Freitag, 4. Juli 2014

Hip-Bag Sew-Along oder Warum Frau JoLou kein Sew-Along-Typ ist


Mit Begeisterung verfolgte ich

wie Schnabelina

jeden Tag neue Hüfttaschen

aus ihrem Blog-Hut zauberte

und war sofort Feuer und Flamme 

bei dem Sew-Along dabei zu sein

hier kommt ihr hin: klick



Das ausdrucken und ausschneiden konnte ich ja noch mithalten



Doch dann passierte wieder das Leben,

was es hier ständig tut.

Ich bin nicht der Typ,

der jeden Tag ein bisschen näht und werkelt,

sondern ich muss mir irgendwo zwischen

Therapiestunden, Arztbesuchen, Kinderbeaufsichtigung und dem bisschen Haushalt

meine Zeiten suchen und dann klotze ich aber ran.

der Zuschnitt war schon verspätet

Heute habe ich dann richtig rann geklotzt,

aufgebügelt, den ersten Schritt genäht,

mich geärgert wie sonst was,

das ich nicht so genau zuschneide,

sondern ein Schnuddelbuddel bin,

festgestellt, das die Fronttasche wohl die

komplizierteste ist die ich mir ausgesucht habe.

stolz das Ergebnis bewundert,

extrem geärgert, das ich so ungenau zuschneide,

noch mehr geärgert, das meine "gute" Nähma zur Reparatur ist,

meine Steckschnallen

(die ich 100% irgendwo habe)

immer noch nicht gefunden.

Gedacht, ich muss mal bloggen was ich bis jetzt fertig habe.




Das ist sie also,

meine Hüfttasche.

Wenn ich Steckschnallen finde/gekauft habe,

zeige ich Euch Bilder

bei denen die Farben so sind

wie sie sind.

Grüner Stoff mit Erdbeeren und gelben Pünktchen.


Warum ich nicht nur Perfektes poste?

Weil das Leben nicht perfekt ist

und nette kleine Unperfektionen das Salz in der Suppe sind.


Wenn ich die Tasche nochmal nähe,

mit meiner guten Nähma,

dann wird die bestimmt viel schöner,

doch für mich sind schiefe Nähte gut genug

und vielleicht lenkt das dann von meiner Hüfte die auch extrem unperfekt ist ab.


Stoffe: JoLous Stoffregal
Fotos: JoLou