Mittwoch, 4. August 2010

♫"Stich, stich, stich, die Mama näht ein Kleid für mich..."♫

Hallo, heute will ich Euch auch ein Märchen erzählen:
"Es war einmal eine Frau die dachte sie wäre frei von äußerer Beeinflussung. Sie laß mit Begeisterung die "Herr der Ringe" Bücher, doch dann kam der Film und Leute die sich vorher ratlos am Kopf kratzten was das für schräger Kram sei waren auf einmal Fan, da stellte die Frau die Bücher ganz nach hinten in den Schrank, diesen Harry Potter hat sie noch nie angefasst und Clownfische die immer ihre Lieblinge beim Tauchen waren wurden nach "Findet Nemo" zum roten Tuch für sie.
Doch eines Tages trug es sich zu, dass sie die Geschichte vom fleißigen Schneiderlein aus Köln laß und noch viele andere Schneiderlein machten ihren Mädchen wunderschöne Kleider.
Die Frau blieb standhaft....doch dann über Nacht kam die Nähmuse und küsste die Frau. Am nächsten Tag beschloss sie ihre Sofakissen nicht auf der Nähmaschine ihrer Mutter zu nähen sondern sich eine eigene zu kaufen um künftig als weiteres fleißiges Schneiderlein für ihre Töchterchen wunderbare Dinge zu nähen, das hoffte sie jedenfalls.
Und wenn sie nicht den Stoff in die Tonne geworfen hat, dann näht sie auch noch heute....."
Ihr könnt es Euch denken, diese Frau ist meine Mama.
Ungeduldig wie sie ist hat sie bevor die Maschine da war schon Stoff zugeschnitten und kratzte mit den Hufen.
Gestern war es soweit, die nette Frau von der Post brachte diesen Kasten:


Ich habe das Kind auf dem Bild gleich mal gestreichelt und laut "Eiiii - Eiii" gesagt.

Jeder normale Mensch liest die Bedienungsanleitung und nimmt einen Fetzen Stoff um erstmal alles zu testen.
Doch nicht meine Mama. Nein! Sie nimmt das aus einem Stoffrest als Testobjekt zugeschnittene Schürzchen und näht los.....einfach so. Mit krummen Nähten und im ersten Eifer ohne den Nähfuß nach unten zu lassen. So lernte sie wie man genähtes wieder auftrennt.
Doch dann war der Probelappen fertig:


Ich mußte ihn gleich anprobieren und Mama merkte das richtige Schürzchen muss eine Größe größer sein.








Tata! Aber als Modell bin ich doch wirklich ne Wucht. Ich führe jeden noch so unmöglichen Fetzen mit Charme und Liebreiz vor.



Auch von hinten kann ich mich sehen lassen.






Dann schnappte sie sich den Stoff für ein Sofakissen, machte schnipp schnapp ohne messen und nähte ohne abstecken oder ähnliches innerhalb von 10 Minuten ein Kissen.
Eins muss man Mama lassen, was sie sich vornimmt zieht sie durch, das musste ich auch schon am eigenen Leib erfahren, obwohl wir noch kämpfen wer von uns beiden den größeren Sturkopf hat.















Heute Morgen hat mir Mama dann dieses Machwerk übergezogen....jetzt ist es halt mal da.
Aber ich habe den Stoff gesehen den sie gekauft hat, mmhh, da freue ich mich schon drauf und werde solange stillhalten um ihr die gute Laune nicht zu verderben......



So, das wars für heute, denn meine Sekretärin muss ja jetzt auch nähen und nebenbei zwei Mädchen bei Laune halten.
Eure Jolina







Kommentare:

  1. Hallo Jolina ... na da hast du ja eine tolle Schneiderin als Mama ... hihi ... meine Überlegt so langsam ob sie ihre Nähmaschnine von ihrer Schwiegermama wieder holen soll ... aber noch hat sie nicht die Näh- Muse geküsst ...
    Du siehts in diesem KLeidchen aber wirklich sehr süß aus ... so auf dem Foto kann man auch nicht sehen, das es ein Erstlingswerk ist ... sieht schon richtig gut aus ... :D
    Liebe Grüße Samea

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid steht die ganz toll. Toll, dass Deine Mama so eine kreative Ader hat... bin ja schon gespannt, was als nächstes genäht wird - hihi.
    Mensch, vielleicht sollte ich auch mal anfangen, eine Maschine hab ich ja... mal sehen ob ich mich noch anstecken lasse.
    LG
    Annett

    AntwortenLöschen
  3. lach..also wenn meine Mama jetzt irgendwo noch etwas von ner nähmaschine lest, kauft sie sich auch noch eine.. also biiiiiitte höööööört auf xD :D :p

    AntwortenLöschen
  4. tja, und nun hat die Mama ein neues Hobby mit Sucht Faktor, gele :o)

    lg
    alex

    AntwortenLöschen
  5. Willkommen im Club!!! Mehr kann ich ja eigentlich nicht dazu sagen:-))) Mein tapferes Schneiderlein hat heut endlich nach langen Wochen das Projekt Babywillkommensgeschenk (Nickihose mit Jerseyeinlagen) für einen neuen Weltbürger zu Ende gebracht! Mittlerweile ist der Bürger nicht mehr so neu und passt hoffentlich noch in die Hose... Aber schön ist sie ja:-)))

    Hi hi hi, bei Nähmaschinen muss man doch einfädeln, frag Dein tapferes Schneiderlein mal, wo denn der Geduldsfaden eingefädelt wird und mit welcher Spannung man den näht. Bei uns reißt der nämlich schnell:-)))

    Als Mini-Model bist Du auf jeden Fall prima!!! Vielleicht sollten wir ne Model-WG aufmachen. Könnte echt lustig werden: Sonea, Du und ich klingt schon mal echt cool:-)))

    Deiner Mama alles Liebe und sie soll ganz fleissig weiterüben. Die ersten Ergebnisse sind doch schon gelungen. Freuen uns auf das nächste Projekt!!!

    Einen dicken Schmatzer,

    Emma!

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht doch schon richtig toll aus! :o)

    Weiterhin viiiiiel Spaß beim Nähen!

    Sag mal...gibt es das Fliepi-Shirt in Eurem dm noch in Größe 86? Wenn ja, könntest Du mir eins organisieren? Bei uns sind die leider überall restlos ausverkauft :o((

    Lieben Gruß
    Katharina

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥