Montag, 23. Februar 2015

TrendyTrench kann auch ein Regenmantel werden mit beschichteter Baumwolle

Hui, ich hab Blog-Stau, tut mir leid, eigentlich wollte ich Euch noch einiges zeigen, doch mit Kindern kommt es oft anders als man geplant hat.

Daher ziehe ich jetzt etwas vor das ich eigentlich gar nicht mitnähen wollte. Mäntel und Jacken sind immer solche Angstgegner von mir. Doch dann packt mich der Ehrgeiz und ich ziehe es durch und auch noch unter erschwerten Bedingungen die ich mir meist selbst schaffe.

So habe ich aus dem neuen Trenchcoat E-Book von nEmadA einfach mal ein Regenmantel genäht und dazu noch einen Regenhut aus einem Schnitt den ich in meiner Anfangszeit einmal verkackt habe und nie wieder ran traute. (Es ist mega blöd, wenn bei einem Schnitt mit vielen Einzelteilen 1cm Nahtzugabe schon drinnen ist und man selbst gar keinen cm Naht näht und sich einfach nicht daran gewöhnen kann)

Doch jetzt zum Trenchcoat TrendyTrench

 Da ging es dem Rübchen zum Glück noch gut und hat mal wieder perfekt das Model für mich gespielt.



Eigentlich hat der Mantel noch Umschläge an den Ärmeln, doch ich habe das ganze umgekehrt genäht, denn es ist ja ein Regenmantel und da soll ja an den Ärmeln auch nichts nass werden.



Auch im Rückenbereich habe ich auf die Teilung verzichtet, da ich dachte um so weniger Nähte, desto weniger Möglichkeit für Feuchtigkeit sich nach innen zu mogeln.



Aber wenn es richtig doll regnet kann man ja trotzdem einen Schirm nehmen und Jolina hat vor kurzem den Schirm von Louisa "geerbt" und findet ihn richtig toll.



Der Hut ist eigentlich ein Sonnenhut aus einem Nähbuch das ich Euch ebenfalls unten verlinkt habe, aber was gut gegen Sonne ist auch gut gegen Regen und ich denke den nähe ich noch ein paar mal.



Jetzt muss es nur regnen (aber nicht wirklich) und Jolina gesund werden und unser TrenyTrench Regenmantel kann getestet werden.



Gefüttert habe ich das Teil um es mir noch ein bisschen schwerer zu machen aus Fleece und zwar welcher der nach dem Zuschneiden größer ist, aaahhhh???? War das ein Kampf.


Ich bin richtig stolz auf mich, dass ich trotz Absage den Mantel trotzdem Probe genäht habe und dann noch so schön.



Ich bin auf Eure Werke gespannt, die ich bestimmt demnächst bei facebook
und Co entdecken werde




Schnitt Hut: "Wendehut" klein & oho: Kinderkleidung selber nähen 
  Stoffe: beschichtete Baumwolle von swafing
genähte Größe: 110/116
Model: Jolina
Fotos: JoLou
verlinkt zu: Outnow






PS: Das muss ich Euch noch zeigen
       Ihr habt doch gefragt wo ich meine Kitchen Aid in pink herhabe,
       heute morgen entdecke ich die Maschine in meiner Traumfarbe
       für noch weniger Geld, ich würde sagen: "Zuschlagen"


Kommentare:

  1. Der sieht soooo schick aus! Vor allem in Verbindung mit dem Hut ist das wirklich zu goldig!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Zuckersüße Fotos und mit dem Hütchen einfach zu goldig.

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  3. Besser spät als nie. ..;) Zufällig bin ich auf dieser Seite gelandet und wollte einfach nur schreiben, wie schön der Regentrench samt Hut ist ( obwohl er wahrscheinlich schon nicht mehr passt). Und wenn sich ein Kind mit soviel Stolz darin ablichten lässt, weiß man: Die Mühe hat sich gelohnt...alles richtig gemacht...weiter so!
    Viele liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥