Samstag, 7. Oktober 2017

Buchtipp: Alles wie immer, nichts wie sonst von Julia Hubinger


Wenn ich Euch heute dieses Buch ans Herz lege, hat das nichts damit zu tun, dass man mich bezahlt hat, denn ich habe mir das Buch selbst gekauft, auf der Buchpremiere von der ich hier berichte und habe sogar eine liebe Widmung von Julia drin.
Ich empfehle es auch nicht, weil Julia eine liebe Mitbloggerin ist.

Der einzige Grund dieses Buch weiterzuempfehlen ist, weil es gut ist.


Alles wie immer, nichts wie sonst: 

Mein fast normales Leben mit multipler Sklerose Taschenbuch 

von Julia Hubinger 

Bereits auf der denkst in Nürnberg durfte ich bei einer Lesung erste Ausschnitte aus dem Buch hören.
Bereits da hatte mich Julia schon um den Finger gewickelt, Ihr Schreibstil ist genau mein Beuteschema. Obwohl wenn man mal erinnert was ich damals zu der denkst dazu geschrieben hatte, ist das alles gar nicht so locker flocker.
"Julia liest aus ihrem Buch, das im September erscheint und Martina weint. Ach nee, jetzt bin ich die emotionale Alte in der 4. Reihe die sich auch noch vor lauter Tränen die Nase putzen muss, egal, es trifft mich ganz tief, nein, ich schreibe jetzt nicht weiter, ich heul ja schon wieder los. So Gefühle von bodenlosem Fallen kenne ich nur zu gut, wenn auch anders."
Wenn ich das Buch einordnen müsste, wäre es schwierig eine Kategorie zu finden.
  • Es ist nicht schon wieder so ein Mama-Blogger-Buch, in dem man die Besserwissertipps jetzt auch noch offline lesen könnte.
  • Es ist auch kein Buch rein über die Multiple Sklerose.
  • Eine Autobiografie ist es eigentlich auch nicht
Es ist ein lautes "Ja" für das Leben, die Liebe und die Familie.
Bei meinem ersten Treffen mit Julia konnte ich es sehen, sie ist eine wundervolle Mutter, mit einem Herz voller Liebe und wie schade wäre es, wenn sie nicht Mutter geworden wäre.
Das Schöne an den Episoden im Buch ist, dass ich ganz oft nickend da gesessen habe, auch ohne MS kennt man diese Tage, wo man denkt man schafft gar nichts, nur ohne den Druck, dass man der Gesundheit zu liebe ruhig bleiben sollte. Ja, sollte, auch Julia bleibt nicht immer ruhig und dafür könnte ich sie knutschen, oder eher dafür, dass sie es zugibt.
Ich ertrage diese ganzen Supermütter, die meine Kinder sein könnten nicht mehr ertragen, hätte, müsste, wäre besser. Aber am Ende ist man ein Mensch und ich finde es super, dass es in Julias Buch menschelt.
Man könnte manchmal denken Julia ist den gleichen Ärzten begegnen wie ich. So ein Ding mit Feingefühl und den Ärzten, scheint meist nicht zusammen zu gehen. Deshalb ist gerade ein Änderungsantrag beim Gericht in Karlsruhe zum Medizinstudium, künftig sollen Ärzte nicht nur gute Noten haben, sondern auch Einfühlungsvermögen, das wäre wünschenswert.
Julia entscheidet sich nach der Diagnose Multipler Sklerose dafür Mutter zu werden.
Genau richtig, denn es geht ihr sogar besser.
So eine Sch... Krankheit in so jungen Jahren, wie unfair ist das Leben eigentlich?
Ich glaube das Leben legt einem nur manchmal Steine in den Weg und beim Umweg passieren Dinge, die man sonst nie erlebt hätte, bei Julia zB die Entscheidung genau zu diesem Zeitpunkt Mutter zu werden.
Der Inhalt:
"Wegen eines Kribbelns und Taubheitsgefühlen im Körper lässt sich Julia Hubinger mit 30 im Krankenhaus untersuchen. Es folgt der Schock: Diagnose multiple Sklerose! Für die junge Frau bricht eine Welt zusammen. 
In »Alles wie immer, nichts wie sonst« erzählt die sympathische Autorin mit viel Feingefühl, was die Nervenkrankheit für sie verändert hat und wie sie trotz allem hoffnungsvoll ihre Zukunft anpackt. Dazu gehören auch ihr Mann und ihr Beruf und die Entscheidung, eine Familie zu gründen – trotz MS. Das Buch ist ein bewegender Erfahrungsbericht über den Verlauf einer Krankheit, die immer häufiger diagnostiziert wird. Betroffenen macht sie Mut für das alltägliche Leben mit MS. Interessierten und Angehörigen gibt sie einen Einblick in die Krankheit, Symptome und eine mögliche Therapie."
Das Buch hat es in kürzester Zeit in die Bestsellerlisten geschafft, es gibt schon die zweite Auflage und ich freu mich wie ein Schnitzel für Julia und den Verlag.

Von 5 möglichen Sternen vergebe ich 5 (wundert wohl keinen)
Kaufen könnt ihr das Buch in jeder guten Buchhandlung oder hier: klick*, wäre auch ein cooles Weihnachtsgeschenk.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.

(Kurzfristig freigeschaltet) Und zur Zeit gerade nicht möglich so lange ich sie nicht rechts konform anbieten kann