Dienstag, 17. Mai 2016

Mein Tipp bei Schnupfenkindern

Manche Fragen werden immer wieder in der Down Syndrom Gruppe gestellt.

Obwohl jedes Kind mit Down Syndrom individuell ist, treten doch gewisse Dinge gehäuft auf.
Eine wirklich nervige Geschichte sind die gehäuft auftretenden Schnupfennasen.

Vorallem in den ersten Lebensjahren begann der Schnupfen im Herbst und blieb bis im Mai, ob es ein Infekt war oder viele kleine hintereinander konnte man nicht unterscheiden. Ab und zu wechselte mal die Farbe *hüstel*

Man sagte mir es wird besser, konnte ich kaum glauben, es fühlte sich an, als würde dieses Drama nie enden und leider führte es auch oft dazu, dass Jolina nicht in den Kindergarten durfte, sie war teilweise bis zu 6 Wochen zu Hause.

Inzwischen ist es so, dass Jolina mit ihren 7 Jahren auch noch jeden Schnupfen mit nimmt der sich anbietet, doch es gibt tatsächlich kleine Schnupfenpausen und dadurch merkt man "Aha, es sind immer verschiedene Infekte"

Ihr merkt, mit der Zeit nimmt man es mit Humor, ist besser als darüber zu heulen.

Leider putzt Jolina ihre Nase nicht selbst, ich bin schon happy wenn sie den Ärmel zum abwischen nimmt, doch leider wischt sie sich meist mit der Hand die "Soße" durchs Gesicht, bääähhh, ja, aber es ist eben nun mal so und führt auch mal zu einer netten Panade wenn sie gleichzeitig im Sand spielt. Juhu Peeling.

Es gibt 2 Dinge die uns das Ganze erleichtern, das eine sind Nasentropfen, auch wenn ich die nicht mag, aber ich musste einfach einsehen, dass die sonst viel zu engen Atemwege und Gehörgänge gleich dicht sind, also nix Meerwasser, richtig abschwellende, sonst wird es immer schlimmer.

Das andere das uns hilft ist ein Nasensauger. Der wurde uns von unserem genialen HNO empfohlen.
Nicht so ein nichtsnutziges Babyhandsaugerding - die taugen wirklich nichts.
Ein Nasensekretsauger der super gut zu reinigen ist und an den Staubsauger angeschlossen wird.



Keine Panik!

Der saugt nicht das Gehirn raus, ich habs zuerst kritisch bei mir getestet und es ist wirklich angenehm.

Jolina streckt ihre Nase gerne entgegen und lässt sich absaugen, denn es erleichtert sie wirklich.
Störend ist nur, dass der Staubsauger eben dann hier rum steht, aber dafür wird die Nase auch nicht so wund, weil man ständig daran herumwischt.


Das Set kommt unspektakulär und funktional daher


Und ganz wichtig, die Teile die mit der Nase und dem Sekret in Verbindung kommen können leicht und gründlich gereinigt werden.


Jetzt bereite ich ja Blogposts auch schon mal vor, das gebe ich zu und jetzt kam letzte Woche, nachdem dieser Bericht schon vorbereitet war bei einer bekannten Bloggerin ein Werbepost zu einem Nasensauger.
Ich möchte dazu nur kurz sagen, dass ich für diesen post nicht bezahlt wurde, sondern ihn als Tipp für alle Schnupfengeplagte Down Syndrom Eltern geschrieben habe und wir diesen Sauger schon mehrere Jahre erfolgreich und begeistert benutzen, somit hält das Teil wirklich etwas aus.
Zusätzlich muss nicht bei allem ein Gimmick dabei sein, oder Tierchen und Bildchen oder Töne usw. Dies ist für uns ein medizinisches Hilfsmittel und das muss zweckmäßig sein und vor allem einfach zu reinigen und nicht nach 3 Monaten reif für die Tonne.

Dies wollte ich nur vorweg sagen, bevor irgendwelche schlaue Stimmen anfangen mit Unkenrufen. 

Wir haben den Sauger übrigens aus der Apotheke mit diesem grünen Rezept, doch jetzt habe ich den sogar günstiger online entdeckt



Kommentare:

  1. Toll das es so was gibt ... Samea machte da ja die Ausnahme, also nicht mit dem Schnupfen *hihi* den hatten wir auch im Winter durchgehend ... aber sie kann gut Nase putzen ... und seit zwei Jahren auch alleine ... und es wird 100% besser ... jetzt hat sie im Winter/ kalte Jahreszeit nicht mehr oder weniger Schnupfen als die anderen Kinder in der Schule!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ach!
    Wir stecken auch wieder mittendrin und hüpfen von einer grünen Schnoddernase zur nächsten... Die panierte Nase kommt mir auch bekannt vor *lach*.

    Ich probiers mal aus. Danke!
    Denise

    AntwortenLöschen
  3. Ach!
    Wir stecken auch wieder mittendrin und hüpfen von einer grünen Schnoddernase zur nächsten... Die panierte Nase kommt mir auch bekannt vor *lach*.

    Ich probiers mal aus. Danke!

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥