Dienstag, 27. Juli 2021

Stadtrundfahrt durch Mainz mit dem Gutenberg-Express

 

Gutenberg Express


Nachdem ich seit vielen Jahren wöchentlich in Mainz bin habe ich ihn vorher noch nie gesehen, den Gutenberg-Express.

Wir beschlossen uns die Fahrt zu gönnen, wir waren sogar fast den größten Teil der Fahrt alleine im Wagen und mussten daher die Mundmaske nicht tragen, erst als andere Gäste einstiegen.

Der Gutenberg-Express fährt wichtige touristische Plätze in Mainz an und hat mehrere Haltestellen, an denen man ein und aus steigen kann.



Wir starteten ganz klassisch am Startpunkt der Tour am Gutenberg-Platz.
Diese Haltestellenschilder mit Fahrplan gibt es überall in der Stadt und man kann dort warten und einfach zusteigen.

Die erste Fahrt startet um 10:30h und dauert 55 Minuten, das passt genau und hätte nicht ein Auto den Weg durch dämliches falschparken versperrt hätten wir nicht 57 Minuten gebraucht, sondern genau 55, total beeindruckend, da in Mainz nicht immer gut durchzukommen ist.


Bezahlt wird direkt im Bähnchen, 9 Euro kostet es für Erwachsene.
Das zahlen wir gerne, denn auch der Gutenberg-Express fuhr im Lockdown nicht.



Gutenberg-Express

Leider habe ich es verpasst ein schönes Bild von außen vom Gutenberg-Express zu machen.
Durch die Scheibe war ziemlich schwierig.

Die Fahrt war informativ, 3 sprachig und wir notierten uns im Kopf noch einige Orte in Mainz die wir unbedingt besuchen wollen.


Ich war auch tatsächlich noch nie beim Fassnachtsbrunnen, dabei ist der so schön und man kann eine ganze Weile sitzen und schauen bis man alles entdeckt hat.


Um diese Zeit war es noch still in der Stadt und nur in den Straßencafés saßen die Leute und frühstückten.


Wir hatten wirklich total Spaß bei der Fahrt auch wenn die Bänke schon etwas eng sind.

Gutenberg-Express

Mehr Infos über Mainz findest du unter dem Label Mainz.