Dienstag, 4. Dezember 2012

Heute ist Barbaratag

Habt Ihr daran gedacht Zweige zu schneiden?

Auch meine Mutter hat immer Zweige am 4. Dezember geschnitten und sie blühten am heiligen Abend oder so um den Dreh :-)


Der Klassiker sind Kirschzweige, doch da wir nur einen Apfelbaum im Garten haben und das die Jahre vorher nie funktioniert hat probiere ich es dieses Jahr mit Forsythien. Die haben wir zu Hause auch genommen.





Weil wir aber keine gewöhnliche, langweilige Familie sind, sind auch die Pflanzen in unserem Garten etwas neben der Spur.

Schaut mal, diese einzele Blüte blüht bei uns bei Graden um den Gefrierpunkt im Garten. War das kleine neugierige Blütchen so ungeduldig und wollte statt dem Osterhasen auch mal den Nikolaus sehen?



Mal sehen ob die Schwestern dieser kleinen gelben Blüte die nächsten Wochen folgen werden.

Für die die den Brauch nicht kennen können entweder auf Wiki nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Barbarazweig

oder hier in Kürze:

Der 4. Dezember ist der Tag der heilgen Barbara. Die wurde um sie vom Christentum fernzuhalten vom eigenen Vater in den Kerker geworfen.
Dort stellte Barbara einen abgebrochenen Zweig in Wasser und er blühte an ihrem Todestag auf.

Wenn die Blüten aufgehen am heiligen Abend bedeutet das Glück fürs nächste Jahr, und davon könnten wir wirklich mal ein bisschen brauchen. Nur liegt es mir nicht zu jammern, es ist normal, dass es Höhen und Tiefen gibt und mit einem lustigen Spruch fällt alles halb so schwer.

Asche auf mein Haupt, das Adventsfenster muss ich Euch nachreichen, Louisas Generalprobe hat so lange gedauert, dass es einfach zu spät war und sie war auch echt am Ende.

Grüße aus dem Weihnachtswichtelstübchen

Eure Martina

Kommentare:

  1. ... ich mach das auch immer ;o)))
    > ein wenig anders
    ganz liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Martina
    den Brauch kenne ich noch nicht. Aber eine echt schöne Idee ist es! hmm.. morgen einen zu pflücken und ins Wasser zu geben wäre ja sicher auch nicht zuuu spät. Oder??? Malsehen ob ich dran denke- dann stell ich uns auch einen hin.

    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sicher ist es nicht zu spät :-)
      Deshalb wollte ich ja heute Mittag schon posten, ...aber... ja der Alltag und seine Tücken ;-)

      Löschen
    2. Zuerst kommt immer der Alltag und seine Tücken und dann irgendwann das Bloggerleben! ;-) Du musst dich nicht entschuldigen, wenn du keine Zeit hattest etwas zu posten. Ich hätte es zum Beispiel eh erst jetzt gelesen.
      Liebe Grüße
      Tine

      Löschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥