Sonntag, 9. Februar 2014

Eine Reise durch Zeit und Raum mit 40 Jahre Playmobil in Speyer

Schon seit ein paar Jahren

fahren wir in die Ausstellungen den JuMus (Junges Museum) in Speyer

Ob es jetzt ein guter Plan war heute zu fahren,

keine Ahnung.

Aber der Dom zu Speyer hatte extra Fotografierlicht berstellt






Aber so schön der Dom auch in der kalten Februar Luft aussah,

unser Ziel war ein paar Schritte weiter,

das historische Museum der Pfalz



Und oh Schreck oh Graus,

Playmobil ist schon so alt,

dass es historisch ist

und das schlimmste daran ist:

ICH bin SO alt, dass ich als Playmo

auf den Markt geworfen wurde

schon zu alt dafür war

und somit älter als die historischen Exponate bin - aaaahhhhh!!!!


Da wir das Museum immer mal wieder besuchen,

waren wir erschlagen was uns vor der Tür erwartete.

Eine Schlange.

Menschenmengen strömten zum Museum.

Ob es nun jeden Sonntag so ist,

oder eben nur 1000e von Menschen genau die gleiche Idee hatten,

keine Ahnung,

aber für die Kasse des Museums freut es mich einfach.

Denn nicht jedes Museum gönnt sich eine extra Kinderausstellung

und dieses Mal war die Kinderausstellung

bis auf den Domschatz und die feste Ausstellung

die Hauptausstellung

Die App habe ich dann nicht geladen, aber das free Wifi geschnappt.

Und jetzt zurücklehnen,

wir nehmen Euch mit auf eine Reise durch Raum und Zeit

Augenleuchten garantiert.


Willkommen in der Urzeit


Okay, Jurassik-Park trifft es wohl eher


oder sollen wir in den Zirkus?

Nur ansehen ist natürlich doof, selber bauen und spielen muss auch sein

aber schade, der schwarze Drachen war nicht "Ohne Zahn"

Jetzt schaut mal nicht auf die Fotografin die sich da spiegelt
ist das nicht wunder- wunderschön rosa und glitzrig????




Ob die da alle reinpassen?


Wir sind vor dem großen Ansturm noch fast alleine und können das große Ganze betrachten....

.... ohne die Kleinen Dinge zu übersehen
Es war wie riesige 3D Wimmelbücher
immer neue kleine Extras konnte man finden

Dazwischen immer wieder kleine Inseln zum spielen, bauen, ausprobieren

Ich frage mich wie viele Teile da in Hosentaschen verschwinden,
schade eigentlich

Auch die Museumcomputer sind auf Playmo eingestellt

Endlich haben sich die beiden Freundinnen in den ganzen Räumen gefunden
und spielen erst mal ne Runde zusammen

Diese Liebe zum Kleinen, die vielen Stunden die der Aufbau wohl gedauert hat
es lässt nicht nur Kinderaugen leuchten.

Wer nicht nur durchrennt, sondern genau schaut, findet immer wieder solche Szenen,
das hier ließ mich wirklich schmunzeln



Wer jetzt Asterix sucht muss ich enttäuschen.

Für die ganz kleinen Besucher gibt es auch etwas


Das hätte mir als Kind sicher auch sehr gefallen

und heute machen mich solche winzigen Teile als Mutter wirklich nervös
Kinderzimmer saugen? Nee! Erst mal mit ner Lupe durchs Zimmer kriechen sonst heult das Kind

Guten Tag

Playmo in Kuschelgröße

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt
und weil wir mitgedacht haben, haben wir um noch Platz zu bekommen um 11:40 Pause gemacht
und dann den Menschenmengen zugeschaut

3 Elfen

Der Himmel hängt voller Playmobil

Weil es den Kids zu viel war oben in der Ausstellung
verzogen sie sich nach unten in die Dauerausstellung zur Frühgeschichte der Pfalz
legten sich aufs Fell und spielen Mutter und Kind in der Steinzeit.
Besucher verirrten sich kaum nach unten.
Glück für die Mädels, Pech für die anderen Besucher
die dadurch auch den Domschatz verpassten


Unser Fazit ist:

Das Museum in Speyer war wieder eine Reise wert

auch wenn es heute so überlaufen war wie wir es nie erlebt haben.

Wer Playmobil liebt,

wird diese Ausstellung lieben.

Schauen, staunen, selber spielen.

Man könnte meinen ich sei bezahlt für Werbung *loool*

bin ich aber nicht,

wir hatten einfach nur Spaß


Kommentare:

  1. Wow, das sieht wirklich nach einem gelunegen Ausflug aus. Ich glaube da müssen wir auch mal hin!

    AntwortenLöschen
  2. ooh, ich will auch unbedingt in diese Ausstellung! *___* Playmobil.. hach.. meine Kindheit.. ♥ :D Ich wohn auch in der Nähe von Speyer, werde also definitiv noch hingehen, solange sie noch stattfindet :)
    Sehr tolle Bilder! :)

    liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥