Dienstag, 28. Mai 2013

Wir hatten Besuch

Heute Mittag verirrte sich eine kleine Kohlmeise zu uns.

Streckte sie noch heute Morgen neugierig das Köpfchen aus dem Nistkasten

war sie heute Mittag etwas unsicher was man mit den Flügelchen macht

bei uns im Garten on Tour.

Natürlich hatte ich Angst um das kleine Kerlchen,

denn seit kurzem gibt es eine unkontrollierte Katzenflut hier in der Straße.

Ich liebe Katzen,

mein Perserkater Romeo war 19 Jahre mein "Erstgeborener"

und Kinderersatz.

Aber gestern musste ich beobachten wie eine dieser wilden Katzen,

die hier alles vollk...en und markieren *bähhhh*,

ein Vögelchen mit diesem fehlgeleiteten Fangtrieb zu Tode gespielt hat,

heute Morgen entsorgten wir es dann :-(

Man munkelt, dass eine Frau in der Nähe gestorben ist und im Haus

unzählige Katzen hausten und die sind jetzt frei. *örgs*

So bewachte Louisa unseren Gast bis wir zum Ballett mussten.

Und ich bewachte Louisa, dass sie ihn nicht anfasste, hihi.

Und dann konnte "Klein-Meise" auch schon richtig fliegen

um vor diesen blöden Katzen weg zu flattern.






dann kam Mama mit lecker Essen



Ich liebe es einfach auf dem Land zu leben.

Wobei hier ja nicht sooo auf dem Land ist,

da wo meine Wurzeln sind ist fast das Ende der Welt

und daher fühle ich mich hier wie voll im prallen Leben *kicher*


Grüße aus dem Garten

Eure





Kommentare:

  1. Oh wow, super tolle Fotos!! und ein süßer Gast, hoffen wir die Flugkünste reichen aus!! :)

    Zu der Katzenlady ist mir direkt die Katzenfrau von den Simpsons eingefallen *kicher* (das soll natürlich nicht respektlos sein!)

    liebe Grüße
    Alex :)

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein süßer Flattermann. :-) Schön, dass ihr ihn beschützen konntet!

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Wie süüüüß!!!
    Unsere kleinen Freunde sitzen noch ganz brav im Nistkasten. Ich freu mich schon bald die ersten Flugversuche zu beobachten :-)
    Viele liebe Grüße von der sonnigen Nordsee :-)
    Beke

    PS: Ich liebe das Leben am Ar... der Welt und würde es nicht mehr hergeben wollen!!

    AntwortenLöschen
  4. Oh, wie niedlich. Genau wie bei uns gestern...nur dass es unsere eigenen Katzen waren, die das kleine Vögelchen angeschleppt haben. Wir haben sie dann erst mal eingesperrt. Und "unser" kleines Vögelchen war zum Glück unverletzt und konnte dann selber wieder wegflattern.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  5. Mega herzig! Unsere sitzen noch im Nistkasten und in der Jalousie...
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥