Mittwoch, 15. Juni 2016

14. Down Sportlerfestival 2016 - die sportliche Seite der Veranstaltung

Nachdem ich Euch hier schon etwas zur Geschwisterolympiade beim 14. Down Sportlerfestival in Frankfurt erzählt habe, komme ich jetzt aber endlich mal zum Sport.

In Jolinas Altersklasse gibt es 3 Wettbewerbe, Weitwurf, Weitsprung und den 25 Meter Lauf.

Vor dem Ganzen steht aber natürlich der feierliche Einlauf der Sportler, mit Nationalhymne und Tränendrüsenfaktor und am Ende gibt es natürlich Urkunden und Medaillen.

All das erwartet Euch heute in diesem Blogpost.



Jedes Jahr bewundere ich wie liebevoll alles hergerichtet ist mit bunten Luftballons und Bannern, Hinweisschilder leiten einen zur richtigen Halle und jedes Jahr werden wieder neue Punkte optimiert, nur den Kaffee hatten sie dieses Jahr vergessen ;-)  Aber mit Organisationstalent wurde auch recht flott Kaffee für die Junkies herangeschafft und auch gleich als Durchsage bekannt gegeben.




Natürlich ist auch die Sporthalle mit vielen, vielen Ballons geschmückt.
Jolina hat ja immer noch Probleme mit dem zählen, sie zählt: Eins. Zwei, Viele, Vieleviele.


Natürlich brauchen richtige Sportler auch ein Trikot, dieses Jahr hat Hexal in den gelben Farbtopf gegriffen.
Jolina startet noch in der jüngsten Altersklasse, die mit den kleinsten Starnummern und den roten Schildern.

von hinten

von vorne

Als erstes versammeln sich wie jedes Jahr die Helfer auf dem Sportfeld. Diese tollen Menschen, mit den roten T-Shirts und der guten Laune und unendlichen Geduld (die wir Eltern leider oft nicht mehr haben)




Nachdem wir letztes Jahr  bei der Eröffnungsfeier in 5. Reihe hinter, den hintersten Bänken standen waren wir dieses Jahr schlauer. Wir lupften unseren Hintern früh aus dem Bett und waren mit bei den Ersten in der Halle, wir wollten uns ja auch mit einer lieben Freundin treffen und hatten somit unseren Anlaufpunkt gesichert, der dann aber auch den ganzen Tag verteidigt werden musste.
Leider platzt das Sportgelände inzwischen aus allen Nähten, bei so vielen Teilnehmern und Zuschauern.

Wie jedes Jahr sind auch wieder die weltbesten Moderatoren am Start, nur dieses Jahr hat Fabian Kelly sich ja Augenkrebsmäßig in Schale geschmissen, hui. Ein Interview mit Fabian Kelly findet ihr auch hier im Blog.

Er ist übrigens teilweise mit den Läufern über die 100 Meter gesprintet, Hut ab.



Der feierliche Einzug der 600 Sportler ist einer der Höhepunkte des ganzen Sportfestivals. Dieses Jahr hat Jolina sich auch feiern lassen und hat es extrem genossen ein bisschen im Mittelpunkt zu stehen.

Das Video dazu:






Jolina winkte ins Publikum und klatschte jeden Helfer am Rand ab, der Lärm in der Halle stört sie gar nicht.




Die Sportler stellen sich dann nach Altersgruppen auf (deshalb die unterschiedlichen Luftballonfarben der Teilnehmer) Zusammen mit den prominenten Paten folgt dann die feierlich Eröffnung mit Nationalhymne und natürlich Band durchschneiden.







Dieses Jahr durchtrennt Carina Kühne zum ersten Mal das Band, da Bobby Brederlow dieses Jahr leider nicht dabei sein kann.



Direkt von der Eröffnung geht es für die Jüngsten zum Weitwurf. Jolina findet es immer lustiger, wenn Louisa dabei ist, deshalb war sie dann beim Laufen und Springen mit auf dem Feld um Jolina auch ein bisschen bei Laune zu halten, oder beim Lauf dieses Jahr Hand in Hand mit ihr zu rennen.



Zum Weitsprung hatte Jolina so gar keine Lust, selbst Louisa konnte sie nicht überzeugen, also sagte ich der Dame am Absprung: "Sagen sie es ihr, auf sie hört sie."  Sie schaute mich zwar ungläubig an, erklärte der bockigen Jolina aber trotzdem was zu tun sei und wie erwartet hüpfte das Kind in die Sprunggrube.



Okay, springen ist das nicht, aber ein groooßer Schritt.


In bewegten Bildern, kann man sich das auch in 18 Sekunden anschauen:




Die Siegerin beim 25 Meter Lauf kennt ihr vielleicht auch, es ist Sonea von Sonea Sonnenschein.

Ganz am Ende steht dann die große Siegerehrung. Alle sind Sieger, das ist das tolle an diesem Sportfestival, es werden zwar Zeiten gestoppt und Weiten gemessen (dieses Jahr sogar online auf der Seite des Sportfestivals), doch wichtig ist der Spaß und das gemeinsame Erlebnis.


meine Blogcam erntete teils neugierige Blicke und natürlich kann sie auch super Selfies ;-)





Auch hierzu habe ich dieses Jahr ein kleines Filmchen:










Was uns bleibt sind Urkunden, T-Shirt, Medaille und unvergleichliche Erinnerungen.
Wir freuen uns jetzt schon auf das 15. Down Sportlerfestival in 2017




Kommentare:

  1. So tolle Bilder, man spürt die tolle Atmosphäre regelrecht. Und Jolina hat ja super mitgemacht beim Einzug, sie scheint es wirklich zu geniessen :).

    AntwortenLöschen
  2. Ganz tolle Fotos und Videos von einer super Aktion! Das sieht wirklich nach ganz viel Spaß aus.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Ja,echt schön zu sehen, wie eifrig Jolina bei der Sache ist!

    Conny

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥