Freitag, 7. Oktober 2016

31 for 21 Moses

Heute habe ich endlich wieder mal einen jungen Herrn als Botschafter für "Wie schade, wenn es mich nicht gäbe"



Moses ist 15 und hat eine coole Homepage auf der unter anderem von seinem großen Traum, mit Delfinen zu schwimmen, berichtet wird.
Hier kommt ihr zu Moses größter Traum

"Die Delfine hatten eine unglaublich positive Wirkung auf mich, sie haben mich wesentlich weiter gebracht!" (Zitat von der HP)


Delfintherapien sind umstritten, die einen sagen sie bringen nichts, die anderen sorgen sich um die Delfine.

Ich glaube an die Wirkung von dieser Therapie, als Taucher begegnet man diesen Tieren meist, wenn sie ausgelassen den Tauchbooten folgen und lustige Sprünge über die Wellen des Boots vorführen.
Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass mit allen, die das sehen eine direkte Veränderung einhergeht. Diese Tiere führen irgendwie dazu, dass Glückshormone ausgeschüttet werden, selbst wenn man sie nur sieht. Auch erfahrene einheimische Taucher erliegen jedesmal dem Zauber dieser Wesen.
Beim tauchen halten sie übrigens Abstand, denn das Geräusch der Atemregler mögen sie nicht.

Delfine sind, wie Menschen mit Down Syndrom, nicht immer lieb und gut gelaunt. Auch sie haben schlechte Eigenschaften und das macht sie dem Menschen noch ähnlicher. Sie unterhalten sich, leben in Familien und sind gnadenlose Jäger und eigentlich keine Kuscheltiere.

Ich möchte, ohne es gesehen zu haben nicht über die Therapieeinrichtungen urteilen.
Ein Tier in Gefangenschaft hat nie seine Freiheit, die hat auch ein Hund nicht, oder ein Pferd.
Warum sollte ein Delfin nicht Freude daran empfinden einem Menschen zu helfen? Therapiehunde tun das auch mit Eifer und Freude an der Sache, antrainiert, klar, aber sind wir nicht alle gut trainiert?

Ich glaube an den Erfolg. wenn das Kind sich darauf einlässt.
Natürlich wäre es toll für Jolina, doch wir gönnen uns schon den Luxus, dass ich nicht arbeiten gehe, somit fehlen uns einfach die Mittel solch eine Therapie zu bezahlen und Spenden möchte ich nicht sammeln für uns, Jolina hat ja "nur" Down Syndrom.

Ich finde es wundervoll, das Moses Traum Wirklichkeit wurde und vielleicht trifft Jolina ja auch irgendwann einmal auf Delfine.

Kommentare:

  1. Danke für deine tolle Aktion und die ganze Organisation! Klasse LG Karin

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Aktion so toll..... wow, was Du Dir da für Mühe machst.
    Danke schön dafür

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥