Samstag, 26. Dezember 2020

Unser Weihnachten in Bildern- WIB 24. - 26.12.2020

 


Jetzt ist Weihnachten auch schon wieder fast vorbei, noch wenige Stunden.

Es waren gute Weihnachtstage, sehr gute sogar.

Mit mehr Gemütlichkeit,
mit mehr Spielen,
mit mehr Fondue,
mit mehr Zeit unterm Baum,
mit mehr Ausschlafen,
mit mehr Telefonaten,
mit mehr Schlabberlook

und ganz ohne Stunden im Auto zu verbringen um hier und dort hin zu fahren.

Ich liebe Weihnachten, aber ich liebe meine Eltern noch viel mehr und daher sehen wir uns lieber im Sommer.





Wir starten echt gemütlich und ohne Hektik in jeden einzelnen Tag.
Das tut so unendlich gut.



Weil es passte gab es das schon am 23.12. 





Unser Baum, ausgesucht von Jolina, ist dieses Jahr rot und grün und ja! es ist ein WEIHNACHTSbaum, der einfach schöner ist, wenn es kein ADVENTSbaum ist und weil man mehr davon hat, finde ich als Grund nicht gut. Man nimmt den Kindern den Zauber der Weihnacht, denn Geschenke sind das nicht.
Kinder können schon unterscheiden ob ein geschmückter Baum im Einkaufszentrum steht, oder plötzlich an Weihnachten zu Hause.



Dieses Jahr sind es 4 Kreuznach Kugeln, denn regional rockt.


Die Karten werden bei uns immer schön präsentiert.


Plätzchen haben meine Mutter und ich per Päckchen ausgetauscht. Ne coole Sache.
Die Schale ist schon 30 Jahre alt.


Weil wir an den Weihnachtstagen nicht bei den Eltern viel essen müssen gibt es dieses Jahr endlich wieder Fondue, ganz lange und ab irgendwann am Nachmittag, als jeder fertig war und Mittagessen war auch ausgefallen. Wundervoll diese Freiheit.


Das gab es sonst so bei meinen Lesern.



Das Paket von der Schwiegermutter. Wunsch wurde weitergegeben: Was von Playmobil, Heidi, aber NICHT das Große! Nun ja, war ja klar, sie hat das Große gekauft.


Von uns gab es ein eigenes Fire, da sie jetzt auch für die Schule im Homeschooling öfter Anton macht und unser altes Fire keine updates mehr schafft.


Die kam nicht so gut an. Jolina mag Puppen, aber wohl keine mit Down-Syndrom.


Die Tante hat dieses Spiel geschickt, das hat sie in der Logopädie immer geliebt.


Wir haben gleich ein paar Run den gespielt


Schöne Klamotten gab es nur fürs Bild.




Jolina hat uns in der Schule diese Lichtschale gebastelt, total schön.


Wir haben genug Reste, also Fondue reloaded.


Wie jedes Jahr die Weihnachtstiramisu, dieses Mal aber erst am 1. Feiertag.


So so so sooooo lecker.
Gibt es aber nur an weihnachten, einfach um es besonders zu machen.


Wir machen einen Spaziergang am Abend um Lichter zu gucken, so viele gibt es dieses Jahr aber gar nicht, seltsam, ich hätte mehr gedacht, da man ja zu Hause ist und es schön haben will.




Das Christkind backt wohl nochmal ein paar Plätzchen.


Wir nutzen für Fondue wieder gehärtetes Fett, statt Öl, damit wir es danach zu Vogelfutter machen können.


Diese Halterung hat mein Vater gebaut, passen genau Honiggläser rein.


Heute gibt es Entenbrust mit Knödel und Rotkraut.
Für Louisa Fake-Schnitzel


Dessert und Likör lassen wir wegen "satt" ausfallen. Alles kann, nichts muss, ach ist das schön.


Michel geht immer.


Nach 2 Stunden Monopoly hören wir einfach auf, Christian ist Sieger, wie immer. Grmpf.

Mehr WIB an Weihnachten gibt es bei den großen Köpfen.