Montag, 23. Oktober 2017

Von biologischen Klugscheißern und zwitschernden Übermüttern


Eigentlich wollte ich für heute gar keinen Blogbeitrag schreiben.
Eigentlich.
ABER DANN!!!!



Es gibt ja Tage, da geht mir das alles am Arsch vorbei, doch an Tagen wie heute da bin ich auf Krawall gebürstet.
Früher war das ja Teil meines PMS, doch inzwischen bin ich tief in den Wechseljahren, also ist da immer Vorsicht geboten, ähnlich der Pubertät, Kontakt mit mir ist wie Bombe entschärfen, oder über ein Mienenfeld tänzeln, vorbei ist die Berechenbarkeit mir alle 4 Wochen 1 Tag lang aus dem Weg zu gehen, NEIIIN!
Ich kann jederzeit das Monster aus dem Käfig lassen und heute ist es soweit....mal wieder, boaahhh!!!


Es ist Sonntag

Alles fing damit an, dass ich heute Morgen ausschlafen durfte, also ausschlafen bei Leuten mit Schlafstörung ist so 7:30h. Aber ich konnte nach einer Stunde wach liegen von 5:00 bis 6:00 noch mal einschlafen, aaahhhh es würde ein guter Tag werden.

Cappuccino und ein bisschen am Laptop arbeiten.

Juhu, endlich mal wieder Kommentare frei zu schalten, da passiert inzwischen viel zu wenig auf den Blogs, höchstens bei den ganz Großen, da wird kommentiert, das ist dann so ähnlich wie Selfie mit Star machen und zeigen und glauben man wäre dann auch toll, jedenfalls hab ich echt manchmal das Gefühl, wenn ich Kommentare lese, die eine Schleimspur über meinen Bildschirm ziehen.

Dann war er da, dieser Kommentar und ich hatte schon ein bisschen damit gerechnet. Immerhin hatte ich die Dreistigkeit besessen über ein Buch zu schreiben, als Reklame auch noch, das Mc Donald's zum Thema hat.

Mc Donald's ist ja grundsätzlich erst mal:

BÖSE - UNGESUND - UMWELTVERSCHMUTZEND - MENSCHENVERACHTEND -
und das schlimmste SCHEISSE REICH und ERFOLGREICH - ergo BÖSE!!!!!

Dann oute ich mich auch noch derart, dass meine Kinder auf Urlaubsreisen in dieses Haus des Bösen dürfen und dieses ungesunde Pamp essen dürfen.
Aber eigentlich schreibe ich immer noch über ein Buch.
Ein Buch das einfach so lustig geschrieben ist, dass ich es an 2 Nachmittagen verschlungen habe.
Die Autorin darf gerne meine Freundin werden, denn sie kennt die Umpalumpas und vergleicht die Mitarbeiter im Werk in dem die Hamburger gemacht werden mit denen, zusätzlich benutzt sie auf der zweiten Seite schon Scheiße und ihre Antwort auf Dinge für die sich andere begeistern und sie das jetzt so gar nicht kann ist "Wahnsinn!"
Bei der Recherche für das Buch in verschiedenen Betrieben musste sie ganz oft "Wahnsinn!" sagen und seltsame Schutzanzüge tragen.


Jetzt aber zu dem Kommentar, bei dem ich mich frage, ob sie/er meinen Post überhaupt gelesen/verstanden hat. Immerhin hat Jolina dort zum ersten Mal Äpfel gegessen und würde es wohl ohne Mc immer noch nicht tun.

"Also mich schockiert dass hier ein Fastfood Shop derart gelobt wird. 
Schockieren wollte ich jetzt echt keinen, allerdings hatte ich doch das Buch gelobt, bis auf die Sache mit den Äpfeln und da bin ich Mc echt dankbar, tut mir leid, weder Kindergarten, noch Oma haben das geschafft.
Ok wenn ich fast verhungert auf der Autobahn unterwegs bin dann darf es auch mal eine Portion Pommes von MD sein.Aber regelmäßig?! Auf die Idee würde weder in unserer Familie noch im Freundeskreis jemand kommen.
 Regelmäßig? Wer? Wo? Ach so wir, ja auf jeder Urlaubsfahrt. Hier sollte ich aufklären, wir sind nicht reich, auch wenn ich für den BuchBlogpost ein paar Euro bekomme. Mein Mann arbeitet, die Kinder gehen zur Schule. Also gehen wir "regelmäßig" 4 bis 6 mal im Jahr zu diesem Burgerladen.
Gerade wenn man Kinder hat sollte man ihnen doch gesunde und frische Nahrung anbieten. Solche Nahrung findet man auf dem Markt oder im Bioladen.
Was soll ich darauf sagen, vielleicht mal mit der Autorin sprechen "WAHNSINN!"
 Schaut eucj mal den Film "Supersize me" an.
Jetzt bin ich etwas betroffen, ich bin in den letzten Jahren wirklich dank Wechseljahren und Beinbruch richtig fett geworden und könnte kotzen darüber. Leider habe ich weder Cola noch Hamburger zu mir genommen auf die ich es schieben könnte. Schokolade und Stress schaffen das auch und Biovollkorn-Food auch. Meine Kinder dagegen sind mega schlank, was ein Glück, denn ich verbiete ihnen den Kram nicht, dadurch bekommen sie auch nicht den Reiz des Verbotenen. Gerade erlebt, bei einer Fahrt mit Jugendlichen, Kind(11) stopft sich so voller Burger und Cola, weil sie es sonst nicht darf, bis sie Bauchschmerzen bekommt, mein Kind bestellt sich Mineralwasser und ne Kleinigkeit, weil sie weiß, der nächste Urlaub kommt bestimmt.
 Wer dann noch sein Kind zum Geburtstag in den MD führt hat was nicht verstanden.
Würde ich nie machen, da könnte ich ja gar nicht Pinterest-Mom sein. Ich habe unzählige Geburtstagsposts hier, nie waren wir im Mc, bitte kontrollieren
 Auch sollten die Mengen an Verpackung nicht vergessen werden.
Hmmm, jedes Teilchen beim Bäcker ist ähnlich verpackt wie ein Cheesburger, nur da regt sich keiner auf, warum eigentlich nicht?
Wo wir gerade beim Thema sind, warum sind die Bio-Gurken im Supermarkt immer in Plastik verpackt und die anderen Un-Bio-Gurken nicht? Hat da jemand ne schlaue Antwort für mich?

 Gerade auch wenn du, wie du sagst zu Hause bist kann ich es nicht verstehen nicht selber zu kochen. Wir haben drei Kinder und zwei Jobs und schaffen es trotzdem. 
Aha, jetzt kommt es. Ich bin den ganzen Tag zu Hause und koche nicht. Ich faules Stück. Und dann habe ich auch nur 2 Kinder und vor allem ich faules Stück gehe nicht arbeiten.
WO verdammte Scheiße (ich zitiere nur das Buch ;-) ) steht, dass ich nicht koche? Nein nicht immer Bio, aber selbst im Urlaub koche ich, auf der Fahrt auf der Autobahn jetzt weniger, denn das finde ich einfach unpraktisch, deshalb gehen wir dann zu Mc.
Jetzt poste ich schon ständig Foodporns bei Insa oder in meinen WIB und es wird behauptet ich koche nicht? Total geil sind übrigens selbst gegrillte Hamburger, wobei, Bio ist das dann auch nicht wirklich, weil ich die Buns tatsächlich kaufe - BÖSE, ich weiß.

Liebe Grüße trotzdem :-)"
Mein Fazit ist, Bio schlägt auf das Gehirn, jedenfalls manchmal, oder aufs Urteilsvermögen und nicht nur weil man Bio kauft wird man automatisch zum besseren Menschen, nein, man verurteilt andere ohne sie zu kennen. Zum Glück passiert das nicht mit allen Käufern von Bio-Lebensmitteln.


Da war sie/er wieder, jemand der mich schon länger liest, denn im Post über den Burgerladen steht nicht wie viele Kinder ich habe und dass ich nicht arbeiten gehe (schlimm, schlimm und nicht mal was koche).
Es gab mal ne Zeit da hatte ich ständig diese Kommentare, so herablassend, mit Absicht mich zu treffen, aber es trifft mich nicht, es nervt nur und wenn Du liebe/r Kommentator/in jetzt vor mir stehen würdest, wäre vielleicht ein Schlag mit dem McBook auf den Hinterkopf hilfreich, soll ja das Denkvermögen steigern.

Also ich finde Kritik immer wichtig und richtig, aber so dumpfbackig was zu schreiben, das wirklich in keinem Satz, die so gerne verletzen würden, weder Hand noch Fuß hat finde ich richtig laaaaangweilig und ermüdend. Eigentlich hat anonym gar nicht so viel Aufmerksamkeit verdient, aber ich habe auch schon eine Begutachtung des MDK rot korrigiert und mit einer Note 5 an den Vorgesetzten zurück geschickt und an die Krankenkasse.
Ach, es ist so schön manchmal seinen Aggressionen statt mit Gewalt mit Klugscheißerei Luft zu machen. - Wechseljahre, das müssen die Wechseljahre sein.


Diesen Post hätte ich aber nicht geschrieben, wäre da nicht die Sache mit den Freundesbüchern gewesen, bei Twitter.
Ich mag ja dieses Twitter-Gekotze eh nicht.
Da kann doch keiner seine Gedanken zu Ende führen, obwohl, wer nicht verstehen will, da hilft auch nicht lang und breit.

Sie findet es schlimm Freundebücher auszufüllen (das Kind ist 4, warte mal ab liebe Twittermama, du wirst noch mehr von diesen Büchern bekommen)

Dann regst du dich zwitschernd über ein Eisköniginnen Freundebuch auf.
Okay, du bist Feministin (sagst du in deinem Profil), damit kann ich ja eh nix anfangen, früher war es feministisch ohne BH zu laufen, wenn ich das heute mache ist es genau das Gegenteil.
Du sagst auch Refugeeswelcome, da könnte man auf Toleranz schließen, doch ich glaube, hmmmm, nein, eher nicht.

In Ungnade gefallen ist dieses Freundebuch von Anna und Elsa*

Ich zeige es Euch mal:

Quelle: Amazon
Ich glaube schlimm ist schon mal, dass es pink ist. Okay, hätte jetzt ein Junge dieses Buch wäre es sicher okay, aber ein Mädchen? Da sind wir mal wieder in dieser typischen Falle.
Ich denke nur an die rosa Haaspangen beim DM, HILFE!!!!
Mädchen mögen rosa, das ist nun mal so, deshalb bietet der Markt es an, sie lieben auch Glitzer und ihre Mütter auch.
Würden Mädchen auf kackbraun stehen, dann wären Barbiehäuser eben braun, weil die Nahfrage danach da wäre. Meine Tochter wünscht sich ne Puppendusche zu Weihnachten, OMG was ein Scheiß, natürlich ist das Ding rosa und Leute, sie hat auch nen Puppenklo, den wir mal für 5 Euro auf dem Basar geschnappt haben, der ist auch rosa und in den Gedanken meiner Tochter machen die Puppenbabys darauf bestimmt auch rosa Glitzerkackwürstchen und ich würde mir wünschen, dass als meine Mädels noch Babys waren ab und zu auch rosa Glitzer in der Windel gewesen wäre und nicht... wenn ihr Mama seid wisst ihr was da drin ist und weder funkelt noch blumig duftet.

Die Fragen, die die Kinder ankreuzen müssen werden mit "Bäh" oder "geht gar nicht" bezwitschert.
Da ich heute also auf Krawall gebürstet bin und denke "Was soll diese Gemotze?" Kann ich nicht umhin mich zu outen, dass ich es nicht schlimm finde.
Leider kann ich den Wortlaut nicht genau wiedergeben, denn ich wurde gerade gesperrt auf dem Profil, hahaha, egal, ich lese eh kaum auf Twitter weil es mir zu...anstrengend ist.

Ich frage mich ob der Zwitschermama gerade die Ohren klingeln weil ich das hier schreibe?

Ich versuche in 2 Tweets (oder nennt man die Kommemzare da auch Kommentare?), einer ist immer zu kurz zu erklären, dass das Buch evtl. zwar nicht Kindergartentauglich ist, es aber für mich schlimmere gab, zB die Fußballbücher, mit der Frage "Lieblingsverein"

Hier wurde ich gefragt was ich denn an Fußballbüchern schlimm finde?

Wenn du ein Mädchen da sitzen hast das rosa, Glitzer und Ballett liebt und Fußball doof findet, dann sind Fußballfreundebücher auch doof, weil was soll sie bei "Lieblingsverein", oder "deine Position" eintragen? Russisches Staatsballett und vorne links an der Stange?

Ich versuche es zu erklären, kurz und knapp, wie das bei Twitter so sein muss, dass es ähnlich ist, wie wenn ein Junge bei der Frage Glitzer oder Steinchen antworten muss.
Mist ich bin schon wieder in die Genderfalle getappt, ach menno, bei uns in den 70ern war das alles viel einfacher.
"Mein Sohn mag Glitzer gerne" kommt die nächste TwitterMom und zeigt mir, dass ich einfach nicht dazu gehöre zu diesen Supermüttern, die für alles Toleranz fordern, nur nicht für die Dinge die sie selbst Scheiße finden.

Wie würde sich wohl das kleine Kindergartenmädchen fühlen, wenn sie wüsste wie über ihr geliebtes Freundebuch hergezogen wird.
Vielleicht hat sie es sich ganz doll gewünscht und ihre Mutter, oder Oma hat es ihr mit einem tiefen Seufzen gekauft, obwohl sie selbst das mit dem süßen Hasen viel netter fand.
Dieses Mädchen hat deinem Kind, liebe Twitter-Mom, dieses Buch mit Stolz und Vorfreude überreicht und freut sich auf den Eintrag.

Dass die Auswahlmöglichkeit Petze oder beste Freundin besteht findet ihr gaaaanz schlimm. Petzen sind ja sooo böse und niemals eine Option.
Himmel Arsch und Zwirn, dann kreuzt es doch nicht an.
Als würde es keine Petzen geben, gerade im Kindergarten gibt es die zu Hauf, ob ihr das toll findet oder nicht.
"Der Luca hat die Emma mit der Schippe gehauen!"
"Die Berta-Elisabeth hat vorhin Scheiße gesagt!"
"Der Kevin hat Schokolade dabei, das dürfen wir ja gar nicht!!!"
"Ich sags meiner Mama"

Das was viele da bei Twitter schreiben ist nicht mal im Ansatz ironisch, oder witzig.
Es ist bösartig und herablassend, allerdings fehlt da ein wenig die Begabung mal einen Schritt zurück zu treten und sich selbst zu betrachten.


Ich bin fast 50 und wisst ihr was das absolut geile daran ist?
Ich bin schon jemand, ich muss mich nicht mehr finden.
Ich habe keine Probleme meine Meinung zu sagen und es muss mich nicht jeder mögen, wobei das schon geiler ist als, dass man mich hasst.
Ich hab schon so unendlich viele merkwürdigen Menschen scheitern gesehen, mit ihren hohen Zielen und einer komplett falschen Selbsteinschätzung.

Ihr erwartet, dass jeder Eurer Meinung ist und wenn jemand sagt "Sorry, auf die Gefahr hin, dass ihr mich doof findet, aber ich bin anderer Meinung" dann reagiert ihr wenig tolerant.

Ich bin keine von Euch, ich weiß das.
Ich erziehe meine Kinder auch nach meinem Bauchgefühl und mit Konsequenz (so lange ich das durch halte)
Meine Kinder wissen, dass ich sie liebe auch wenn ich mal so richtig losschimpfe und sie wissen, dass sie mir alles sagen können und dass mir Vertrauen viel wichtiger ist als alles andere.
Sie können darauf vertrauen, dass ich ihnen meine ehrliche Meinung sage, sie ihnen aber nicht aufzwinge, obwohl, wenn ich der Meinung bin bei Minusgraden muss ne dicke Jacke angezogen werden, dann zwing ich die auch auf.
Aber wenn meine Tochter gerne pink tragen möchte, dann darf sie das auch, egal was alle Frauenrechtlerinnen und Genderbeauftragten dazu sagen.









Kommentare:

  1. "Russisches Staatsballett und vorne links an der Stange?"
    Ich steh links daneben - umarme dich und überlege ernsthaft, mich wieder an sozialen Netzwerken zu beteiligen - scheint den Blutdruck anzukurbeln, was ich bei meinem momentanen anämischen dauermüde Zustand gut gebrauchen könnte.
    Aber ich lese lieber Secondhandsocialnetworking bei dir, zumindest bis nach Weihnachten, weil es doch die Zeit der Liebe und Harmonie sein soll..

    Wie auch immer - schöner Post!!!!!
    Übrigens in Schottland haben die bei MD Karamelleis mit Krokantstreuseln - der Hammer!!!
    So als Nachtisch zu meiner Bio-Vegan-Kürbissuppe von heute Mittag - eine tolle Idee!!!
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmhhh Kürbissuppe würde ich auch ein Tellerchen nehmen. In dem Buch sind Sachen drin die Mc in anderen Ländern hat, da waren welche dabei die hätte ich auch gerne bei uns und in Indien gibt es sogar einen 100% Vergetarischen MCD, aber ob die Kürbissuppe haben, hmmm?
      Also aufregen muss ich meist nur bei Twitter weil ich das sowieso doof finde, aber was macht man nicht alles

      Löschen
  2. Du bist eine der wenigen normalen Menschen dadraußen, du läufst keinem gedanklichen Trend hinterher sondern bist du, wo die eine Meinung mal nicht zu der anderen passt, auch wenn beide von dir stammen. Du bist du, du bist authentisch und du bist toll. Und das kann nicht jeder :-) lass die Leute ihre Masken tragen und sich hinter vorgefertigten Meinungen verstecken, wer Charakter hat, braucht das nicht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fühle mich gerade wie auf Wolken. Ja genau ab und zu hab ich sogar zwei total unterschiedliche Meinungen von der gleichen Sache und wundere mich selbst wie das geht, hahaha.
      Einen fetten DankesKnutscher

      Löschen
  3. Ich schliesse mich deiner Kritikerin an.Hast schon bei FB bewiesen das du nur zum Klugscheissern taugst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer lesen kann ist klar im Vorteil LIEBES ANONYM - hahaha - also dass ich gerne Klugscheiße hab ich geschrieben und kein Kritiker. Ach ja, Hauptsache auch mal was geschrieben ohne Namen, also ich habe ja den Mut unter meinem Namen Kritik an anderen zu äußern, kann natürlich nicht jeder, weil man dann vielleicht gar nicht mehr so toll da steht ;-)

      Löschen
  4. Bio Gurken sind übrigens in Plastik gepackt (so wie eigtl alle Bio Produkte, zumindest fast alle), weil ein Kontakt zu „normaler Ware“ verhindert werden muss. Finde ich ehrlich gesagt auch Käse. Aber ist leider nun mal so :D
    Ich kann dir übrigens zustimmen und das mit grade mal 26 Jahren und ganz ohne Kinder :D
    Klar ist Mc‘s scheiße jmd die Hölle auf Erden und was weiß ich. Und doch war doch jeder schon mal da. Die nette Dame schreibt ja selbst, dass sie ab und zu hin geht. So ein Geheuchel hasse ich ja!
    Wir waren als Kind immer dort, wenn es Zeugnisse gab. Also 2 mal im Jahr :D
    Solange es nicht die Regel ist, muss man auch mal „verbotene Sachen machen“. Ende der Diskussion :D
    Zudem ja noch hinzu kommt, dass du ein Buch rezensierst und gar nicht Mc Donalds :D aber Hauptsache mal was gesagt :D

    Also, reg dich nicht auf, das gibt nur Falten ;) Lass die Leute reden :D

    Liebe Grüße,
    EsistJuli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmmm, also Bio und Plastik finde ich einfach so bekloppt, was könnte da von der anderen ware noch schlimmes überspringen :D da müsste man auch die Felder einpacken, als Landkind weiß man, dass wenn Bauer A spritzt, die Felder von Bauer B auch was ab bekommen, auch wenn es windstill ist, bei Bio ist das ähnlich, höchstens es sind Riesenareale, leider :-(

      Löschen
    2. Ab uns an gibt es inzwischen Gurken ohne Plastik drumrum und bei Rewe werden die Sachen tlw auf die Schale gebrandet, damit man sie unterscheiden kann. Im Bioladen geht das alles wohl ohne zusätzliche Verpackungen, leider geht das nicht immer. Meine Große ist gerade stark dabei, alles an Plastik zu vermeiden: Seifenshampoo, selbtgemachte Pflegeprdukte etc. - ich bemühe mich, ist aber wirklich schwer. Ich hab vor Jahren mal einen unveröffentlichen Post angefangen über Bio-Ökologisch-FairTrade-vegan-PLastikvermeidenden-Minimalismus *rollingeyes* - mein Lieblingskäse kommt aus der Verpackung und meine Zahnbürste ist aus Bambus und vollbiologisch abbaubar.
      Recht machen kann man es niemanden, hauptsache man kann selber in den Spiegel schauen ohne die Augen zu verschließen!

      Löschen
  5. Liebe Martina,

    einfach köstlich, dein Beitrag. Ich habe Tränen gelacht. Und ich kann dich so gut verstehen.

    Ich muss dir mit so vielem recht geben, vor allem dieses "anti-rosa-Mädchen-und-Jungs-blau-Gedöns." Sicher sind Farben für alle da, aber ich gestehe, ich finde den rosa-pinken Pulli mit Blume für die Burzelmaus viel schöner als den blauen mit Traktor. Ausser es sind Füchse oder Hasen oder Rehe drauf, da werd ich bei jeder Farbe schwach ;)

    Ich muss auch gestehen, das wir früher - also noch vor der Geburt der Burzelmaus - sehr oft beim goldenen M gegessen haben. Der einzige Grund, warum wir da nicht mehr so oft sind, ist das endgeile American Diner, das hier in der Stadt aufgemacht hat. Da gibt´s dann noch so mega-ungesund-leckere Sachen wir Schokomilchshake mit Vanilleeis, Sahne, Schokostreuseln und Donut dekoriert. Übrigens liebt meine 17 Monate alte Tochter Pommes mit Majo. Ob das in dem ALter das richtige Essen ist? Keine Ahnung, ihr schmeckts und solange sie noch mit gleichem Appetit Melone, Banane, Apfel und Mandarine isst, darf sie auch "ungesund"
    Ich geb dir jetzt in Gedanken mal ein "High Five" und setzt das McBook auf meine Weihnachtswunschliste.

    Liebe Grüße, Susanne

    P.S.: Ich habe im bösen TV mal erfahren, warum Bio-Gurken eingepackt sind. Achtung: Damit man sie von den normalen Gurken unterscheiden kann. Der Müll macht den Unterschied Soviel zu "Bio schlägt auf das Gehirn" ;)

    AntwortenLöschen
  6. Du siehst und machst das schon ganz richtig.

    Ich bewundere deine Selbstbewusstsein, ehrlich!

    Meine drei Kids dürfen auch ab und zu bei McD. essen. Und sie sind trotzdem gertenschlank. 😁

    Meine Kids dürfen auch an unseren Naschischrank gehen. Dennoch haben sie gute Zähne.

    Wichtig ist halt, ein gesundes Maß zu halten.

    Und ich denke, das gelingt ganz gut.

    LG
    Sina


    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.

(Kurzfristig freigeschaltet) Und zur Zeit gerade nicht möglich so lange ich sie nicht rechts konform anbieten kann