Dienstag, 13. Juni 2017

Das große Spielefest von Amigo in Mannheim

Ich liebe es zu spielen, also Brettspiele, nicht dieses Computer-Daddeln, nein, so richtig altmodisch, analog, Unplugged sozusagen.
Das war schon immer so. An Weihnachten war es Tradition, dass meine Eltern und ich ein Brettspiel rausholten und den halben Abend spielend verbrachten, endlich mal zu dritt alle zu Hause, himmlisch.

Später als mein Mann und ich gerade von zu Hause ausgezogen waren machten wir öfter mal Spieleabende mit befreundeten Paaren, langweilig, hochprozentig*  nicht, uuups, na das war dann wohl ein freudscher Verschreiber. (*hundertprozentig)

Kein Wunder, dass unsere Mädels auch gerne spielen, auch unplugged und in der analog Version.

Amigo Spielefest im Luisenpark Mannheim

Natürlich folgten wir daher auch gerne der Einladung von Amigo-Spiele zum Spielefest in den Luisenpark in Mannheim, nur dass es noch viel toller war als wir erwartet hätten.



Zum einen waren wir seit wahrscheinlich 20 Jahren dadurch endlich mal wieder im Luisenpark, allerdings nicht zum letzten mal, denn so genial hatten wir den gar nicht in Erinnerung, doch mit Kindern verschiebt sich auch die Wahrnehmung solcher Dinge und wir kommen ja auch langsam in dieses Alter wo man durch Parks schlendert, erst ohne, dann mit Rollator. Nein, Spässle g´macht.


Amigo Spielefest im Luisenpark Mannheim

Der Luisenpark ist wirklich eine Reise wert und demnach auch einen extra Blogbeitrag, die ersten Bilder lassen ja schon ein bisschen etwas erahnen.

Amigo Team

Nachdem wir gleich vor der Halle schon von einer der vielen, sympatischen Mitarbeitern im roten Hemd begrüßt wurden, wartete drinnen im Vorraum geballte gute Laune und Berge von Spielideen.
Ich erklärte Andy die Theorie meines Onkels, dass auf jedes Bild etwas rotes muss, und Recht hat der Mann, oder? (Deshalb musste mein Cousin in jedem Urlaub auch seine rote Regenjacke tragen ;-)  )

Glücksrad zu Gunsten CFI

Die CFI Internationale Kinderhilfe war mit einem Glücksrad vertreten und meine Mädels machten natürlich mit, für den guten Zweck und aus Spaß an der Freude.
Zusätzlich wurden von Amigo Wundertüten verkauft und deren Erlös ging auch zu 100% an CFI.
Was in Louisas Wundertüte drin war, könnt  ihr in ihrem Video-Vlog sehen.




An den zwei Tagen des Spielefestes fanden unterschiedliche Meisterschaften statt, so spielten einige ambitionierte Könner um Pokale und Medaillen.



Aber es kamen alle auf ihre Kosten, auch die, die einfach nur wegen des Spaßes am Spielen hier mitmachen wollten und das durfte wirklich jeder. Alle Besucher des Luisenparks waren eingeladen mit zu spielen und diese Abwechslung ein bisschen im Schatten zu sitzen und gleichzeitig noch neue Spiele kennen zu lernen nahmen viele in Anspruch. Wer aber keinen Schatten wollte, der durfte auch gerne im Freien vor der Halle die Hüpfburg rocken oder wie ein Wikinger kegeln.



Obwohl wir ja schon einige Amigo Spiele unser eigen nennen, war ich dann doch erschlagen, was es alles geniales von Amigo gibt und die Mädels schleppten ein Spiel nach dem anderen an um danach zu verkünden, dass sie das unbedingt noch in ihrem Spieleschrank benötigen.



Das erste Spiel das wir probierten war ICE COOL, eine geniale Idee und mir gefällt in dem Fall auch die Verpackung, die dann zum Spielfeld wird. Cool, wie der Name schon sagt.
Ich habe übrigens kläglich versagt, ich dachte eigentlich ich schnippe da die Pinguine wie nix durch die Gegend, NICHT!

ICE COOL von AMIGO

ICE COOL von AMIGO

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt und zu Jolinas Freude gab es auch Pommes.
Eine der Mitarbeiterinnen hinter der Theke made my day. Louisa wollte ein belegtes Brötchen, als sie gefragt wurde mit was drauf und sie dann sagte "Schinken" konnte ich nicht anders und fing an zu grölen (aber leise) "ein belegtes Brot mit Schinken!" und hinter der Theke kam dann das was darauf folgen muss "Schinken!" Ach ja, falls ich irgendwann in jungen Jahren befürchtet habe ich würde irgendwann mal vernünftig und gesetzt, war es nicht nötig.
Für die, die das Lied nicht kennen hier der Link.



Was ich gar nicht erwartet hätte, weil es ein so großes Zeitfenster gab und ich nicht wusste wer eingeladen war habe ich mich um so mehr gefreut einige liebe Bloggerfreunde wieder getroffen zu haben.

Als erstes die liebe "Wheelymum". Wir hatten wieder so viel zu quatschen, dass wir einfach von unseren Familien alleine gelassen wurden, so auf die Art, die hören ja gar nicht mehr auf. Aber ich glaube wir hätten uns sooo viel zu erzählen, da müssen wir uns unbedingt mal einfach nur so treffen.
Dass Viola von "KinderKichern" kommen würde wusste ich ja, aber dass wir uns wirklich begegnet sind war: juhu!!
Am Nachmittag lief uns auch noch Andrea von "Frinis Teststübchen" mit Familie vor die Füße, sie hat ja praktisch Heimspiel hier.


Bohnanza-Illustrator Björn Pertoft

Nachdem wir jetzt schon den Illustrator von Mino und Tauri kennen gelernt haben und den Erfinder von Halli Galli, konnten wir uns dieses Mal ein Autogramm vom Bohnanza-Illustrator Björn Pertoft holen.

Bohnanza-Illustrator Björn Pertoft


Immer sehe ich von anderen Bildern die sie mit einer Fotobox gemacht haben, endlich konnte ich auch mal ran. Natürlich stellte ich mich zuerst etwas dämlich an, weil ich erst mal schauen musste welche Knöpfchen man da drücken muss, aber dann kamen auch zwei Bilder dabei raus.


Wer sich dämlich anstellt, muss nicht zwangsläufig dämlich aussehen, kann das aber trotzdem.


Bei Louisa habe ich sogar noch was geschrieben, ich bin der Held der Foto-Box.


Jolina ist leider etwas klein, wir hätten sie hoch heben sollen. Deshalb bekommt sie ein Mama-Box-Foto



Dass man hier bei diese Piratin da Spiel Piraten Kapern gewinnen konnte habe ich dann aus dem Amigo Blog erfahren, hahaha, deshalb war die Dame immer so umlagert, ich dachte wegen des Kostüms.


Wir probierten uns noch durch einige Spiele durch. Der Papa eher im Teammodus mit Jolina,


ich eher im Einzelkämpfermodus gegen Louisa, die ziemlich genervt war, weil ich ständig gewonnen habe, das hat sie von mir.


Diesen sympatischen Herrn kenne ich durch die genialen Erklärvideos von Amigo. Wenn ihr lieber erklärt bekommt wie ein Spiel funktioniert, statt Anleitungen zu lesen, dann kann er das bestimmt in einem der unzähligen Videos.


Es war ein gelungener Sonntag, bei dem wirklich jeder von uns 4 auf seine Kosten kam. Danke Amigo für diesen wunderschönen Familiensonntag.



Unsere liebsten Spiele des Tages waren übrigens diese hier:


1 Kommentar:

  1. ach wie toll, das hab ich ja gar nicht mitgekriegt! Sieht nach einem super Tag aus :)

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥