Sonntag, 1. August 2021

Buchtipp: Ballettgeschichten

 


Nachdem ich ein Buch aus der Vorlesestufe und eins aus der 1. Lesestufe vorgestellt habe komme ich jetzt heute zu einem Leserabenbuch der 2. Lesestufe.

Ich mag des Buch aus ganz unterschiedlichen Gründen, die eigentlich gar nicht erwähnt werden. 

Ballettgeschichten*

von Anja Fröhlich und Màriam Ben-Arab

Bereits das Titelbild lässt erahnen, dass diese Ballettgeschichten etwas anders sind.

Das Buch beinhaltet 3 Geschichten für "Leseprofis" ab der 2. Klasse
Es gibt Verständnisfragen zum Text
Die Lesemotivation wird gefördert durch spannende Geschichten.

Die 3 Geschichten sind total unterschiedlich, auch wenn es immer um Ballett geht.

Besonders fällt auf, dass es Kinder verschiedener Hautfarben gibt und auch Klischees durchbrochen werden, so ist zB die junge dunkelhäutige Frau die Chefin der älteren, hellhäutigen Ballettlehrerin.

Es gibt einen tanzenden Hund, einen tanzenden Fußballspieler und die Erkenntnis, dass man auch mit jüngeren Kindern gut zusammen auf der Bühne stehen kann und nicht immer glänzen muss.

Das Buch ist zum einen gut als Leseübung, jedoch auch unendlich wertvoll um Klischees aus Köpfen zu verbannen.

Endlich ein Ballettgeschichtenbuch weit weg von denen die üblich am Markt sind und auch ein bisschen zum schmunzeln.

Das sagt amazon:
"
  • Für Leseprofis ab 7 Jahren
  • Lesen lernen ab der 2. Klasse
  • 3 Ballettgeschichten mit überraschenden Nebenfiguren
  • Lesemotivation durch spannende Geschichten
  • Mit Verständnisfragen zum Text

Luisas Hündin Bella tanzt im Tutu, Sofie will nicht bei der Aufführung mitmachen, und Fußballer Eric muss mit zu Lunas Ballettstunde, weil er eine Wette gegen sie verloren hat."

Dieses von der Stiftung Lesen empfohlene Buch gibt es im netten Buchhandel um die Ecke und natürlich über Nacht hier zum bestellen*.


* Alle Artikel oder Links, die einen Affiliate Link beinhalten, sind mit einem * gekennzeichnet. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und kaufst, bekomme ich ein paar Cent um einen Teil der Blogkosten zu decken. Für dich hat ein Affiliate Link keinen Nachteil und der Preis für das Produkt ist unverändert.

Das Buch wurde mir zur Rezension überlassen, dadurch wurde dieser Bericht nicht beeinflusst und ich schreibe wie gewohnt 100% meine Meinung