Montag, 16. Juni 2014

Und das alles ohne Schlechtes Gewissen HP KW25

Im Moment ist es modern

sich von gewissen Strömungen

mitreißen zu lassen.


Nur ich bin ein Typ

der gerne gegen den Strom schwimmt,

allerdings unauffällig.


Natürlich lasse ich mich auch ganz oft

mitnehmen von Trends

und Dingen die andere tun,

aber falls ich das mal nicht mitmache

habe ich kein schlechtes Gewissen

da können andere ihre Ideen

auch noch so in den Himmel heben,

ich habe meine eigenen Meinungen zu

gewissen Dingen

und da bin ich auch alt genug

um mich nicht überreden zu lassen.



Ich habe kein schlechtes Gewissen,

obwohl meine Töchter

nicht schon im Vorschulalter eine Fremdsprache lernen,

oder ein Musikinstrument.

Dafür lernen sie

wie sich Dreck unter den Fingernägeln anfühlt,

dass ein Sturz von der Rutsche weh tut

und mit Freunden spielen

und dabei mal "Bestimmer" sein und wieder

nachgeben können ist auch wichtig.



Ich habe kein schlechtes Gewissen,

wenn ich Fleisch esse,

Lederschuhe trage

und mir ein Ei in die Pfanne haue.

Es ist gerade modern vegetarisch oder vegan zu leben,

jeder soll essen dürfen was er will

und ich eben gerne was vom Tier,

doch ich möchte bitte nicht als

Tiermörder beschimpft werden.




Ich habe kein schlechtes Gewissen

wenn mir die WM Wurscht ist.

Ich mag keine Dinge mit denen manche Unmengen an Geld verdienen

und der Sport nur noch Mittel zum Zweck ist.

Ich würde gerne für Deutschland zittern und jubeln,

aber so nicht mit mir.




Ich habe kein schlechtes Gewissen,

weil ich nicht alle Möglichkeiten ausschöpfe

die mir  "zustehen".

Meine Tochter hat keinen Rehabuggy, oder Rehaautositz,

wir haben lange gesucht, gefunden

und selbst bezahlt.

Als ich nach der Elternzeit

nicht mehr in meinen Job konnte wegen Jolina

wollte ich mich arbeitslos melden

nach 25 Jahren im Beruf.

Total blauäugig war ich

und man sagte mir, dass das so einfach nicht ginge.

Okay, ich hätte lügen können

und es bestünde die Möglichkeit

aber ich nenne mich "Hausfrau" und nicht

"Arbeitssuchend"

und ich bin sogar stolz darauf

mich nicht am System zu bedienen.




Ich habe kein schlechtes Gewissen

Dinge beim Namen zu nennen

und auch mal unangenehm ehrlich zu sein.

Und ich frage mich

wie schrecklich das Leben der Menschen vorher war,

die immer sagen ihr behindertes Kind sei das Beste

das ihnen je passiert ist.

Jolina bereichert mein Leben auch auf ganz besondere Weise,

aber wenn ich einer 5-jährigen

die vollgek...te Windel wechsele,

kein Ende dieser Geschichte in Sicht ist,

denke ich,

ne Pille gegen Down Syndrom

würde ich sofort kaufen.




Es ist einfach wichtig,

das was man selbst für richtig hält 

auch zu tun,

egal was andere sagen.

Natürlich nur dann,

solange es andere nicht

verletzt, einschränkt

oder behindert.



1 Kommentar:

  1. :) Ich mag deine Hirnpupse.

    Aus verschiedenen Gründen - einfach so. Danke dafür!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥