Mittwoch, 14. Oktober 2015

Lia(m) eröffnet den Herbst

Wenn ich mir meine Überschrift so ansehe denke ich gerade, dass der Herbst sehr kurz war und ab heute irgendwie der Winter Deutschland im Griff hat, brrrrrrr.

Jedenfalls hatten wir noch gemütliches Wetter beim Fotoshooting und die Äpfel in unserem Garten passen doch wundervoll zu dem Lieblingsstoff, oder?


Manchmal ist mir eben nicht rosa, lila, türkis zu Mute. Obwohl, im Apfel sieht man ein kleines bisschen türkis und rosa blitzen.


Wenn inzwischen die Zeit oder auch die Muse zum sticken fehlt, dann mache ich es wie hier, einfach Motiv aus Jersey schnippeln und aufnähen, schon fertig.

Plotten ist tatsächlich nicht so mein Ding, warum weiß ich nicht, ich mag es bei anderen, aber es macht mir in meinem "Schaffensprozess" einfach keinen Spaß und inzwischen hab ich meinen Spaß am Nähen wieder, yeahhh!!!!




Dieses neue E-Book von nEmadA zu testen hat mir auf alle Fälle Spaß gemacht und ich liebes das Ergebnis, was will man mehr?



Zu allem Überfluss der Freude hat Jolina auch wieder super mitgemacht bei unserem kleinen Shooting im Garten. Eigentlich wollte ich ja mit ihr in die herbstlichen Weinberge, aber dann kam mir die Idee mit den Äpfeln und es ist auch viel einfacher wenn man nur Tür auf Tür zu machen muss und das Kind kann nicht weg laufen.



Das mit dem Weglaufen ist ja in letzter Zeit öfter Thema in Jolinas Blog und alleine dann mit Kamera hinter dem Kind her rennen? Ach nee, da hätte ich dann weniger Spaß dabei.





Nach den Fotos hat Jolina übrigens nach einem "Affel" verlangt, was mich immer ganz fröhlich stimmt, wo wir schon bei positiven Gefühlen sind, denn Jolina mag kein Obst und Gemüse, höchstens mal einen Apfel.



Ich mag übrigens Puffärmel oder Flügelärmel, denn hier habe ich die Ärmel vorne nicht enger genäht mit Bündchen oder Gummi (wie ich das oft mache), trotzdem pufft es so schön.

In der Probenähgruppe mögen einige dieses "puffige" gar nicht, ich gehöre aber sicher nicht dazu.


Da Lia(m) auch für Jungs ist gibt es natürlich auch die kürzere, Nicht-Tunika-Variante, ganz ohne Puffärmel und sonstigem Mädchen-Tralala.





Danke Bea für diesen Schnitt, denn bei Bogenteilungen hab ich noch nicht wirklich den Bogen raus.


Ich wäre übrigens nicht ich, wenn ich nicht eine winzige Kleinigkeit anders genäht hätte.
Ich habe den Einsatz einfach im Bruch zugeschnitten und nachträglich eingesetzt, also nach dem Zunähen der Seite, denn ich wollte das Muster im Einsatz am Stück haben.

War ein bisschen frikelig, denn der Fadenlauf und der Bruch und überhaupt ist es eben nicht so gedacht, aber ihr seht, es geht und sieht doch aus als müsse es so sein, oder?







Heute habe ich wirklich einen Berg Bilder für Euch, aber wenn das Kind schon mal so schön mit macht und die Komandos sogar ausführt wie "Nimm mal nen Apfel" oder "Renn auf mich zu" dann muss man doch auch mal ein bisschen was in den Blog raus hauen.





So, jetzt ist aber echt genug. Jolina sagt tschüss bis zum nächsten Outfit, das dann wohl schon winterlich ist, brrrrrrr und ihr könnt jetzt mal shoppen gehen.







Natürlich freuen wir uns wie immer über Kommentare oder ein Haken bei "gefällt mir"


Stoffe: alle Lillestoff
Webband: farbenmix
genähte Größe: 110/116
Model: Jolina
Fotos: JoLou
verlinkt zu: Outnow 





Kommentare:

  1. Süß! Ich mag Puffärmel eigentlich schon, aber nicht bei Antonia - sie hat, wie viele unserer Kinder ein breites Kreuz und sieht dann aus wie ein Eishockey- Spieler. Bei Jolina ist es aber anders, das sieht gut aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och so ein Eishockey-Spieler hat doch auch was :-)

      Löschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥