Donnerstag, 8. Oktober 2015

Armband mit ID - ein Versuch

Es ist jetzt genau ein Jahr her, dass ich Euch die Geschichte erzählt habe als Jolina in Mainz plötzlich verschwunden war.
Wer sie nicht kennt kann sie hier nochmal nachlesen.

Bisher ist Jolina nicht mehr verschwunden, denn wir passen noch besser auf, was natürlich sehr an die Nerven geht, von allen.

Sind wir in einer Stadt unterwegs, oder in einem unübersichtlichen Gelände, so halten wir Jolina ununterbrochen an der Hand, natürlich will Jolina das nicht, das führt dazu, dass wir Jolina nur noch fester halten, teilweise bis zur blutleere der Finger, aus lauter Panik sie könne wegrennen, bzw einfach blitzschnell auf die Straße flitzen und unter ein Auto geraten.

Weil Jolina sich dann nur noch gefangen fühlt, ginge ja jeden so, ist es einfach nur noch ein Kampf darum wer stärker ist im festhalten oder im losreißen.

Das ist auf Dauer keine Lösung, das wissen wir, aber manchmal ist es einfach gefährlich, wie an einer Straße.

Würde Jolina wirklich in ein Auto rennen?
Ja.
Die Situation habe ich ja vor kurzem beschrieben als wir im Wald unterwegs waren.

Wenn wir Jolina "laufen lassen" dann rennt sie eben und nicht nur kurz, sondern schon recht ausdauernd, auch das habe ich in verschiedenen Urlaubsberichten ja schon erzählt.

In großen Menschenmengen habe ich mir bei Anja vom Chaoshaus abgeschaut dem Kind einfach mit Kuli, oder noch besser Eding die Handynummer auf den Arm zu schreiben.
Denn alle anderen Dinge wie Armbänder, Ketten, T-Shirts können vom Kind weggeworfen werden und bei Jolina könnte ich mir auch vorstellen, dass man eher die Kette findet als das Kind.


Jetzt habe ich aber keine Lust dem Kind ständig die Telefonnummer auf den Arm zu schreiben, denn wie schnell das Kind einfach weg ist habe ich ja schon gelernt und zwar dann wenn man eben nicht damit rechnet.

Es muss also etwas sein, das immer am Kind ist und tätowieren oder chippen ist jetzt nicht wirklich die Lösung, oder?



Bei einer lieben Freundin sah ich dann in facebook, dass sie dieses Produkt gekauft hat.

Wow, ein hippes Armband, das man mit 4 Zeilen beschriften lassen kann und das es in vielen Größen gibt.
So ein Armband kann immer am Kind sein, beim baden, schlafen im Schwimmbad, das ist doch die Lösung.

Dachte ich, hahaha


Bei der Aktion bekommt man sogar gleich 2 Armbänder und natürlich muss man es nicht in pink kaufen.


Ich habe die 4 Zeilen so genutzt:
Jolinas Name und ihr Geburtsjahr (Jolina sagt ihren Namen oder ihr Alter nie, sie sieht es wohl nicht ein warum sie das tun sollte und wir üben und üben und.....)
Dann meine Handynummer und die Nummer zu Hause.
In die vierte Zeile habe ich dann das offensichtliche geschrieben, doch doppelt hält besser
"Down Syndrom"


Mit viel gutem Zureden und Bestechung, die bei Jolina übrigens sehr gut funktioniert, (natürlich nicht immer) durfte ich ihr das Armband für Bilder anziehen. Und auch nur für Bilder.

Sie mag es nicht, auch wenn Louisa eins trägt und ihr mit hoher Singsangstimme versucht zu vermitteln wie schick und schön es doch sei.

Jolina will das Armband nicht.




Klar, die Gefahr bestand, doch ich hätte dann jetzt doch gehofft ... und wenn man es nicht ausprobiert, dann weiß man es ja nicht .... blablabla

Wir sind es schon gewöhnt einfach aus zu probieren. Wir hatten plötzlich 5 Buggys, weil wir es ausprobieren mussten wo sie sitzen bleibt.
Wir hatten plötzlich einen weiteren Kindersitz in der Größe die bald für sie zu klein war und haben ausprobiert ob sie mit Fangkörper sitzen bleibt. (übrigens ein voller Erfolg)
Wir haben gefühlt 1521 Becher ausprobiert um das Kind zum trinken zu bringen, keiner hat funktioniert, erst als Jolina bereit war Flüssigkeit neben den Trinkmahlzeiten zu sich zu nehmen trank sie und dann aus dem popeligen, günstigen, normalen Becher vom IKEA aus dem Louisa auch trank.



Manchmal würde ich mir ein Handbuch wünschen in dem ich Jolinas Bedienungsanleitung nachlesen könnte, doch dieses Handbuch schreibe ich gerade erst und das Schlimme, es passt nur auf das Model Jolina, Seriennummer 1A-Unikat.




Jetzt haben wir so ein tolles Armband und wenn das Kind damit mal weglaufen würde und sie jemand "finden" würde und auf die Idee käme auf das Armband zu schauen, dann könnte er uns rein theoretisch sogar anrufen.

Naja, vielleicht kann ich Jolina ja demnächst nochmal fragen ob sie dieses schöne Armband anziehen möchte.




Selbst runterziehen konnte sie es auf die schnelle nicht, aber natürlich würde sie es mit ein wenig hin und her probieren runter bekommen. Sie ist ja ein schlaues Mädchen.




Jetzt haben wir dieses Teil und weil ich manchmal auch ein paar Ideen habe, so suchte ich mir eine Stelle an der Kleidung wo sie es nicht abbekommt.

Jolina hat noch das Problem hinten nichts machen zu können, sprich Hose hoch ziehen ist bei ihr immer nur vorne, da hängen sie hinten noch unterm Po, aber gezerrt wird vorne bis sie unter dem Kinn sitzen. Im Glücksfall ist dann der hintere Hosenbund auch nach oben geflutscht, oder hängt immer noch unterm Po fest.



Daher ist die hintere Schlaufe der Jeans "safe"

Doch leider habe ich keine Idee bei Bikini, Rock, Leggings ......




Wir hoffen einfach weiter, dass Jolina irgendwann mal nicht mehr so viel Freude am "weglaufen" hat, wobei wir ja wissen, dass es da nicht um das Weglaufen an sich geht, sondern eine Zielstrebigkeit ist, die schwer durch etwas zu bremsen ist.

Doch solange es eben so ist, sind wir weiter auf der Suche nach Möglichkeiten.

Dieses Armband bekommt man übrigens bei: www.safesportid.com

Unseres war sehr schnell da und man hat uns sogar nochmals darauf aufmerksam gemacht, dass wir für das Alter unserer Tochter eine sehr kleine Größe gewählt hätten.
Das hat mich sehr beeindruckt, denn mitdenken und sich um Kunden kümmern ist man heute doch nicht mehr gewöhnt, leider.

Ich würde mich freuen, wenn ich Euch etwas Neues zeigen konnte, auch wenn es bei uns nicht klappt (noch nicht) ist es eine tolle Idee für alle Kinder.







Kommentare:

  1. Ich finde Edding fing besser - auf die Idee, nach einem Armband zu suchen, muss man erstmal kommen. Allerdings ist bei uns dann das Problem, dass Antonia nicht stillhalten und das Ganze sehr, sagen wir mal: grobmotorisch aussieht...

    AntwortenLöschen
  2. kannst du nicht an die Klamotten ein "gürtelriemchen" hinten dran nähen? und den ring dann mit kabelbinder festmachen. da kann nichts abgepiddelt werden und der knoten kann nicht von alleine aufgehen.

    AntwortenLöschen
  3. Robert hat es aufgefuttert ... echt! Zerbissen, die Mühe war umsonst.
    Er hat auch auf dem Käppi, in Pullis etc. die Handynummer.
    Als wir die Hundedame chippen liessen .... nee, ich schreib lieber nicht was der grosse Bruder da gesagt hat
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥