Dienstag, 27. Juni 2017

HiPP HiPPiS sind nicht nur für die Kleinsten und Geschichten von der Vitaminfront

Werbung
Gestern hatte meine Große Besuch von einer Freundin (11) und bei mir auf dem Tisch lagen die HiPP HiPPiS und ich wartete auf eine Eingebung wie ich denn jetzt meinen Blogbeitrag schreibe, dass er einfach etwas mit uns zu tun hat. Das letzte was ihr hier auf dem Blog bekommt sind Produkte, die ich Euch irgendwie um die Ohren haue und am Ende ist es alles, nur kein Puzzelteil aus Jolinas Welt.

HiPPiS Quetschbeutel nicht nur für Kinder

Die Freundin kam also herein und sah die Quetschbeutel und jubelte: "Ahhhh HiPPiS! Ich liebe die!!!"

Sie erzählte mir, dass sie jeden Tag ein HiPPiS mit in die Schule nimmt und es ihr auch egal ist was die anderen sagen, die seien nur für Babys und so, denn die sind sooo super lecker und genau das Frühstück für die Pause das sie braucht als Zwischenmalzeit.

Eine begeistertere und authentischere Markenbotschafterin als dieses Mädel kann man sich kaum vorstellen. Natürlich bilde ich keine fremden Kinder hier im Blog ab, deshalb mussten doch meine beiden Rüben herhalten, hahaha, doch sie hat gleich ein kleinen Nachtisch bei uns genommen und mit strahlenden Augen ein HiPPiS verdrückt, oder sagt man hier dann verquetscht? ;-)

HiPPiS Quetschbeutel nicht nur für Kinder

Ich muss sagen, dass mich am Anfang die Verpackung abgeschreckt hat, doch dann habe ich mal ein bisschen nachgedacht und Tetrapaks und Saft in Einwegflaschen ist ja jetzt auch nicht gerade ohne Müll. Daher bin ich gedanklich schnell zurück gerudert und auch Hipp hat hierzu eine Seite über die Quetschbeutel aus Umweltsgesichtspunkten veröffentlicht.
Ansonsten mag ich aber die Optik sehr gerne, die lustigen Tiere sind kindgerecht und es immer deutlich das Obst abgebildet, welches auch im Fruchtpüree enthalten ist, genauer Angaben findet man gut sichtbar auf der Rückseite über die genaue Zusammensetzung der Fruchtanteile, womit eine Mogelpackung ausgeschlossen ist, wenn da Erdbeere drauf steht, ist auch wirklich Erdbeere drin und nicht nur in homöopathischen Dosen.

HiPPiS Quetschbeutel nicht nur für Kinder

Es ist letztendlich einfacher ein HiPPiS für unterwegs in die Tasche zu stecken, als ein Körbchen mit Obst dabei zu haben, wenn man am Ende gar nicht weiß, ob man etwas zwischendurch braucht, oder nicht.
Besonders praktisch sind hier die HiPPiS Sport, die enthalten mehr Kohlenhydrate als die anderen Fruchtmischungen und liefern somit für Sportler die schnelle Energie zwischendurch.
Nicht umsonst gibt es bei den Verpflegungsstationen beim Marathon Bananen oder vorher Nudeln, also Getreide, ganz so wie in den Sport HiPPiS.

HiPPiS Quetschbeutel nicht nur für Kinder

Und da sind wir schon bei meinem Thema, ich bin ja jetzt wirklich nicht wählerisch, aber Bananen gehen bei mir so gar, gar, GAR nicht. Ich habe mal ein bisschen an einem Quetschbeutel genippt und die Banane schmeckte jetzt nicht mal vor, aber alleine das Wissen, da sind Bananen drin hält mich vom richtigen probieren ab. Zu meiner Freude gibt es aber auch Sorten ohne meine Hassfrucht, die fast in jedem Smoothie drin ist und mich somit auch von diesen gesunden Getränken abhält. Beim stöbern auf der HiPP-Seite fand ich aber auch Beutel ohne Banane, juhu, die muss ich unbedingt probieren.

HiPPiS Quetschbeutel nicht nur für Kinder

Dadurch, dass die Süße nur aus den Früchten kommt, also der Inhalt zu 100% Frucht ist schmecken die Fruchtpürees auch nicht zuckersüß, sondern einfach nach Obst und dessen natürlicher Fruchtzuckersüße. Wie man es von HiPP nicht anders erwartet sind es natürlich BIO-Früchte.

Es wäre wenig authentisch, wenn ich jetzt behaupten würde Jolina hätte sich durch die lustigen Fruchtquetschen dazu verleiten lassen etwas zu probieren. Was bei anderen Kindern super funktioniert, ist bei Jolina leider trotzdem keine sichere Bank.
Nach wie vor sind wir jetzt seit ein paar Jahren auf dem Status: Jolina isst Äpfel, sonst kein Obst, absolut sonst keines auch nicht als Obstpüree zum quetschen, sie ist eben Jolina und wir warten weiter geduldig, ob demnächst die 2. Obstsorte folgt, oder ob es noch etwas länger dauert. Sie trinkt auch nur Wasser, also keine Säfte und auch so kann ich ihr kein Obst untermogeln.
Die empfohlenen 5 pro Tag schaffen wir natürlich nicht, aber ich denke für Kinder die sonst kein Obst mögen, sind diese lustigen Beutel echt ein Ansporn, vor allem, weil sich die Macher auch noch lustige Geschichten dazu ausgedacht haben.


HiPP Kinder App

Womit man Jolina allerdings eine weit aus größere Freude machen kann als mit realem Obst ist virtuelles. Na ja, nicht nur Obst, sie liebt es auf dem Tablett zu spielen und hatte das schon als Kleinkind in kürzester Zeit raus. Hier stimmen übrigens die Berichte vieler Eltern von Kindern mit Down Syndrom überein, was Technik betrifft, sind die lieben Kleinen total fit und schnell im Begreifen, wahrscheinlich weil sie visuell lernen und kaum auditiv.

Hier hat HiPP etwas im Gepäck, das mag Jolina viel lieber als die gesunden Quetschbeutel, ihhhh Vitamine, wer weiß was die alles anrichten könnten, hahaha.
Ihr seht, ich nehme es inzwischen gelassen mit Humor. Was soll ich denn auch machen, austesten wer den längeren Atem an der Früchte- und Gemüsefront hat? Garantiert Jolina, somit freue ich mich einfach über den Sieg der Apfelschlacht und warte auf Kapitulation der anderen Seite. Sie kennt sich übrigens auch recht gut aus bei Obst und Gemüse, beim Einkaufen erzählt sie mir immer was da im Regal liegt, möchte es auch kaufen, aber bitte, bitte nur nicht essen.

Die HiPP KINDER APP macht nicht nur Spaß, sondern ist auch lehrreich, hat mit den Früchten der Quetschbeutel zu tun und den dazu gehörigen Tieren. Es gibt 8 abwechsungsreiche Lernspiele und 3 spannende Geschichten mit Anton Affe, Thilo Tiger und allen anderen HiPPiS.

HiPP Kinder App

Bei uns ist die Zeit am Tablett für beide strickt begrenzt, einfach durch eine Zeitvorgabe, die beide nicht überschreiten können, was bei Louisa allerdings wenig sinnvoll ist, denn sie hat ja selbst ein Smartphone, Eltern mal wieder, tztztztz.

Gerne nutzen wir solche Apps um Wartezeiten zu überbrücken. Vor kurzem war ich mit Jolina bei einem Gespräch wegen der Beantragung der I-Kraft bei der Lebenshilfe und das Gespräch dauerte über 2 Stunden, da sind irgendwann auch Malstifte nicht mehr spannend und so hatte ich auch ein Tablett dabei, wobei Jolina da, ich muss es gestehen, wenig pädagogisch wertvoll angry Birds gespielt hat und unser Gespräch über Fördermaßnahmen mit "netten" Geräuschen untermalt hat.
Deshalb werde ich heute Mittag, wenn wir wahrscheinlich wieder ewig beim Kinderarzt sitzen, sicher nicht das HiPP Spiel mit ihr spielen in dem man anhand der Tierlaute das Tier erraten muss, ich denke ein leises Spiel tut es in dem Fall auch wie Früchte zählen, oder Puzzle.

Ich bedanke mich, dass wir die leckeren HiPPiS testen und vorstellen durften, wenn auch Jolina die App lieber mag als das Obst. Denn nur wenn man für Neues offen ist und es ausprobiert, kann man sagen ob es funktioniert, oder nicht.
Erzählt mir doch mal, ob Eure Kinder Obst mögen, oder ob sie auf diese Quetschbeutel anspringen?
Ich finde die Idee super und würde sie nicht funktionieren, dann gäbe es diese Beutel ja auch gar nicht, oder?


Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

Kommentare:

  1. Liebe Martina, ich sage mal ja, leider springen meine auch sehr auf die Quetschbeutel an. Ich selbst kaufe die ja nicht, aber wenn eins der Kinder die sieht, sage ich doch lieber dazu ja, als zu dem Überaschungsei. Ansonsten bevorzuge ich Obst in unpüriertert Form und die Kinder sind da auch nicht ganz so wählerisch wie bei Gemüse, da essen sie gerade mal Gurken :D - die Kleine isst auch noch Tomaten und die Große Mais, naja sehr viel ist das wirklich nicht. Aber was soll ich tun? Ich gehe als gutes Beispiel voran und esse alles Gemüse. Ich schiebe diese Gemüse-Unlust jetzt mal auf meinen Mann, der ist da auch stark eingeschränkt.

    Liebe Grüße
    Ella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Stark eingeschränkt" hört sich fast wie ein Handicap an, hihi

      Löschen
  2. Ja meine Große mag die auch, allerdings von der Rossmann Billigmarke. Praktisch sind sie auf jeden Fall auch wenn es etwas befremdlich wirkt, wenn eine 18 Jährige die Quetschbeutel kauft, aber über andere und was die denken, mach ich mir schon lang keine Gedanken mehr. Hauptsache Obst 😊

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥