Dienstag, 21. Februar 2017

Mein lieber Schwan

Schwäne haben etwas Königliches, Erhabenes.
Ein bisschen so wie Zauberwesen aus einer anderen Welt in der sie mit Einhörnern und Elfen leben.
Nur, Schwäne gibt es wirklich und sie sind so schön.

Ich werde Euch im Laufe des Postes auch eine sehr traurige Schwanengeschichte erzählen und warum wir keine "echten" Schwäne mit auf den Bildern haben.

Es ist also kein Wunder, dass ich Sandra von MiToSa-Kreativ sofort zugesagt habe als sie einen Schwan aus dem Hut zog. Ein bisschen ärgere ich mich nur über meine mangelnde Zeit und, dass ich Euch nur einen Schwan zeigen kann, obwohl, ich hab noch was in meiner Wundertüte am Ende ;-)

Ich hätte Euch sehr gerne Bilder gezeigt auf denen Jolina mit ihrer Schwan-Tunika neben einem echten Schwan steht, nur leider ist das eine sehr traurige Geschichte.

Wir hatten wunderschöne Schwanenpaare hier auf der Nahe, eines brütete auch in der Nähe unseres Ortes. Diese wehrhaften Vögel bewachten ihr Nest sehr gut und keiner hätte gewagt zu nah zu kommen. Mit zum Bild der Kurstadt gehörten immer die Schwäne auf der Nahe denen die Kurgäste immer gerne etwas Brot zu warfen (nein es ist nicht gesund für die Tiere....)
Plötzlich stellte man fest, dass Jungtiere fehlten, oder die erwachsenen Schwäne immer weniger wurden.
Schwanenfleisch gilt im östlichen Europa als Delikatesse und wird gut bezahlt, wahrscheinlich sind auch unsere Naheschwäne im Kochtopf gelandet.
Um die letzten Schwäne zu schützen gingen Bürger rund um die Uhr Patrouille, die Bürger wurden aufgerufen die Schwäne nicht mehr zu füttern, damit sie nicht zu zutraulich werden.
Alles ohne Erfolg, es verschwanden die Jungschwäne und die Eltern auch, trotz Schutz, trotz Bewachung.
Es macht mich unendlich traurig, und deshalb gibt es keine echten Schwäne auf den Bildern, denn um extra an den Rhein zu fahren, wo in Bingen eigentlich immer welche sind (noch?), war ich dann doch zu faul, ich geb es ja zu.



Das schöne an dieser Stickdatei, jetzt sag ich es endlich mal, es ist eine Stickdatei :-)
Also, das Schöne daran ist, dass man auch die schnelle Doodel-Variante hat, die ich hier gewählt habe.
Ich liebe es so auf bereits zugeschnittenen Jersey direkt zu sticken, denn da verzieht sich wegen der wenigen Stiche nie etwas und sieht trotzdem toll aus.

Ich zeige Euch jetzt aber doch noch ein Jolina und Schwan Bild aus diesem Beitrag von 2015


In unserem Urlaubsort Makkum mangelt es nicht an Schwänen. Die kommen dort zu 100erten auf dem IJsselmeer zusammen und gehören für mich zu den Niederlanden wie Käse und Hema*.
Ich habe immer großen Respekt vor diesen nicht geraden zierlichen Vögeln, sind sie ja nichts anderes als eine schöne Variante der Gans und extrem angriffslustig.



Jolina findet ihre Tunika auf jeden Fall schwantastisch gut und endlich hat sie mal wieder eine Ballontunika die ihr passt.



Jolina hatte großen Spaß bei dem Shooting, nur leider konnte man durch ihr gehüpfe und gepose den Schwan oft nicht erkennen, doch die Outtakes, wie dieses Hüpfbild oben sind oft die schönsten.



Schnittmuster: Feli* von rosarosa
Stoffe: alle Jersey von Lillestoff Gretelies*


genähte Größe: 122
Stickdatei Größe 13x18pes
Model: Jolina
Fotos: JoLou
verlinkt zu: LilleLiebLinks


Und am Ende noch ein bisschen Schwan zum lachen.

Kommentare:

  1. Die armen Tiere.......die Tunika ist sehr schick, ein Vorgeschmack auf den Fruehling.......solche Long-Tunikas stehen Jolina sowieso gut (finde ich)...... sieht cool, laeasig und bequem aus und kaschiert ( so weit ueberhaupt noch vorhanden) den kleinen Kugelbauch und den Windelpopo.........
    Es fragen bestimmt die Freundinnen, on du ihnen auch mal was naehen kannst......
    Hast du eigentlich heraus gefunden, was mit Jolina wegen der Eulenmuetze passiert ist?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich finde auch ihr stehen längere Oberteile einfach super.
      Nein, was mkit der Mütze war habe ich nicht raus bekommen, ihre Freundin hatte nichts mitbekommen. Doch die Woche erzählte sie ein Junge hätte sie in den Bauch geboxt, das hatte sie aber der I-Kraft erzählt. Ob es der gleiche mit der Mütze war hat sie dann wieder nicht geantwortet und dicht gemacht.
      Schon schwierig, aber wir können sie nicht in Watte packen, das passiert überall, wir müssen sie einfach bestärken sich uns anzuvertrauen, auch mit einfachen Worten

      Löschen
  2. Ganz zauberhaft, die tolle Tunika für Jolina. Die steht ihr ausgezeichnet und macht allein schon wegen der Farben richtig Lust auf gutes Wetter, Sonnenschein und blauen Himmel!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Tunika auch sehr sehr schön und den Schwan auch. Er sieht wirklich sehr königlich und schick aus. Jolina wird immer hübscher und hat immer so tolle Klamotten an.

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥