Freitag, 12. September 2014

Kissen nähen mit Nervenkitzel



Also nähen ist ja nichts für Leute mit schwachen Nerven.

Jedenfalls ist das bei mir so wenn:


a) ich Kissen auf ein bestimmtes Maß nähen soll

und diese Kissen einen Verschluss haben sollen

also viel BlaBla

einfach eine Kissenhülle.


b) ich nicht meine Stoffe benutze sondern welche

gebracht bekomme


c) ich bestimmte Vorgaben habe,

denn wenn ich mit einem Kissen beginne

weiß ich nie wie es am Ende aussehen wird,

es entsteht während dem zuschneiden und nähen.



Aber ich habe es vollbracht,

es ist sogar noch von dem Stoff übrig

und ich wollte noch etwas nähen daraus

aber die zündende Idee fehlt noch,

ich habe ja gemerkt,

auf Kommando macht es mir keinen Spaß

und wird auch nicht JoLou

sondern irgendwas anderes.




Hier sind dann die beiden Kissen

für die Ferienwohnung Dietz bei uns in der Straße.

Und eines der beiden Kissen hat es sogar in die Bildergalerie 

der Homepage geschafft.


Wenn ihr mal schauen wollt,

dann: klick

Eine Reise ins Nahetal lohnt sich auf jeden Fall

und falls ihr

wirklich ein paar Häuser nebenan übernachtet,

dann sagt doch mal Hallo,

ich habe bestimmt nen Kaffee für Euch.



Ich sollte wirklich wieder mehr

Kissen / Taschen / Schnick Schnack nähen

aber ich habe immer solche Phasen

einmal hab ich nur Lust auf Kleiderprojekte

(am liebsten Jersey)

und dann packt mich wieder die Kissenlust.

Mal sehen was als nächstes kommt.


Schnitt: JoLou frei Nase
Stoff: BaumwollPaket von buttinette (von Kundin)

1 Kommentar:

  1. Die Kissen sind toll geworden. Ich kann dich so gut verstehen, wenn ich hier was bestimmtes nähen soll um jemandem einen Gefallen zu tun, fällt es mir immer sooooo schwer.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥