Freitag, 6. Mai 2022

Eine Olla zur Bewässerung selbst bauen

 

Olla im Hochbeet

In meinem Hochbeet helfen 2 Ollas bei der Bewässerung.

Ollas (gesprochen Ojas) sind eine uralte Art der Bewässerung, schon vor 2000 Jahren hat man es in China benutzt.

Das Wort kommt aber aus Spanien und heißt ganz einfach "Topf"

Ich muss zugeben, dass ich manchmal vergesse meine Pflanzen im Sommer zu gießen.
Bei uns hier an der unteren Nahe ist einer der regenärmsten Orte Deutschlands, gießen ist leider nötig, wenn man ernten möchte.

Wir sammeln Regenwasser in Fässern, doch das geht im Sommer schnell zur Neige, da ist es praktisch, dass die Bewässerung mit Ollas auch noch Wasser spart, denn es verdunstet nicht nach oben, sondern gelangt direkt im Erdreich an die Wurzeln.

Ollas sind aus unglasiertem, gebrannten Ton und natürlich kann man diese auch kaufen*, statt selbst zu bauen.
Im Haus habe ich schon immer mit kleinen Ollas bewässert.

So einfach geht es:
Du brauchst 2 Tontöpfe* die ineinander passen
Zum Abdichten Silikon*, oder Fliesenkleber oder Wachs
1 Scherbe oder Stein


Wir nutzen Silikon, weil wir noch Reste hier hatten vom Abdichten der Duschwanne und weil wir den Umgang damit sehr einfach finden.

Als erstes wir das untere Loch verschlossen. Hierzu kann man eine Tonscherbe nehmen und wenn man keine hat, ganz einfach einen Stein, das Silikon macht es dann richtig dicht, denn das Wasser soll ja nicht schnell aus dem loch raus laufen.



Jetzt werden beide Töpfe aufeinander geklebt.



Ränder abdichten und eigentlich schon fertig.



Das Silikon lässt man einen Tag aushärten und dann kann man einen Test machen.
Man füllt die Olla mit Wasser, da geht richtig viel rein und jetzt sollte kein Wasser auslaufen, allerdings kann man sehen wie sich die Töpfe dunkel verfärben und genau da geben sie durch die Tonwände dann das Wasser in die erde an die Wurzeln ab.



Jetzt gräbt man die Olla ein, dass nur noch oben ein kleines bisschen raus schaut.
Durch das Loch oben wird die Olla dann gefüllt.



Ich nutze die Ollas im Hochbeet, doch genau so funktioniert es unten direkt im Garten, oder in klein im Blumenkübel auf dem Balkon.
Super sind diese Bewässerungstöpfe auch im Schrebergarten, wenn man nicbht täglich zum gießen hinfahren kann, oder möchte.



Man kann ungefähr davon ausgehen, dass eine Olla mindesten einen Radius ihres doppelten Durchmessers mit Wasser versorgen kann.

Ich habe einen kleinen Film über den Bau in Pinterest
Schau ihn dir gerne an, teile ihn, oder zeige mir dort deine nachgebauten Ollas.







* Alle Artikel oder Links, die einen Affiliate Link beinhalten, sind mit einem * gekennzeichnet. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und kaufst, bekomme ich ein paar Cent um einen Teil der Blogkosten zu decken. Für dich hat ein Affiliate Link keinen Nachteil und der Preis für das Produkt ist unverändert.

Keine Kommentare: