Sonntag, 2. Oktober 2016

31 for 21 mit Sonntagskino: 24 Wochen

"Wie schade, wenn es mich nicht gäbe!"

Ja, wie schade, dass es ganz viele Menschen einfach nicht gibt, oder soll ich sagen NICHT MEHR gibt.
Sie waren ja da, sie waren schon fertige kleine Menschlein, mit einer Zukunft, mit Gefühlen, mit Vertrauen....

Genau dieses Thema wird im Film "24 Wochen" behandelt.
Der Druck auf die Familien, die Vorurteile, die falschen Informationen von "Fachleuten", sprich Ärzten, die noch Bilder von vor 25 Jahren in ihren Köpfen haben.

Genau in diese Kerbe schlägt "Wie schade, wenn es mich nicht gäbe"

Heute habe ich wieder eine kleine Botschafterin ausgewählt, die sehr deutlich zeigt, dass es wirklich schade wäre, wenn es sie nicht gäbe.


Ihre Mutter sagt: "Wie schade wenn es Dich nicht gäbe, denn Du bist das pure Leben."



Das Sonntagskino treibt mir heute wieder Tränen in die Augen, wie immer wenn ich nur an diesen Film denke und ich konnte mich immer noch nicht überwinden ihn mir an zu sehen.

zu viele Emotionen, zu viele "Was wäre gewesen wenns", zu viele Gedanken an unendlich viele Leben die es nicht mehr gibt.




1 Kommentar:

  1. Das wäre wirklich schade! Uns würden tatsächlich zu viele temperamentvolle Posts ihrer Mama fehlen. Sie ist zauberhaft.

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥