Sonntag, 4. April 2021

Das lange Wochenende mit Ostern - WIB 3.-5.4.2021

 


Gefühlt hat das Jahr erst begonnen und jetzt ist schon Ostern.
Ich nehme dich mit in unser Wochenende das ja etwas länger ist. Freitag habe ich gar keine Bilder gemacht und es gab auch nichts spannendes zu erzählen, daher starte ich mit

Samstag




Ganz langsam blüht jeden tag der Vorgarten ein bisschen mehr, wobei ich wieder Tulpen vermisse die ich im Herbst gepflanzt habe.



Wir machen uns gleich am Morgen auf den weg zum Hunsrücktierpark, der jetzt mit Auflagen wieder geöffnet hat.
Wir tragen die ganze Zeit wie gefordert Maske, doch leider gibt es solche Nasen die selbige inkl. Rest des Gesichts raushängen lassen und das sind dann auch noch die, die sich nicht an Abstand halten halten können.
Die wissen gar nicht, dass sie mit solchen Aktionen die Öffnung des Tierparks wieder in Gefahr bringen. Jolina lief auch die Brille an, doch sie hätte niemals deswegen die Maske abgesetzt, denn sie ist ähnlich regelverliebt wie ich.




Auf der Wiese vermissen wir Odin. Der weiße Hirsch ist am 1. Januar nach einem heftigen Kampf mit einem anderen Hirsch seinen Verletzungen erlegen.



Eigentlich haben wir unser Picknick dabei, doch dann entscheiden wir, dass wir die Leute da im Park einfach unterstützen müssen nach so langer Pause ganz ohne Gäste.


Ostersonntag



Der Baum blüht in wenigen Tagen, ich freu mich schon drauf



"Heute Ostern?" Die tägliche Frage Jolinas kann ich heute mit "Ja!" beantworten. Sie freut sich, weil sie will mit Papa das bestellte Essen abholen. Ostereier suchen hat sie gar nicht auf dem Schirm und mal erst mal ihr Bild weiter aus.


Während Christian Jolina zum Anziehen und Zähne putzen hoch lockt hüpfe ich durch den Garten und spiele Osterhase.
Dann frage ich Jolina ob man wohl Eier suchen könnte. Uuuups, sie hatte das tatsächlich vergessen.
Das alte selbstgenähte Osterkleid ist jetzt Tunika, die kurzen Ärmel stören mich nicht und Jolina auch nicht.


Wer gestern keinen Rotwein warm gestellt hat muss kalten Weißwein trinken.
Notiz an mich: Ich sollte künftig auf die Flaschen schreiben wo wir die her haben. Also Winzer steht da ja, aber wie sie in unseren Keller gekommen ist weiß ich eben nicht mehr.


Mein Stuhl ist der neueste Katzenplatz, ich werde künftig Haare am Hintern haben. (könnte man mit bösem Willen jetzt falsch verstehen)
Zudem will sie nicht aufstehen und krallt sich verzweifelt am Kissen fest als ich den Stuhl einfach kippe.


Das worauf sich Jolina am meisten gefreut hat, Ostern = Essen holen beim Griechen.
Seit Freitag kann man wieder beim Griechen im Ort vorbestellen. Es war wegen Trauerfall geschlossen.
Schwierig mit einer Vegetarierin am Tisch. Für sie gab es nur Vorspeisen.
Das ganze Plastik ist schwierig für mich, doch es ist mir wichtiger lokale Unternehmen zu unterstützen und spare dafür woanders an meinem ökologischen Fußabdruck.


Christian hat seinen Mädels was bei den Marktschwärmern regional und bio gekauft.


Wir freuten uns auf den leckeren lang abgelagerten METAXA, der echt uralt ist und so schön ölig und mild war.
Irgendwann vor kurzem ist er wohl umgekippt, bääähhh.
Und eine Premiere, seit dem wir dieses Monopoly Voice Banking* haben habe ich zum ersten Mal gewonnen, yeah. Und wir spielen das oft, nehmen es sogar fast in jeden Urlaub mit.
Wir spielen auch noch ne Runde MauMau und CLACK!


Jolinas Osterbild hängt in der Küche.


Wir sind so voll gefuttert, auch nach ein paar Runden Clack!, MauMau und Monopoly. Also nichts wie raus und das Wetter ist so toll, ich muss sogar die Jacke ausziehen.


Ich frage mich wie viel Sch... man selbst im Kopf haben muss, die HundeKackbeutel auf die Wiese bei der Schule zu werfen und nicht in den 3,50 Meter entfernten Mülleimer?
Bei Tieren soll man das ja bei der Erziehung nicht machen, aber vielleicht hilft es ja, wenn man das Herrchen in die geöffneten Beutelchen mit der Nase rein drückt....ganz fest und lange!!!!!



Das möchte ich nicht vorenthalten.
Ich habe eine kostenlose MutmachPostkarte verschickt und hier erklärt wie es geht.


Ostermontag




Heute ist das Wetter nicht so strahlend schön, na ja, hatte der Wetterbericht ja auch gesagt.


der erste Kaffee - ein bisschen arbeiten, Jolina schaut Barbie, der Mann auch am Laptop - läuft



Mir fällt ein, dass Jolina ja Eier von der Schule mitgebracht hat, angeblich selbst angemalt.


Jolina mag keine Eier, also wird das mein Frühstück, puh, Glück gehabt war noch gut.


Das Mittagessen koch die Taverna Tipota für uns.
Jetzt haben wir den Fleischkonsum für April schon intus, rülps.


Nach dem Metaxareinfall gab es heute ein kleines Ostergeschenk vom Griechen und der tat so gut im Bauch, nur der Kopf dreht sich nach Wein, Schnaps und ohne Blut, da das gerade zur Verdauung abberufen wurde.



Es ist April, das Wetter weiß das und hagelt mal ein bisschen.



wird natürlich fortgesetzt



Mehr Osterbilder am WIB gibt es bei den großen Köpfen