Dienstag, 5. November 2019

Vom Schenken und damit umgehen + neu genähtes Oberteil Miaflora


Heute verbinde ich mal Nähen mit Lesen.

Auf Jolinas neuem Shirt sind ja kleine Rotkäppchen drauf und fragt mich nicht wo der Stoff her ist, ich hab im Netzt gesucht wie blöd, doch nichts gefunden dazu. Der liegt schon lange bei mir und ist ja so gar nicht meine Farbe.

Rotkäppchen ist auch in diesem Märchenbuch, das Jolina in Händen hält und über das ich ein bisschen erzählen will.
Nichts über den Inhalt, sondern mehr über die Umstände um dieses Buch und was ich mal wieder mit traurigen Augen sehen musste über einen Teil der heutigen Menschheit.



Dieses Buch gab es als Geschenk von den Großen Online-Buchhandlungen und zwar wurden, wie ich hörte, eine Million dieser Bücher verschenkt.

Wir haben aus Zufall Morgens von dieser Aktion erfahren und ich habe gleich den Finger für ein Exemplar gehoben, denn wir lieben Märchen und Bücher sowieso.
Hier wird jeden Abend vorgelesen.

Hätten wir das Buch nicht bekommen, wären wir auch nicht traurig gewesen. Wir haben noch so viele andere. Doch so haben wir uns sehr darüber gefreut und es ist so schön.

Jetzt wurden aber schon an dem Morgen die ersten Unkenrufe laut, dass ja wohl keiner etwas ohne Hintergedanken verschenkt...ja, auf solche Ideen kommt man, wenn man von sich auf andere schließt, oder immer nur das Böse hinter jeder Ecke sieht.
Es wurde sogar vermutet es könne in den Texten etwas manipulatives sein.

Jaaa, amazon und Hugendubel streben in naher Zukunft die Weltherrschaft an und machen das ganz geschickt, mit versteckten Botschaften in ihren verschenkten Büchern, oder was könnte damit gemeint sein, mit versteckten Botschaften? Gab ja auch solche Schallplatten....

Ich lese sowas und meine Augenmuskeln leiern aus, vom vielen Augen rollen.

Dann waren die Bücher vergriffen, da ging die nächste Welle der Empörung durchs Netz und das dummste was diese Leute machen können, sie geben dem Buch schlechte Bewertungen.

Okay, ich komme zu spät zu einem Fußballspiel in das ich auch noch umsonst rein darf und alle Tore sind gefallen und die Siegermanschaft feiert gerade.
Ich sage aber "Das Spiel war ja soooo schlecht" weil ich es nicht gesehen habe, hähhhh?


Aber es geht noch primitiver.
Ganz schlaue Leute haben sich viele dieser Bücher gesichert, kein Wunder, dass die so schnell weg waren, aber nicht um sie zu lesen, oder sich über das Geschenk zu freuen, sondern um sie im Netz für viel Geld zu verkaufen. Da ist bei ebay so ein Kotzbrocken, der hat das Buch schon 37 mal verkauft und hat noch welche übrig.

Das verdirbt die gute Absicht des Schenkenden und solche Leute machen gute Aktionen kaputt.

Dieser Geiz und dieser Neid muss aufhören.

Ich habe mich so über dieses wunderschöne Buch mit den Märchen gefreut und genau so sollte es sein und ich freue mich mit anderen die etwas gewinnen, vielleicht gewinne ich das nächste Mal etwas, ich kann gönnen.

Das ist etwas das sollte man seinen Kindern vorleben.


Dieses Schnittmuster ist auch ein Geschenk, oder so etwas ähnliches.
Ich mache bei der Lillesol und Pelle Schnitzeljagd mit und für jeden Schnitt den ich mitnähe, bekomme ich den nächsten.
Wow, dieses Mal sogar schon am Samstag Nachmittag, obwohl das Büro da gar nicht mehr besetzt ist, so habe ich mir den nächsten Schnitt schon ausgedruckt und versuche weiter dabei zu bleiben, bis zum Schluss, sowas hab ich tatsächlich noch nie geschafft durch zu ziehen.

Hier sind meine beiden Beiträge zur Schnitzeljagd, über die ihr dann auch weiter kommt, wenn ihr mitmachen möchtet: klick oder klick


Hier noch die Eckdaten:
Schnitt: Miaflora von Lillesol und Pelle*
Stoff: aus dem Regal
genähte Größe: 134
Model: Jolina
Buch: Es war einmal (für den Kindle immer noch geschenkt)*
Fotos: ©JolinasWelt

Kommentare:

  1. Ja, es gibt eben immer Menschen, die unter der Latte hindurchlaufen. Mir tun solche Leute ja hauptsächlich leid - was für ein armseliges Leben muss man bitte haben, um so neidvoll durchs Leben zu gehen?!
    Ich war auch zu spät dran für das Buch, aber so what... ich habe ganz viele Märchenbücher zu Hause. Ich habe mir das Märchenbuch dann als Hörbuch geholt, das ist auch mal ganz nett, vor allem im Herbst/Winter, wenn man sich dann zusammen unter die Decke kuscheln und Märchen hören kann :-)

    Die Miaflora sieht wirklich toll aus und steht Jolina auch sehr gut.

    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Interessant wäre auch zu wissen, wie viele dieser Bücher auch tatsächlich gelesen werden... Wenn es etwas umsonst gibt, bestellt man auf jeden Fall erst mal. Das erinnert mich daran, als ich mal ein Kinderbett und ein Kinderfahrrad über Kleinanzeigen verschenkt habe, da haben sich Menschen aus Flensburg gemeldet - wer fährt bitte wegen eines geschenkten Bettes von dort nach Stuttgart?! Aber wenn etwas umsonst ist, meldet man sich erst mal und kommt dann halt nicht.

    AntwortenLöschen

KURZFRISTIG SIND IM JUNI WEGEN DES JUNILÄUMS, KOMMENTARE WIEDER MÖGLICH:
NUTZT DIE MÖGLICHKEIT WEISE
♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG https://jolina-noelle.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html SOWIE DER SPEICHERUNG EURER DATEN ZUM KOMMENTAR ZU.

Ihr könnt auch Anonym kommentieren.

ACHTUNG: Kommentare müssen freigeschaltet werden

Da 50% der Kommentare übergriffig sind, werde ich keine mehr zulassen