Samstag, 7. Mai 2011

Heute: Vorlesung: Die Kunst des Rutschenerklimmens

Hallo!
Die Bilder sind schon einige Tage alt, doch heute komme ich mal dazu Euch eine kleine Vorlesung zu meiner Diplomarbeit "Die Kunst des Rutschenerklimmens" zu halten.

1. Das Treppensteigen:
Man erledige dies zügig und ohne Zaudern.
Nie sollte bei den Mamas nur der Funke eines Gedankens aufkommen man könne Hilfe benötigen!

2. Der Blick
sollte immer Selbstbewusstsein ausstrahlen



3. Der Übergang
von Treppe zu Rutschfläche überwindet man am besten mit überbeweglichen Gelenken.
Es soll Leute geben die bei dieser Fußhaltung wie hier Schmerzen verspüren, die finden dann am besten eine eigene Methode


4. Das Rutschen
Davon war NIE die Rede!!!!!


5. Unten
angekommen, wie verrate ich Euch wenn ich daran noch etwas gefeilt habe.

Bussis

Eure Jolina

Kommentare:

  1. Das machst Du aber schon gut, große Maus!
    Von welcher Frima ist denn die Rutsche? Wir überlegen, uns auch eine zuzulegen, diese da ist so schön groß!

    AntwortenLöschen
  2. Auf der Rutsche steht "little tikes"
    Der Erstbesitzer wurde vor 2 Wochen konfirmiert. Man sieht das Teil ist super stabil und war sein Geld sicher wert. Jolina ist Kind Nr. 4 das dies Rutsche nutzt.
    Sie hat schon über 12 Jahre auf dem Buckel, ähhh, Rutschfläche.

    AntwortenLöschen
  3. einfach nur:ZUCKER!!!! ach ich will dich jetzt endlich mal richtig knuddeln...!!! GLG Anja

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥