.


In die Lücken füllt man jetzt Kräuterbutter, viel Kräuterbutter und Käse. Man kann auch Schinken dazwischen stecken, doch als Beilage zu Fleisch erschien mir zusätzliches Fleisch dann doch etwas übertrieben.

Das Brot kann man dann in Alufolie gewickelt auf den Grillrost legen, oder auch einfach im Backofen erwärmen bis Käse und Butter geschmolzen sind.

Ich verwende kaum Alufolie, weil ich finde es ist schreckliche Verschwendung von Rohstoffen, allerdings habe ich keine andere Idee für den Grill.





Dann nimmt man sich einfach Stück für Stück von den handlichen Brotstücken.


Bei uns blieb natürlich schon einiges von dem Brot übrig, doch daraus machte ich am nächsten Tag einen köstlichen Brotsalat, eine großartige Resteverwertung.

Habt einen großartigen Grillsommer, ich wette ich werde euch noch ein paar leckere Rezepte posten.


1 Kommentar:

  1. Boaaaa sieht das lecker aus!! Das muss ich unbedingt mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße,
    EsistJuli

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG https://jolina-noelle.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html SOWIE DER SPEICHERUNG EURER DATEN ZUM KOMMENTAR ZU.

Ihr könnt auch Anonym kommentieren.