Donnerstag, 2. September 2010

Geschichten vom Babyschwimmen, von Wattwürmern und Sahnetorten

Hallo!
Ihr fragt Euch bestimmt was Babyschwimmen mit Wattwürmern und Sahnetorten zu tun hat?
Eine ganze Menge. Das alles habe ich gestern erlebt.
Zuerst waren wir wieder schwimmen und da gabs heute Babyschwimmen. Okay ich war die Älteste, denn ich bin ja gar kein Baby mehr sondern ein Kleinkind, aber mitmachen durfte ich trotzdem.




Nach dem Babyschwimmen gabs noch ne Runde planschen und kuscheln mit Louisa im Babypool...

...und zum Schluss war ich nur noch müde und bin schon auf dem Rückweg ins Häuschen eingeschlafen.

Aber ich kam gar nicht zum ausschlafen, denn meine Eltern weckten mich und es ging weiter zur Kinderwattwanderung.
Papa musste mich die ganze Zeit tragen und der wurde ganz schön müde dabei.


Louisa hatte mal Spaß und dann war sie wieder am nörgeln, bei meiner Schwester gibt es auch ständig Ebbe und Flut *seufz*.
Und das ist er : Der Wattwurm - weder meine Mama noch Louisa wollten den anfassen.
Wir haben ganz schön viel gelernt:
- Wattwürmer schissern genau alle 45 Minuten ohne zu schlafen
- Möwen können kotzen
- Unser Wattführer war ein Schwabe aus Filderstadt "mir kennet elles, ausser Hochdeutsch!"
- Die Flut kommt gaaaanz schön schnell, auf einmal standen wir im Meer
- Mamas neue Gummistiefel machen nicht nur Blasen an den Füßen, der rechte ist auch noch undicht und Mama bekam nasse Strümpfe
.
Nach der Wattwanderung wollte Mama nen Cappu und Kuchen.
In der Regel mag Mama keine Sahnetorten, doch damit ich auch was ab haben kann hat sie sich eine bestellt.
Mmmmmhhhhh, noch, noch, noch mehr!!!
Als krönender Abschluss des Tages waren wir noch bei der Kinderdisko.
Ich war auch ganz kurz auf der Bühne, doch dort wurde es zu gefährlich für mich - zu viele Füße!
Natürlich bin ich auf dem Rückweg sofort eingeschlafen und auch beim Windel wechseln und Schlafi anziehen nicht wirklich wach geworden.
.
Ich schicke Euch ganz viele salzige Bussis von der Nordsee
.
Eure Jolina