Freitag, 5. September 2014

Fifties-Fever die Zweite - eine Kurzbluse zum binden

Ich habe in den Ferien echt alles etwas schleifen lassen,

somit muss ich Euch jetzt noch ein paar Dinge zeigen.

Heute Teil zwei des Fifties-Fever-Probenähen.

Da das E-Book wirklich sehr viele Varianten enthält

hat auch das testen

und das Schnittfeintuning

etwas gedauert,

somit sind diese Bilder auch etwas älter.


Und nicht das ihr denkt:

"Was soll ich jetzt noch mit einem Sommerschnitt?"

Es sind viele Varianten enthalten

und Shorts über Leggings sind voll cool

und so eine Kurzbluse kann man auch super

als Eyecatcher über ein LA-Shirt ziehen.

Fertig ist der Herbstlook.




So ein Tüllrock ist doch viel zu schön für nur drunter, oder?



... und ja, ich fand den Ausschnitt auch etwas weit,

hüstel

Frau JoLou hat mal wieder die Anleitung gelesen

und dann genäht

und?

Ja wieder was vergessen, überlesen, irgend so was eben, hihi.

Daher habe ich später Bilder nach der "Heilung" gemacht.

Es sind noch super schöne Kellerfalten an den Ärmeln vorgesehen,

tja

und dann ist der Ausschnitt auch nicht zu groß, tztztz.




Seht Ihr den Unterschied?
Ich glaube Nähen ohne kleine "Unfälle" wäre auch mega langweilig.


Wenn Ihr Euch das E-Book mal anseht,

dann könnt Ihr Euch sicher vorstellen,

da kommt noch was.

Also, das nächste Teil bedeckt dann auch den Bauch,

obwohl Louisa da echt kein Problem mit hat.



Bis dann und viel Spaß beim nähen


Stoff: Baumwolle aus den Regalfach mit Tupfenstoffen 
(ja ich weiß, ich sortiere eigenartig)
Model: Louisa
Fotos: JoLou

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥