Montag, 18. Juli 2016

Abschied aus der Grundschule - ein Tränenmeer bei der Entlassungsfeier

Am Freitag war Louisas Grundschulabschied.
Wenn ich dachte Jolinas Abschied vom Kindergarten wäre emotional gewesen, dann bekam ich am Freitag echt die Gefühlskeule, zum Glück war meine Allergie so schlimm geworden mit entzündeten Augen, dass ich mich für das tragen meiner Sonnenbrille entschieden hatte. Sehr gute Entscheidung.


Um 10:15 ging das große Heulen los.
Bei idealem Sommerwetter waren für die 4. Klässer, die ja die Ehrengäste waren Stühle im Halbkreis im Schulhof aufgestellt, die Eltern standen mit Kameras und Taschentüchern dahinter.

Jede Klasse hatte etwas zum Abschied vorbereitet und einstudiert, von der ersten Klasse gab es nach der Vorführung diese Hand.


Es gab Lieder, kleine Theaterstücke und es wurde immer trauriger. Einige der Entlassschüler konnten die Tränen nicht mehr zurück halten und auch bei den Eltern war ein Schniefen zu hören.

Nach dem Vortrag der dritten Klasse flog dieser Luftballon in den Himmel, besonders schön und rund, wenn man sich 4 Jahre zurückversetzt und sich erinnert, dass die damaligen Erstklässer auch Luftballons hoch steigen ließen.

Dann sangen die Schüler der 4. Klasse zu Wir sind groß einen neuen Text.
Es gab keinen der Schüler, auch bei den coolsten Jungs, wo nicht die Tränen liefen, teilweise war der Liedtext vom kollektiven Schluchzen kaum zu verstehen und wir Eltern? Wir heulen mit.
Ich heule ja jetzt beim schreiben schon wieder....




So soll eine Klassengemeinschaft sein, natürlich gab es mal Streit, doch alle waren eine Einheit und alle liebten ihre Lehrerin Frau A. die sie die 4 Jahre mit liebevoller Strenge für ihre Zukunft vorbereitet hat.
2 Kinder kamen in de Klasse ohne ein Wort Deutsch zu können, beide haben kein Jahr wiederholt und beide haben ein tolles Zeugnis bekommen. Solche Lehrer sind ein Glücksfall und selten und ich weiß die großen Anstrengungen zu schätzen die es kostet Kinder aller Leistungsstufen gleichzeitig zu fördern und das eben individuell für den Schüler zugeschnitten.
Auch die Elternschaft hielt meist zusammen und wir feierten unseren Abschied am Donnerstag mit einem großen Grillfest und das Buffet sagte auch schon einiges aus über uns. Keiner hat sich lumpen lassen und besonders lecker ist, wenn es eine internationale Gemeinschaft ist, ein Nudelsalat war das einzig typisch deutsche.
Ein großer Teil der Kinder hat die Gymnasialempfehlung, so etwas schaffen engagierte Lehrer und wenn viele Eltern so wären wie wir, dann gäbe es auch mehr solcher Lehrer, denen ihr Beruf noch Berufung ist und Spaß macht.


D

Mit verweinten Augen nimmt Louisa ihr Abschlusszeugnis vom Direktor entgegen und noch ein Freundschaftbändchen das alle bekommen haben.


Von der dritten Klasse gab es auch noch diesen genialen Kuchen, den dann alle gemeinsam gegessen haben.


Ganz zum Schluss setzen sich alle nochmal in den Kreis (Jolina mit dabei auf Louisas Schoß) und der Erzählstein ging rum, jeder sagte was er zu den letzten Jahren sagen wollte und natürlich kullerten da schon wieder die Tränen.
Ein Satz von Frau A. war wunderschön. Als alle in der ersten Klasse begannen fragten die Kinder: "Hast Du Kinder Frau A.?" und sie antwortete: "Ja, 21. Ihr seid alle meine Kinder und ihr seid mir so wichtig und wertvoll als wärt ihr meine richtigen Kinder."
*Heul*

Ich wünsche allen Kindern schöne Ferien und danach eine Klassengemeinschaft wie sie die die letzten 4 Jahre hatten.

Kommentare:

  1. Oh Gott mir kullern die Tränen. Ja genau so muss ein Abschied in der Grundschule sein. Bei meinen Kindern ist er schon eine Weile her. Aber ich fühle es als wäre es gestern
    Alles Gute für den neuen Schulweg
    und für das bald neue Schulkind
    Liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hach....dein Bericht berührt mich sehr. Ich bin Grundschullehrerin und es ist immer wieder so schwer, die Kinder ziehen zu lassen. Aber Tränen gehören bei uns einfach dazu.
    H.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich fühle mich zurückerinnert.
    Sind die Tränen wieder getrocknet? Ich wünsche ihr Glück und viele neue Freunde, sie wird ihren Weg gehen. Sie ist ein tolles Mädchen.
    Schöne Ferien wünscht Euch
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥