Samstag, 12. November 2016

Rezension: Mein Sommer unter Hühnern

Inzwischen habe ich gemerkt, dass Hörbücher praktisch sind für Menschen die am liebsten viele Dinge gleichzeitig tun, so höre ich inzwischen auch mal nicht nur Radio beim nähen, sondern auch Hörbücher.
Aus Versehen dachte ich "Mein Sommer unter Hühnern" von Julie Mata hört sich witzig an. Auch das Cover sprang mich direkt an mit seiner bunten Aufmachung, genau mein Geschmack,...dachte ich.

Bildrechte: Der Hörverlag

Julie Mata

Mein Sommer unter Hühnern

Band 1
Erscheinungstermin: 27. April 2015
Gekürzte Lesung
Gelesen von Julia Casper
(4 CDs, Laufzeit: ca. 4 h 39 min)




Wenn ich mir jetzt die anderen Rezensionen durchlese, das mache ich nämlich, bin ich leicht irritiert, liegt mein Geschmack so daneben, oder war es nur die falsche Erwartungshaltung?
Ich bin ja bei Hörbüchern immer speziell, manchmal wünsche ich mir einen anderen Sprecher und dann wieder das Buch lieber zu lesen, doch dieses Mal liegt es nicht am Sprecher, ich fühle mich unendlich gelangweilt.
Ja, die Geschichte ist ganz nett, so als würde ich im Tagebuch einer 12 jährigen lesen, nein, als würde mir eine 12 jährige aus ihrem Tagebuch vorlesen. Will ich das? Nein, eigentlich nicht und schon gar nicht quälend lange 4 CDs über 4 Stunden und 39 Minuten, man bekommt wirklich was für sein Geld, also an Masse.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass 12-14 jährige Mädchen anders darüber denken. Ich liebe es ab und zu Jugendbücher zu lesen, man muss nur mit einer anderen Denkweise an die Beurteilung ran gehen, aber dieses Mal fehlt leider der Funke.

Die Geschichte ist im Prinzip gut, manchmal in Ansätzen komisch und auch lehrreich. "Mobbing ist schlecht!"
Aber das ganze ist Stoff für ein Kapitel oder eine Kurzgeschichte. Ich habe mich mehrere Tage immer wieder durch gequält um am Ende dann diese Beurteilung schreiben zu können und fühle mich so eigenartig dabei, weil egal wo ich nachlese jeder das Buch soooo sehr lobt.
Ich frage mich dann, ob sich keiner traut ehrlich zu sein, wenn man ein Buch kostenlos bekommt muss man es auch über den grünen Klee loben?
Nö, muss man nicht, nicht wenn man ein ehrlicher Blog ist, man kann es ja versuchen nett zu verpacken, aber hier kann ich nur 3 von 5 Sternen geben und einer davon ist für die nette Art der Sprecherin ihre Stimme immer hochzuschrauben, wenn sie die Teenager nachmacht.
Ich werde es auch meiner 10 jährigen Tochter in die Hand drücken, mal hören was die dazu sagt, allerdings fürchte ich, sie ist der gleichen Meinung wie ich.
Allerdings hört nicht nur auf meine Meinung, lest euch zB. bei Amazon auch das durch was andere schreiben, denn über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten.

Das sagt übrigens der Verlag:
Die 12-jährige Kate Walden versucht, das Beste aus dem Umzug ihrer Familie aufs Land zu machen: Sie dreht mit den Biohühnern ihrer Mutter einen Gruselfilm: "Die Nacht der Zombiehühner". Doch dann drängt sich die Klassenzicke Lydia zwischen sie und ihre beste Freundin Alyssa, und das trifft Kate doppelt schwer, denn sie verliert damit nicht nur ihre Freundin, sondern auch den Star ihres Films. Ehe sie sich versieht, sitzt sie in der Schulmensa am Loser-Tisch und ist gezwungen, eine kleine Racheaktion zu starten …


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥