Freitag, 11. November 2016

Louisa liebt es auf Rollen unterwegs zu sein

Auf dem Frühlingsbasar bei uns im Ort entdeckte Louisa ein Skateboard und wollte es sich unbedingt kaufen von ihrem Geld. Sie hat dann auch eifrig geübt und ist sogar mal damit in die Schule gerollt, um dann allerdings fest zu stellen, dass man mit Ranzen auf dem Rücken einen total anderen Schwerpunkt hat als ohne und als Anfänger ist das doof.


Sie hat weiter geübt bis dann die Serie Soy Luna anfing.
Diese Serie hat einen Trend aufgegriffen und ihn ins tausendfache verstärkt. Rollerskates sind wieder da.
Bei uns früher, in der Zeit kurz nachdem Dinosauriern, oder wie eine junge Mutter vor kurzem in einer Gruppe sagte "das war ja Nachkriegszeit" waren die schon mal in. Wir nannten sie Discoroller und jeder fuhr damit rum (in den Trümmern der Nachkriegszeit) in den End 70ern und 80ern.


Ach was habe ich mir Discoroller gewünscht, weil Rollschuhe (die, die man unter die Füße schnallt und ohne Stopper) waren total out. Das Wort "out" kannten wir allerdings noch nicht.
Anstatt der heiß ersehnten Roller bekam ich allerdings wieder Rollschuhe, weil ja der Fuß noch wächst und die dann ja für die Tonne sind. Ich hätte im Strahl kotzen können. Meine Füße sind dann übrigens kaum noch gewachsen und daher passen Louisa jetzt schon meine Pumps und ich muss die echt verteidigen, vor allem die mit den extrem hohen Absätzen und den roten Sohlen, diese kleine Kröte, tztztz.


Louisa hat also im Frühling nach kurzem Betteln, da war wohl mein eigenes Kindheitsrollschuhtrauma schuld, Rollschuhe bekommen. Kann man hier sehen. Seit dem Tag war sie täglich damit unterwegs, macht kleine Sprünge, hat mit ihren Videos dazu genau den Zeitgeist getroffen und viele Abos bekommen und Hater, die ständig schreiben die Abos sind gekauft.
Als Blogger weiß ich aber gar nicht wie man Abos kauft.
Wir Blogger müssen Qualität abliefern um auf unsere Zahlen zu kommen, Leser kaufen geht nicht (glaube ich)


Das Skateboard steht jetzt in der Garage, doch trotzdem dachte ich sofort an mein Töchterlein als ich diesen wunderbaren Stoff bei lillestoff entdeckte. Skategirls von SUSAlabim ist ganz Louisa und mutig habe ich ein Stück davon bestellt.


Ganz so mutig war ich beim vernähen aber nicht, ich fragte gaaaanz vorsichtig: "Wie findest du diesen Stoff?" "Der ist cool" "Aber der ist nicht schwarz" "Ja aber da sind Skatergirls drauf, deshalb ist der cool und türkis ist auch cool"
Schweiß von der Stirn wisch, ich habe richtig gelegen und nähte sofort ein cooles Zipfelshirt.


Obwohl es ein Lieblingsstoff ist war ich dann doch mutig und probierte zum ersten Mal Fake-Covernähte. An der Schulter war ich noch etwas ungeübt und zu weit von der Naht weg, aber bei jedem Stich wurde ich besser.
Diese Nähte werde ich jetzt künftig öfter machen.
Einfach mit der Nähmaschine mit dem Overlockstich von außen über die Naht nähen, fertig.


Die Bilder haben wir auf der Skaterbahn bei uns im Ort gemacht. Wenn es regnet und man das Kind früh (also so um 10) aus dem Bett wirft, dann ist man dort noch alleine.


Naja, fast alleine. Ein paar Gemeindearbeiter waren in der Grünanlage beim Hecken schneiden und ich sah die Blicke die sie immer wieder zu uns rüber warfen. Wir haben 2500 Einwohner, man kennt sich. Na ja, ich bin ja eh die, die mit dem Kind mit Down Syndrom und die, die da so Sachen ins Internet stellt.
Jetzt bin ich eben auch noch die, die am Boden liegt um Bilder vom Kind zu machen, ganz bestimmt um sie ins Internet zu stellen, tztztz.


Ach ja und wir sind auch die, die ihrer Tochter YouTube erlauben.
Darüber regen sich vorallem die auf, die nicht ganz so fit im Netz sind und nicht wissen, dass ihre Kinder auch einen Youtube-Kanal haben, allerdings stellen die dann Sachen ein, die ich nie abnicken würde. Ja meine Tochter macht YouTube, aber nie alleine und Duckfaces mit süßer Stimme in die Kamera gesäuselt gibt es bei uns eben nicht.
Wie in einem post schon mal beschrieben, machen wird sie es sowieso, also dann besser jetzt wo ich sie noch an der Hand halten kann und führen, in drei Jahren werde ich da keine Chancen mehr haben.


Manchmal war Louisa auch mit anderen auf deren Kanal und dann erzählen Menschen mit Halb, nein Viertelwissen, sie hätte ein Video mit xy gemacht und eingestellt ohne zu fragen - nö, sie hat es nur in ihrem Kanal verlinkt, ist aber ein Video eines anderen Kindes. Wichtig ist aber, dass die Leute was zum tratschen haben.


Ich überflute Euch noch mit ein paar Bildern, denn ich konnte mich wieder nicht entscheiden, welche ich weg lasse und labere Euch nicht weiter zu mit Rollschuhen und YouTube Videos, obwohl, eins könnt ihr Euch noch ansehen und zwar hat Louisa mal lustig vorgeführt, was passiert wenn ein Kind von heute 70er Jahre Rollschuhe, also aus der Nachkriegszeit, anzieht und damit fahren will. klick










Schnittmuster: Lottis Zipfelshirt von MiToSa-kreativ*
Stoffe: Lillestoff 
genähte Größe: 146
Model: Lou
Fotos: ©JoLou
verlinkt zu: lillelieblinks

Kommentare:

  1. guten Morgen :)
    tolle Bilder, tolles Outfit vom Kind und das Kind wird ja immer hübscher :)
    mir gefällt dein Schreibstil sehr und ich habe mich amüsiert, so startet der Tag optimal ;)

    alles Liebe für Euch
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frau Jolou,
    herrlich, wie du schreibst!!!
    Unbekannterweise viele Grüße aus dem Norden,
    Theresa

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥