Samstag, 3. Juli 2021

Buchtipp: Einer muss doch anfangen! - Das Leben der Sophie Scholl

 

Das Leben der Sophie Scholl

Das erste Mal hörte ich von der weißen Rose und Sophie Scholl, als unsere Schule das Kino in Kusel mietete und wir den Film "Die weiße Rose" von Verhoeven schauten.
1982 war ich 14 und der Film und die Geschichte dieser Widerstandskämpfer bewegte mich und ließ mich auch nie wieder los.

Nie wieder Krieg, nie wieder Nazi-Gedanken, das war das was wir damals alle für die Zukunft fest glaubten.

Heute wird der Name von Sophie Scholl von ungebildeten jungen Frauen missbraucht, höchste Zeit, dieses Buch zu lesen.

Einer muss doch anfangen!

Das Leben der Sophie Scholl

von Werner Milstein

Dieses Buch ist eine Biografie über Sophie Scholl, doch sie lässt auch ihr Umfeld nicht aus.
Viele Bilder und Auszüge aus original Texten und Briefen lassen es lebendig werden.

Es ist eine wundervolle Einstiegslektüre, auch für Jugendliche um sich der Person Sophie Scholl und ihren Aktivitäten zu nähern.

Sophies Mutter war Diakonisse und legte für die Liebe ihre Ordenstracht ab, das Leben der Familie war christlich geprägt, wobei sich Sophie zum Schluss der katholischen Lehre mehr verbunden fühlte.

Das ist nicht der einzige Punkt der mich etwas verwundert und diese junge Frau mir seltsam fremd wirken lässt.

Eigentlich heißt Sophie "Sofie", doch sie änderte ihren Namen einfach ab. Ich dachte solch schrägen Dinge hätte nur meine Familie gemacht, deshalb heißen meine Vorfahren Hess und auch Heß und meine Oma (geb. 1923) heißt mal Emmi, dann Emmy und vielleicht auch Emma, bei der Beantragung der Pflegestufe vor 2 Jahren fand meine Mutter Dokumente in allen Varianten. So genau war man wohl damals doch nicht in den Amtsstuben.

Sophie sprach schwäbisch, durch den Film und auch das neueste Instagramprojekt hatte ich das gar nicht auf dem Schirm und kann es mir immer noch nicht vorstellen.

Nach dem Abitur wurde sie Kindergärtnerin, ich wusste so vieles nicht. Auch die Lehre von der mir sehr verehrten Maria Montessori war ihr bekannt.

Die Familie Scholl stand schon länger unter Beobachtung und es gab auch Verhaftungen, es war also keine Idee, der jungen Generation, in der Familie wurde das Regime schon lange in Frage gestellt.

Ein Abschnitt im Buch hat mich wieder extrem getriggert. Es geht um das Euthanasieprogram.

"Im Sommer des Jahres wurde Sophies Mutter von einer ehemaligen Kollegin darüber informiert, dass im Samariterstift Grafeneck, in dem beide eine Zeitlang gearbeitet hatten, Menschen mit Behinderung ermordet wurden.....zunächst in Bussen, in die Gas eingeleitet wurde, später in Gaskammern...."

Es erschreckt mich immer wieder wie schnell das Urteil nach der Verhaftung vollstreckt wurde und wie mutig die jungen Leute dem Tot begegneten.

Ich habe dieses Buch kaum aus der Hand legen können, denn nicht nur das Thema ist interessant, sondern auch die Art wie es geschrieben ist.
Als nächstes möchte Louisa das Buch lesen und danach Christian und ich wette sie werden es beide mögen, zumal Louisa ungefähr im gleichen Alter ist, wie ich damals, als ich zum ersten mal von dieser Studentin aus München hörten, die sich mit ihrem Bruder und anderen Freunden mit Flugblättern gegen Hitler auflehnten.

Das sagt amazon über das Buch:
"Man muss einen harten Geist und ein weiches Herz haben." (Sophie Scholl)

Sophie Scholl ist eine der Symbolfiguren des Widerstands gegen Hitler. Werner Milstein portraitiert anlässlich des 100. Geburtstags am 9. Mai 2021 das Leben dieser faszinierenden Persönlichkeit und fragt, ob ihr Leben jungen Menschen, die nach Orientierung und Sinn suchen, heutzutage eine Hilfe sein kann.

Angereichert mit zahlreichen Quellen, Fotos und Querverweisen ist diese leicht zu lesende Biografie eine Fundgrube für Jugendliche, aber auch historisch interessierte Erwachsene.


Für Jugendliche und junge Erwachsene
Eine spannende Einstiegslektüre in das Leben Sophie Scholls
Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl am 9. Mai 2021"


Das Buch bekommst du im netten Buchladen um die Ecke, oder über Nacht hier.*




* Alle Artikel oder Links, die einen Affiliate Link beinhalten, sind mit einem * gekennzeichnet. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und kaufst, bekomme ich ein paar Cent um einen Teil der Blogkosten zu decken. Für dich hat ein Affiliate Link keinen Nachteil und der Preis für das Produkt ist unverändert.

Das Buch wurde mir zur Rezension überlassen, dadurch wurde dieser Bericht nicht beeinflusst und ich schreibe wie gewohnt 100% meine Meinung