Freitag, 23. Dezember 2016

Projekten in nächster Nähe helfen ist wichtig - 1.KTC-Bad Kreuznach


Wir Deutschen sind gar nicht so geizig wie man denkt. Wir spenden gerne und viel. Geld, Dinge und Zeit.
In der Zeit in der andere vollkommen sinnfrei mit Plakaten und hasszerfressen auf der Straße uns als "Gutmenschen" beschimpfen verwenden andere diese kostbare Zeit für Aktionen die der Gesellschaft dienlicher sind als Parolen.

Viele Menschen in eurem Umfeld tun etwas für die Gesellschaft, sind wichtig und machen unser Land ein bisschen wärmer.
Wenn ihr vor Jahresende noch etwas spenden möchtet (kann man auch bei kleinen Beträgen ohne Spendenquittung bei der Steuer angeben), dann sucht doch mal etwas in Eurer Nähe anstatt den großen das Geld in den Rachen zu werfen, das dann zum Teil für Werbung und Verwaltung verbraten wird.
Oft kennt man die kleinen Vereine gar nicht, weil sie keine wichtigen Spendengelder für Werbung ausgeben wollen und können.

Deshalb möchte ich Euch heute eines unserer Herzensprojekte ans Herz legen:

den 1. KTC-Bad Kreuznach

Höher, schneller, weiter!
Dies ist nicht nur Ziel beim Leistungssport, sondern leider auch bei den meisten Sportvereinen vor Ort.
Nicht selten sitzen kleine Jungs bei Fußballspielen auf der Ersatzbank weil sie den Ansprüchen nicht genügen und wenn dann ein Trainer so viel Arsch in der Hose hat diese Kinder für ein Spiel aufzustellen, dann schreien übermotivierte Eltern vom Spielfeldrand, man solle diese Pfeifen endlich aus dem Spiel nehmen.
Wo bleibt da der Spaß?

Beim KTC dürfen alle mitmachen, auch Jolina ist willkommen.

Obwohl Louisa sportlich ein ASS ist passt dieser Verein gut zu ihr und sie schaufelt sich neben ihrem strammen Tanztraining noch Zeiten frei um beim KTC in der Zirkusgruppe mit zu machen und jetzt auch noch beim Musicalensemble.

Gestern hatte der KTC wieder ihre Weihnachtswerkstatt. Hier konnten die Kinder von 9:00 bis 17:00 den ganzen Tag basteln, nähen, Pralinen zaubern und bekamen natürlich auch noch ein warmes Mittagessen und zwischendurch noch ein paar Vitaminchen.


Da Christian, unser Papa bei der Zirkusgruppe ein bisschen  unterstützend unter die Arme greift kam er am Dienstag nach Hause und meinte, er hätte einfach über mich verfügt. Dass ich ein paar Bilder beim basteln machen sollte für die Kinder zum ausdrucken und auch für die HP des KTC.

Leider wusste ich bis ich dort ankam nicht, dass ich Fotobox-Bilder für die Kids machen sollte. Dann hätte ich doch meine Fotolampen und Hintergründe mitgenommen.


Trotzdem habe ich ein paar Bilder von der wundervollen Weihnachtswerkstatt aufgenommen und zeige sie Euch auch, dass ihr Euch ein ungefähres Bild von dem irrsinnigen Engagement machen könnt.
Wenn ich nächstes Jahr nochmal die Ehre habe, dann bin ich besser vorbereitet.





Ich schätze mal es wuselten ca. 50 Kinder durch die Räume, wo ein Teil nach dem anderen entstand.


Natürlich kann ich Euch die anderen Kinder nicht zeigen, dafür stellvertretend Louisa beim basteln eines Tannbäumchens.



Auch Nähmaschinen waren am Start, was mich natürlich sehr interessierte und dort entstanden Elfenstiefel und Nikolaussäckchen.



Wenn diese unsäglichen Kapselmaschinen mit ihrem Müll einen einzigen Sinn haben, dann ist es der hier zu kleinen Kunstwerken zu mutieren.



Die Augen jeder Bastelqueen hätten das Leuchten bekommen, bei der Auswahl der Materialien und Ideen die hier von den Kindern mit unendlichem Eifer umgesetzt wurden.



Jedes Kind hatte eine eigene große Kiste, mit Namen beschriftet und konnte darin seine Werke sammeln und in Sicherheit bringen



Und Stück für Stück füllten sich die Kisten in den Gängen mit zauberhaften Basteleien


Zwischen durch fand ich immer wieder mal ein paar Kinder für die Fotobox. Die wurden leider erst mit der Zeit lockerer, viele konnten sich auch nicht wirklich etwas darunter vorstellen und zu allem Pech streikte der neue Drucker, wie das jeder Drucker am Anfang macht. Ich glaube das ist in den Grundeinstellungen bereits beinhaltet, diese 2-5 Stunden nervenaufreibende Versuche mit Papier raus, Papier rein, Stecker rein, raus usw.
Am Ende bekamen die Kinder aber ihre Fotos und wenn es ein nächstes Mal gibt, komme ich dann noch mit meinem Laptop um den Bildern noch mal ein kleines Make up zu verpassen.






Natürlich brachte auch Louisa eine gut gefüllte Kiste mit heim, nur leider ohne die von mir sehnlichst erwarteten Pralinen, da gab es wohl ein Missverständnis bei der Termineintragung und so bekam ich statt Pralinen, das Rezept *mimimimi*






Ich wünsche allen Mitgliedern, Heldern, Unterstützern des 1.KTC-Bad Kreuznach frohe Festtage und sage danke.


Aber jedes Danke alleine stellt noch keine solch phantastische Weihnachtswerkstatt, Ferienbetreuung im Sommer oder Spielfeste auf die Beine.
Da braucht es auch ein paar Euro

Wenn ihr die Arbeit des KTC auch so toll findet wie wir, dann helft doch mit, dass auch weiter Kinder dort Spaß haben können.

Christiane Knoblach Auf der Hall 6 ,55576 Pleitersheim
Tel.: 01717227272 oder 06701/200848
www.1ktc-badkreuznach.de
Voba Ko.Nr.3050118 BLZ 56090000
IBAN DE 24560900000003050118 BIC GENODE51KRE
E-Mail: knoblach-c-a@gmx.de

Wir freuen uns natürlich über Spenden in jeglicher Form und Höhe. Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenquittung und je nach Projekt lässt sich auch über Werbemöglichkeiten sprechen (z.B. ein Logo auf den Flyern oder Eintrittskarten, Banner/Aufsteller bei den Veranstaltungen). 

Am Ende noch ein paar bewegte Bilder vom Tag des Sports

Kommentare:

  1. Hallo Martina, Frohe Weihnachten euch und ein paar geruhsame Tage wünsche ich euch.
    Du hattest mal ein Zitronenkaltschalenrezpt hier drin, wäre es dir möglich das nochmal einzustellen? Würde es gerne nachmachen
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Rezept gab es bei Anja vom Chaoshaus, ich habe glaube ich damals darauf verlinkt, aber konnte jetzt den Post dazu auch nicht mehr finden :-(

      Löschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥